Alten Stutzflügel als (Dauer-)Leihgabe. Machen oder nicht?

  • Ersteller des Themas Araponga
  • Erstellungsdatum


F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
1.179
Reaktionen
611
Wieso macht die Verkäuferin Druck? Gehörte der Flügel nicht einem Freund, der ihn später für sein Kulturzentrum haben wollte?
Da hast du dich verlesen. Der Freund würde das Instrument von der "Verkäuferin" geschenkt(!) bekommen und dann bei @Araponga unterstellen.

Wenn sie jemanden hat, der dafür zahlt, soll sie es doch der anderen Person verkaufen(!) und die Sache ist erledigt. Das finde ich merkwürdig.

@Araponga Ich finde nach wie vor, dass dein Freund erst einmal klar sagen soll, welche Reparaturen er jetzt vornehmen will. Wenn er gar nichts macht, würde ich den Flügel in der Konstellation nicht nehmen.
 
Tastenscherge
Tastenscherge
Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.873
Reaktionen
3.041
Lass den Flügel lieber an dir vorüber gehen. Das klingt so, als wenn die Dämpfung Probleme hätte. Und bei so einem alten Teil ist mit Sicherheit noch mehr im Argen. Es gibt ja immer wieder so Angebote von alten Flügeln. Die kann man oft für ganz kleines Geld bekommen. Und manchmal kann man damit echt Glück haben. Den Hersteller Knöchel gibt es übrigens seit 1935 nicht mehr.
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.485
Reaktionen
9.830
Ich fand ihn ziemlich laut und hallig, nicht "trocken", wie nennt man das? Mit Pedal gespielt noch extremer, irgendwie verwaschen.
Also eher kloing, boing

Es gibt wohl inzwischen auch einen sehr interessierten Käufer, schreibt die Besitzerin. Vielleicht will sie aber auch nur Druck machen.
Ziemlich sicher.

Ich denke, ich werde mir mal eine Schablone basteln, um annähernd ein Gefühl dafür zu bekommen, wie ich ihn am besten aufstellen könnte.
Achtung: Bring die Schablone bei Begutachtung auf die richtige Höhe!! (mithilfe von Stühlen, Buchstapeln o.ä.). Die Wirkung ist völlig anders als auf dem Boden!
 
 

Top Bottom