Yann Tiersen - La Valse d`Amélie

bechode

bechode

Dabei seit
14. Okt. 2006
Beiträge
992
Reaktionen
113
Neue Aufnahme (Yann Tiersen - La Valse d`Amélie)

hallo
ich hab mal wieder ein neues video auf youtube hochgeladen. das Lied ist von Yann Tiersen - La Valse d´Amélie. Ist klaviertechnisch gesehen zwar kein großes Kunstwerk, aber ich finds trotzdem schön. Ist aber wieder nur mit einer Digitalkamera aufgenommen d. h. der Ton ist relativ schlecht, diesmal hab ich die Kamera auch direkt auf Klavier gestellt. Ein Stativ wär dabei glaub ich auch nicht schlecht gewesen, weil manchmal das bild etwas verwackelt ist. :roll:
Bin für positive als auch negative Kritik dankbar. Könnt auch Kommentare direkt in Youtube reinschreiben wenn ihr wollt.
Ach ja hier ist der Link:
http://www.youtube.com/watch?v=BxrGjBOP4nE


PS. Was ist eigtl mit dem Video Archiv in diesem Forum? Bis jetzt sind da ja nur die berühmten Pianisten vertreten, aber Videos von uns Normalsterblichen waren doch auch geplant oder?

gruß bechode
 
Sehr gefühlvoll gespielt. =)
Und zum Thema "klaviertechnisch kein großes Kunstwerk": Das soll dir erst mal einer nachmachen!!

liebe Grüße

Stilblüte
 
Wehe, du hast das Ernst gemeint ;)
Kinderleicht ist überhaupt nichts, wenn man es gut spielt, ich habe das noch kein Kind spielen hören :P
Außerdem habe ich das bestimmt schonmal gespielt, zumindest so ungefähr, ich habe die Stücke für mich mal aus dem Gehör geklimpert- besonders l'après-midi (oder wie dieses bekannte heißt), aber natürlich längst nicht so perfekt wie du.
Hat aber gereicht um zu merken, dass man dafür sehr wohl was drauf haben muss- Ich finde, dass die Linke Hand bei Tiersen ungewöhnlich stark gefo(e)rdert wird in Bezug auf koordination.
Wer das kann, der kann was.

Stilblüte
 
Also die linke Hand spielt ab 1:07 immer das selbe! das ist ein Lauf immer mit dem selben Fingersatz nur beginnt er meistens mit einer anderen Note (eigtl nur a,c,d oder f glaub ich). und davor wird die linke Hand nocht groß gefordert. Ob bei anderen Stücken von Yann Tiersen die linke Hand mehr gefordert ist weiß ich aber nicht.
 
Ich hab die Aufnahme nochmal gemacht und den Link schon geändert! Bin nämlich auf die (schon fast revolutionäre:D) Idee gekommen den Ton direkt aufm Clavinova aufzunehmen und dann in das Video einzufügen. Da hätt ich auch früher drauf kommen können:mad:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Hat keiner mehr Kritik zu dem Video? Also laut den Bewertungen die ich bei youtube bekommen habe, müsste es da noch reichlich Kritik geben (hab 2mal ein stern und einmal 5 sterne bekommen was ich ehrlich gesagt nicht versteheh). Was sagt ihr dazu?
 
Hat keiner mehr Kritik zu dem Video? Also laut den Bewertungen die ich bei youtube bekommen habe, müsste es da noch reichlich Kritik geben (hab 2mal ein stern und einmal 5 sterne bekommen was ich ehrlich gesagt nicht versteheh). Was sagt ihr dazu?

Das versteh ich allerdings auch nicht, aber die Bewertungen bei youtube sind oft etwas kurios ;)
Von mir hast du jetzt auch noch mal 5 Sterne bekommen - aber bis die zwei 1er-Sterne ausgebügelt sind, das kann eine Weile dauern. Ich hab irgendwo mal gelesen, daß jemand sich mit dem Bewertungssystem nicht ausgekannt hat, der wollte dann Stern für Stern markieren... Ich vermute, so sind die zwei Einzelsterne zustandegekommen.

Du hast das wirklich wunderbar gespielt und die Handbewegungen sind auch super locker - einfach vorbildlich!

Haydnspaß
 
nein, die ein-sterne bewertungen hast du echt nicht verdient!
ich hätt dir jetzt nur vier gegeben, weil man ja das ganze video bewertet und nicht das klavierspile... und so schön man auch spielt auf nem e-Piano klingts nie umwefend ;)
ich hab dir jetzt allerdings gar keine bwetung gegeben, da ich nicht registriert bin :P
 
Auch ich finde dein Aufnahme klasse.
Vorallem, wie schon von Haydnspaß angesprochen, deine Lockerheit und Ruhe.
Dadurch gewinnst man ne schöne Elastizität beim Spiel.
An diesen Dingen hab ich momentan meine Baustelle ;-) und leicht ist das beileibe nicht..(für mich zumindest)

Gruß --- Sebi
 
Hallo
Wow! 6 Berwertungen in nur 2 Tagen. Danke vielmals für die Bewertungen, find ich echt super. :D

und so schön man auch spielt auf nem e-Piano klingts nie umwefend ;)
Da hast du leider recht! Hab halt noch versucht noch das Beste daraus zu machen aber bis jetzt hatte ich in meinen 4 einhalb Jahren wo ich Klavier spiele nur 2 mal das Vergnügen auf einem Flügel zu spielen und einmal auf einem Klavier und da merkt man schon das das ein Unterschied wie Tag und Nacht ist und das eigtl in allem (Klang, Anschlag, Pedale...). Ich hoffe nur, dass ich mir irgendwann mal den Wunsch erfüllen kann mir ein Klavier oder Flügel zu kaufen.;)

gruß bechode
 

ich find es auch sehr bewundernd, dass du eine gute handstellung hast obwohld u nie auf nem "richtigen" instrument spilest
oh ja.. ein Flügel wär mein traum *schwärm*
 
Wow! jetzt hab ich bei ca. 200 Views schon 9 Ratings! Danke vielmals!:eek:
 
habs mir gerade angehört, also von mir hättest du 5 sternchen bekommen, durfte aber nicht abstimmen da ich nicht regestriert bin
 
Hach, eines meiner lieblingsstücke *schmacht*
Sehr schön, wirklich sehr schön.

Ich kann das in so klein nicht erkennen, was ist im Stück die größte Notenentfernung? Oktav? None?
Größer kann ich nicht greifen.

Hör ich das richtig, C-Dur?
Würd das ja gerne mal spielen wollen.
Hab nicht die Noten leider nicht. :(
 
Hallo!
Danke für das Lob! :o
ja, das stück steht in c-dur oder besser gesagt a-moll in jedem fall hats keine vorzeichen!
Also die größte Entfernung ist in der rechten Hand (Oktave). Müsstest du schon spielen können, weil ich auch nicht weiter als ne none greifen kann! Bei der linken Hand musst du dir auch keine Gedanken machen, das ist immer der selbe Fingersatz nur beginnt man jedesmal mit einem anderen Ton. ;)
Also dieses Stück war jedenfalls für mich nicht schwer zu lernen. Nach so 4-5 Tagen könnt ich das schon flüssig und ohne Fehler spielen.

@Soulprayer: du hast ne neue Nachricht!;)

gruß bechode
 
Ja, das stimmt, Yann Tiersens Musik ist immer sehr leicht zu spielen, klingt aber trotzdem wunderschön (wenn man sie sich nicht zu oft anhört;) ).
Ich kann "la valse d'Amélie" zwar nicht spielen (find die Noten einfach nirgends), aber "Comptine d'été - l'après-midi", "Comptine d'été n°2 - un autre été" und "La dispute" (auch total schön). Die sind recht einfach zu meistern, im Gegensatz zu anderen Stücken kann ich die nach etwa einer halben bis ganzen Woche flüssig.
 
Ich bin jetzt auch bald mit dem Üben fertig :D Aber hab jetzt grad ziemlich wenig Zeit zum Spielen :shock: :cry:

Ps.: cooles Smiley: :kuss:
 
das thema ist ja schon rel. alt, ich erlaub mir trotzdem noch ne antwort zu schreiben:
sehr schön, ich würds auch gern spielen, aber das notenbuch kostet 25€ und da is nur das eine stück drin, was ich mag...
ich hab bei youtube schon einen kommentar geschrieben, aber wiederhol das gern noch mal:
sehr schön gespielt, was aus dem k-board rauszuholen ware, hast du denk ich rausgeholt, aber an manchen stellen fand ich deinen rhythmus ein bisschen komisch...
trotzdem sehr schön!! :)
 

Zurück
Top Bottom