6 A4 Notenseiten auf dem Klavier umblättern?

Dieses Thema im Forum "Klavierspielen & Klavierüben" wurde erstellt von playitagain, 6. Feb. 2019.

  1. playitagain
    Offline

    playitagain gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.141
    Liebe Klavierbegeistere!

    Habe ein Stück das besteht aus 6 A4-Papiernotenseiten. Hat jemand ein Idee wie ich diese Notenblätter am Klavier auflegen/organisieren kann damit ich die möglichst flüssig spielen kann, wegen dem umblättern?

    Eine Lösung wäre das Stück auswendig zu lernen, darauf soll sich dieser Faden aber nicht richten.
    Eine andere Möglichkeit ist ein Ringbuch mit Klarsichtfolien das blendet aber je nach Lichteinfall.
    Dann gibt es noch den Umblattler (jetzt nicht mit Schuhplattln verwechseln), den meine ich auch nicht.

    Den Stein der Weisen habe ich noch nicht gefunden.

    LG
     
  2. Steinbock44
    Offline

    Steinbock44

    Beiträge:
    1.724
    Weitere Möglichkeit, die Blätter zusammenkleben.
     
    playitagain gefällt das.
  3. Child Of Vision
    Offline

    Child Of Vision

    Beiträge:
    75
    Hab mir zu solchem Zweck eine "Verlängerung" für das Noten-Pult gebastelt: aus schwarzen A3 - Pappen. Nimm 3 Stück davon, kannste deine 6 Blätter mit Büroklammern festklemmen, brauchste nicht blättern. Zusammenklappbar. Austauschbar :)
     
    Tastimo und playitagain gefällt das.
  4. pianochris66
    Offline

    pianochris66

    Beiträge:
    8.937
    Beklebe die Rückseite der Seite 1 mit Seite 4, Seite 2 mit Seite 5 und Seite 3 mit Seite 6. Anschließend machst Du aus diesen dann 3 Seiten durch das Verkleben mit Tesafilm eine Seite, dann musst Du nur einmal umblättern/wenden:-).
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Feb. 2019
    playitagain gefällt das.
  5. herr_zog
    Offline

    herr_zog

    Beiträge:
    439
    Meine ehemalige Klavierlehrerin hat die Seiten auch immer zusammengeklebt.
    Ansonsten die Noten einfach ohne Folie einheften. ;-)
     
    playitagain gefällt das.
  6. Steinbock44
    Offline

    Steinbock44

    Beiträge:
    1.724
    playitagain gefällt das.
  7. Joh
    Offline

    Joh

    Beiträge:
    768
    wetten, dass innerhalb dieser 6 Seiten eine Stelle ist, wo man gefahrlos blättern kann.
     
    playitagain gefällt das.
  8. DonBos
    Online

    DonBos

    Beiträge:
    2.182
    Ich nutze für solche Zwecke auch die Klebemethode. Einfach alle 6 Seiten zu einer langen Seitenwurst in der richtigen Reihenfolge mit tesa zusammenkleben und dann selbst entscheiden zwischen welchen der Seiten du überhaupt blättern willst und zwischen welchen nicht (und dann die Seitenwurst entsprechend zusammenlegen).
     
    dilettant und playitagain gefällt das.
  9. Gymnopedie
    Offline

    Gymnopedie

    Beiträge:
    315
    Ich kopiere die Noten und klebe sie mit Tesa zusammen. Die Notenauflage meines Klavieres (war eine Kaufbedingung) schafft fuenf Seiten. Ich habe ein siebenseitiges Stueck ( Porz Goret von YT jaja...) :005:, da kann ich nach Seite fuenf umblaettern.
     

    Anhänge:

    Robinson und playitagain gefällt das.
  10. Ferdinand
    Offline

    Ferdinand

    Beiträge:
    660
    Ganz einfach, die Noten ins iPad kopieren, die erste Seite im iPad aufrufen und dann mit Airturn o.ä.(mit Bluetooth gekoppelt) per linken Fuß umblättern
     
    playitagain gefällt das.
  11. DonMias
    Offline

    DonMias

    Beiträge:
    1.975
    Noch einfacher: Umblätterer engagieren. ;-)

    Die iPad-Lösung hat zwei Nachteile: Man muss ein iPad haben und noch verhältnismäßig gute Augen. Ansonsten klingt die Idee nicht schlecht.
     
    playitagain gefällt das.
  12. Ferdinand
    Offline

    Ferdinand

    Beiträge:
    660
    Der 'große' iPad Pro ist da schon recht brauchbar aber auch sauteuer :geheim:
     
  13. Moderato
    Offline

    Moderato

    Beiträge:
    3.803
    Das ist echte Virtuosität.;-) Schaffst Du das einhändig zu wenden, oder benutzt Du die Wegschmeißtechnik.:-)Ach wegschmeißen geht ja gar nicht.
     
    dilettant und playitagain gefällt das.
  14. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    8.537
    Mal eine ernst gemeinte Frage: Wozu braucht man beim ÜBEN das gesamte Stück vor der Nase? Oder soll es für ein Konzert sein?
     
    playitagain gefällt das.
  15. DonMias
    Offline

    DonMias

    Beiträge:
    1.975
    Das mag sein. Das große ist mir für den alltäglichen Einsatz zu unhandlich, daher kann ich es nicht aus eigener, praktischer Erfahrung beurteilen. Ich würde wahrscheinlich trotzdem zur Klebelösung greifen. Mehrere Seiten nebeneinander ist mir lieber als immer nur die eine, die das Tablet darstellen kann. Zudem besteht auf dem hochglänzenden Bildschirm immer die Gefahr von Spiegelungen. Aber das muss jeder für sich selbst ausprobieren und beurteilen.
     
  16. mick
    Offline

    mick

    Beiträge:
    10.090
    In der Zeit, die ihr für eure aufwendigen Basteleien aufwendet, könntet ihr das Stück auch auswendig lernen. :lol:
     
  17. DonMias
    Offline

    DonMias

    Beiträge:
    1.975
    Du kannst 6 beliebige Seiten Klavier-Literatur schneller auswendig lernen als zusammen zu kleben? Ich habe ja schon lange geglaubt, dass Du gut bist, aber so gut ...

    Oder bist Du handwerklich so schlecht? :-D
     
    dilettant gefällt das.
  18. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.252
    Ich habe je zwei A4-Seiten nebeneinander auf A3 gedruckt und die drei Seiten dann laminiert. Das ist sehr handlich, steht fest auf dem Notenpult und man kann mit Folienschreiber schreiben und wegwischen. Das war besonders bei Milhauds "Lent" sehr praktisch, denn darin habe ich gefühlte 123 Mal den Fingersatz geändert.
    :-D
     
    playitagain gefällt das.
  19. herr_zog
    Offline

    herr_zog

    Beiträge:
    439
    Wie langweilig! :-D
     
  20. cwtoons
    Offline

    cwtoons

    Beiträge:
    6.961
    Wenn Du die Blätter auf Din-A-5 verkleinerst und immer zwei auf ein quergestelltes A-4-Blatt druckst, kriegst Du sogar acht Notenseiten = 4 Blätter auf den Notenständer.

    CW
     
    playitagain gefällt das.