Yamaha Clavinova CLP 120 an PC anschliessen / verbinden

  • Ersteller des Themas Luise
  • Erstellungsdatum
  • Schlagworte
    clavinova clp120 clavinova usb midi noten lernen pc anschliessen pc mit piano verbinden
L

Luise

Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
7
Reaktionen
4
Hallo Zusammen,

ich bin froh, dass ich diese Seite gefunden habe und hoffe auf Hilfe.

Wie geschrieben hab ich ein CLP 120 , klar ist schon was älter, aber ich bin sicher , dass es sich an den PC anschliessen lässt. Ich möchte es nicht ueber den Klinkenstecker, sondern Ueber den MIDI in und MIDI out anschliessen.

Ich fuege jetzt mal nen paar Fotos hinzu, mit allen anschluesse.

Wuerde das ganze gern so haben, dass man es am PC per USB verbinden.

Achso, mein Wunsch ist es, dass ich damit Noten und das Spielen am Klavier mit HIlfe des PCs erlernen kann.

Danke Danke Danke

Viele Gruesse
Luise
 

Anhänge

FünfTon

FünfTon

Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
3.093
Reaktionen
1.699
Willkommen im Forum, @Luise. Hast du das Clavinova bei eBay von "MUSIKLEHRER" erworben?
 
V

virtualcai

Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
615
Reaktionen
260
Du brauchst ein USB-MIDI Interface. Ich würde gleich ein kombiniertes Audio/MIDI Interface empfehlen, dann kannst Du auch die Klangerzeugung an den PC auslagern.
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.613
Reaktionen
20.533
L

Luise

Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
7
Reaktionen
4
Huhu,

erstmal danke für Eure Kommentare!!!

Ok, also ich hab ca. 2000 angefangen zu spielen, mit ner Klavierlehrerin! Mach ner Trennung hab ich aufgehört.

Jetzt möchte ich halt gern wieder spielen und hab schnell bemerkt, kacke alles verlernt... Ernsthaft!

Leider bin ich jetzt nicht so die Autodidaktin, leider....

Ich kann mir vorstellen, dass ihr recht habt, dass es gar nicht notwendig ist, mein Dpiano an den Laptop anzuschließen....

Also ich bin für alle Tipps dankbar! Wenn ihr Anregungen habt, wie ich schneller und besser voran komme (erstmal ohne Lehrer) dann freu ich mich!

Danke und viele Grüße
LUISE
 
L

Luise

Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
7
Reaktionen
4
So 'n altmodischer Kram ist hier nicht gefragt.

Noten und Klavierspielen und Musik und Lieder spielen und so weiter, all' so mühseliges Zeug lernt man heutzutage mit 'ner App und 'nem PC. Wofür gibt es denn das alles?

CW
Ganz ehrlich, da ich da dachte es sei nicht so effiktiv, wie das Ding anzuschließen und sich das kontrollieren zu können, erschien bis vorhin sinnvoll
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.613
Reaktionen
20.533
Wenn ihr Anregungen habt, wie ich schneller und besser voran komme (erstmal ohne Lehrer) dann freu ich mich!
Da müsste man evtl. auch Deinen Stand wissen. Komplett alles wirst Du auch nicht verlernt haben. Manches muss sicher nur wieder "erweckt" werden.
Der beste Tipp ist: Effektives Üben. Das muss man lernen. Hier im Forum findest Du sehr viele Hinweise darauf. Stöbere dazu auch mal in der "Linkliste" oder schau bei Stilblütes Übetipps vorbei.

Für die Praxis ist die Theorie (das Musikverständnis) ein effektives Fundament, wobei man Beides nicht getrennt voneinander üben muss, vermutlich nicht einmal soll. Es macht die Sache wesentlich einfacher, wenn man auch versteht, was man da macht. Dafür gibt es jede Menge analogen und digitalen Lesestoff.
digitale Tipps auf die Schnelle aus dem Kopf:
https://www.musiklehre.at/index.htm
https://www.youtube.com/user/klauskauker/playlists (Workshops Basic, Akkorde, Intervalle)
 

B

brennbaer

Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.728
Reaktionen
1.311
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.683
Reaktionen
6.772
Vielen Dank für die Übersetzung!

Ich glaube, da hat sie Recht. Hätte es damals schon Computer und Apps gegeben, wäre ich heute ganz bestimmt Konzertpianist.

CW
 
V

virtualcai

Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
615
Reaktionen
260
Also:
Zur Kontrolle des Gespielten hat dein Digitales sicher eine Aufnahmefunktion. Da brauchst Du den Computer nicht.
Schwieriger, bzw nicht wirklich möglich ist es, ohne Lehrer seine Bewegungsabläufe zu kontrollieren. Aber auch da hilft ein Computer nicht.
 
L

Luise

Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
7
Reaktionen
4
Da müsste man evtl. auch Deinen Stand wissen. Komplett alles wirst Du auch nicht verlernt haben. Manches muss sicher nur wieder "erweckt" werden.
Der beste Tipp ist: Effektives Üben. Das muss man lernen. Hier im Forum findest Du sehr viele Hinweise darauf. Stöbere dazu auch mal in der "Linkliste" oder schau bei Stilblütes Übetipps vorbei.

Für die Praxis ist die Theorie (das Musikverständnis) ein effektives Fundament, wobei man Beides nicht getrennt voneinander üben muss, vermutlich nicht einmal soll. Es macht die Sache wesentlich einfacher, wenn man auch versteht, was man da macht. Dafür gibt es jede Menge analogen und digitalen Lesestoff.
digitale Tipps auf die Schnelle aus dem Kopf:
https://www.musiklehre.at/index.htm
https://www.youtube.com/user/klauskauker/playlists (Workshops Basic, Akkorde, Intervalle)
Ganz
Da müsste man evtl. auch Deinen Stand wissen. Komplett alles wirst Du auch nicht verlernt haben. Manches muss sicher nur wieder "erweckt" werden.
Der beste Tipp ist: Effektives Üben. Das muss man lernen. Hier im Forum findest Du sehr viele Hinweise darauf. Stöbere dazu auch mal in der "Linkliste" oder schau bei Stilblütes Übetipps vorbei.

Für die Praxis ist die Theorie (das Musikverständnis) ein effektives Fundament, wobei man Beides nicht getrennt voneinander üben muss, vermutlich nicht einmal soll. Es macht die Sache wesentlich einfacher, wenn man auch versteht, was man da macht. Dafür gibt es jede Menge analogen und digitalen Lesestoff.
digitale Tipps auf die Schnelle aus dem Kopf:
https://www.musiklehre.at/index.htm
https://www.youtube.com/user/klauskauker/playlists (Workshops Basic, Akkorde, Intervalle)
Huhu,

erstmal danke für deine ausführliche Antwort

Ich hab mir da Gedanken gemacht, mich ans Klavier gesetzt und ICH KANN FAST NIX MEHR!
Ich schau jetzt mal die ganzen Links durch. Hab jetzt auch schon nach ner App gesucht und auch gefunden.... Jetzt bestelle ich dieses Teil zum Anschließen an den PC.
Wie gesagt, erstmal tausend Dank für die Tipps.
Luise
 
L

Luise

Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
7
Reaktionen
4
Also:
Zur Kontrolle des Gespielten hat dein Digitales sicher eine Aufnahmefunktion. Da brauchst Du den Computer nicht.
Schwieriger, bzw nicht wirklich möglich ist es, ohne Lehrer seine Bewegungsabläufe zu kontrollieren. Aber auch da hilft ein Computer nicht.
Ja es hat eine Aufnahmefunktion.... Und genau das, was du sagst, denk ich auch. Ich brauch wieder ne Lehrerin! Danke!
 
 

Top Bottom