Alter Bösendorfer, kann mir jemand was darüber sagen?

O
oldboy
Dabei seit
30. Sep. 2020
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
bin absoluter Laie und auch neu auf diesem Forum.
Habe einen alten und sehr nachgelassenen Bösendorfer gefunden und habe fast 0 Infos dazu. Ich finde auch keinen Typenschild/Aufkleber/Seriennummer o.ä. Könnte mir jemand anhand von den Fotos ungefähr sagen wie alt der Kollege sein könnte?
Bin für jede Meinung, jeden Hinweis dankbar.
LG
OldboyA1D723DE-BA1F-4476-85C9-A03633660283.jpegB1764774-E83B-427D-AB39-D5F987D2E4C6.jpeg02DF55DC-8211-4D05-A49C-839888EC133E.jpeg6B33FFDA-4029-4AF4-97A9-F454C5898522.jpegD2DFD3D8-7CE1-4619-BCA8-94CC24F0C861.jpegA1D723DE-BA1F-4476-85C9-A03633660283.jpeg
 
saugferkel
saugferkel
Dabei seit
18. Feb. 2016
Beiträge
1.238
Reaktionen
1.232
Mit Wiener Mechanik. Vielleicht von 1910?
 
Marlene
Marlene
Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
13.741
Reaktionen
11.021
Vermutlich habe ich Tomaten auf den Augen... Wo sieht man das (ich nicht)?
:konfus:
 
bluesman
bluesman
Dabei seit
11. März 2018
Beiträge
242
Reaktionen
186
Nach meiner Interpretation müsste das z.B. an diesen Stellen zu sehen sein:
 

Anhänge

  • D778E092-0115-4D1C-8418-58F4D952D74C.jpeg
    D778E092-0115-4D1C-8418-58F4D952D74C.jpeg
    484,9 KB · Aufrufe: 30
O
oldboy
Dabei seit
30. Sep. 2020
Beiträge
4
Reaktionen
0
Danke erstmal euch allen!
Was wir bisher dachten, ist das es vor 1914 hergestellt wurde. Soweit passt das.

Sollte es irgendwo auf dem Flügel (angebracht) ein Typenschild oder Seriennummer geben?

Gab es damals auch besondere Modellnamen oder war lediglich die „Länge“ die Unterscheidung?

LG
Oldboy
 
agraffentoni
agraffentoni
Dabei seit
13. Jan. 2011
Beiträge
9.307
Reaktionen
5.227
Sollte es irgendwo auf dem Flügel (angebracht) ein Typenschild oder Seriennummer geben?
Vielleicht ist auf dem Resonanzboden eine Nummer zu finden, oder in der Spiellade, wenn man die Mechanik herauszieht. Dies ist bei einem Wiener allerdings nicht so einfach ist, denn da gibt es meist einen Rahmen unter der Klaviatur, der zuerst herausgezogen werden muß.
 
Zuletzt bearbeitet:

O
oldboy
Dabei seit
30. Sep. 2020
Beiträge
4
Reaktionen
0
Finde leider keine Nummer (ohne was auszubauen, das traue ich mir nicht zu), habe von außen und von innen durchsucht, ist aber nichts zu sehen. Habe aber was neues „entdeckt“: auf beiden Seiten der Aufschrift „Bösendorfer“ sind in dem Lack 2 Kreise zu sehen, ich kann aber keine Symbole oder Schrift erkennen. Gehört das zu dem Logo?
 

Anhänge

  • 43F8411F-E63A-4D36-8340-41A80BB5D441.jpeg
    43F8411F-E63A-4D36-8340-41A80BB5D441.jpeg
    2,5 MB · Aufrufe: 38
  • 7F43FAB2-69A3-406B-8016-0DA23715BFFE.jpeg
    7F43FAB2-69A3-406B-8016-0DA23715BFFE.jpeg
    2,1 MB · Aufrufe: 38
Marlene
Marlene
Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
13.741
Reaktionen
11.021
Apropos Kreise...

Wozu dienen die beiden (und wie nennt man sie?) Rundungen seitlich des Notenpults? Das ist doch hoffentlich keine Aufforderung zum Abstellen von dekorativen Blumentöpfen?
 
Tastenscherge
Tastenscherge
Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.389
Reaktionen
2.473

In der Kneipe meines Vaters hatten wir mal für ein Jubiläum einen Leihflügel von Ibach. Der war matt schwarz (vermutlich weil unempfindlicher) und hatte links tatsächlich einen Aschenbecher eingebaut. Also in der Backe eingelassen. Das war auch kein uralter überholter Flügel, sondern wohl eher einer aus den Siebzigern.
 
O
oldboy
Dabei seit
30. Sep. 2020
Beiträge
4
Reaktionen
0
:023:Vllt mal was „on-topic“? 😂
 
 

Top Bottom