XXX

Mawima

Mawima

Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
967
Reaktionen
477
Wir haben eine alten Flügel, der auf Luftveränderung sehr reagiert. Ich habe es ein Jahr mit Befeuchter alla Venta und nur noch fein dosiertem Lüften versucht. Das war aber mühsam und im oberen Stock unseres Hauses bekamen wir Feuchtigkeitsprobleme.

Nun haben wir einen Dampp Chaser: Der Flügel ist stabiler als vorher, obwohl wir nun sowohl im Sommer als auch im Winter lüften, wie es uns gefällt.

Also meiner Erfahrung nach funktioniert der Dampp Chaser sehr gut und stabilisiert das Instrument auch bei wechselnden Umgebungsbedingungen sehr effektiv.

Liebe Grüße,
Martin
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Schließe mich Mawima an. Sehr effektiv, sehr komfortabel. Leider: Unterm Flügel nicht so hübsch.
 
B

Barock

Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
116
Reaktionen
0
Nachdem unser Flügel jetzt bald kommt (am Montag geht er von Rellingen zum Händler), wollte ich natürlich die Chance nutzen und hab das Thema Damp Chaser mit dem Händler besprochen (und dachte mir eigentlich schon, wieso soll er das Teil nicht empfehlen). Sonderbarerweise tat es dies aber nicht.

Hier im Forum (und auch in anderen Quellen) liest man ja eher Positives zu diesem Teil und ich war eigentlich überzeugt (obwohl optisch wirklich übel), den Damp Chaser zu kaufen.

Laut Aussage des Händlers nutzt das Teil zwar schon, aber eben nur sehr punktuell und die rel LF läßt sich natürlich nicht im Bereich Flügel "einschließen". Der Tank wäre sehr klein, müßte sehr häufig befüllt werden und niemand hätte Bock mehrmals täglich unter den Flügel zu kriechen.

Hmmmmm ..... ich weiß es nicht. Wir haben jetzt schon einen Venta, der im Winter die rel LF (wenn draußen extrem kalt und trocken) von 20% drinnen auf 30% drinnen bringt. Nicht gut genug. 45% wäre wohl optimal, aber nach Händler-Aussage sollten auch 40% reichen.

Naja, jetzt werden wir erst mal noch zwei große Ventas (LW 45) kaufen und schauen, ob wir in "Winter-Extrem-Situationen" 40/45% rel LF erreichen.

Wie gesagt, wir waren eigentlich überzeugt, einen Dump-Chaser zu kaufen, aber nach der eher negativen Aussage des KH (und was sollte dieser von einem Nicht-Kauf haben?) erst mal nicht.

Bin mir aber trotzdem nicht sicher, ob so ein Teil (wenn auch hässlich) zusätzlich nicht doch noch Sinn machen würde. :?:
 
C

Curby

Guest
Nachdem unser Flügel jetzt bald kommt (am Montag geht er von Rellingen zum Händler), wollte ich natürlich die Chance nutzen und hab das Thema Damp Chaser mit dem Händler besprochen (und dachte mir eigentlich schon, wieso soll er das Teil nicht empfehlen). Sonderbarerweise tat es dies aber nicht.

Hier im Forum (und auch in anderen Quellen) liest man ja eher Positives zu diesem Teil und ich war eigentlich überzeugt (obwohl optisch wirklich übel), den Damp Chaser zu kaufen.

Laut Aussage des Händlers nutzt das Teil zwar schon, aber eben nur sehr punktuell und die rel LF läßt sich natürlich nicht im Bereich Flügel "einschließen". Der Tank wäre sehr klein, müßte sehr häufig befüllt werden und niemand hätte Bock mehrmals täglich unter den Flügel zu kriechen.

Hmmmmm ..... ich weiß es nicht. Wir haben jetzt schon einen Venta, der im Winter die rel LF (wenn draußen extrem kalt und trocken) von 20% drinnen auf 30% drinnen bringt. Nicht gut genug. 45% wäre wohl optimal, aber nach Händler-Aussage sollten auch 40% reichen.

Naja, jetzt werden wir erst mal noch zwei große Ventas (LW 45) kaufen und schauen, ob wir in "Winter-Extrem-Situationen" 40/45% rel LF erreichen.

Wie gesagt, wir waren eigentlich überzeugt, einen Dump-Chaser zu kaufen, aber nach der eher negativen Aussage des KH (und was sollte dieser von einem Nicht-Kauf haben?) erst mal nicht.

Bin mir aber trotzdem nicht sicher, ob so ein Teil (wenn auch hässlich) zusätzlich nicht doch noch Sinn machen würde. :?:
Ich muss 1,2 mal im Monat über einen Füllschlauch (nicht drunter kriechen..) befüllen. Ohne spielen hätte sich die Stimmung meines Flügels wohlmöglich ewig gehalten. Jedenfalls hatte er sich innerhalb eines Jahres kaum verstimmt. Ob dies am DC lag kann ich nicht ganz beurteilen.

Aber ich verstehe deinen Händler nicht. Er kriegt da doch Geld für..
 
K

Klavierbaumeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.327
Reaktionen
188
Aber ich verstehe deinen Händler nicht. Er kriegt da doch Geld für..
Und deswegen soll er engegen seiner eigenen Überzeugung einen DC verkaufen?

Ich würde dem Kunden auch einen zweiten Venta empfehlen, wenn er ohnehin schon einen hat.
Lieber zwei Kaltverdampfer (Venta, Brune, etc.) als einen DC.
Nur wenn Kaltverdampfer überhaupt nicht in Frage kommen sind DC hervorragend.
 
C

Curby

Guest
Und deswegen soll er engegen seiner eigenen Überzeugung einen DC verkaufen?

Ich würde dem Kunden auch einen zweiten Venta empfehlen, wenn er ohnehin schon einen hat.
Lieber zwei Kaltverdampfer (Venta, Brune, etc.) als einen DC.
Nur wenn Kaltverdampfer überhaupt nicht in Frage kommen sind DC hervorragend.
Ich denke erliche Leute sind inzwischen die Ausnahme. Man nimmt doch jeden Cent heute mit.
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.599
Reaktionen
20.527
Dann hast Du eine zu schlechte Meinung von den Menschen.
 
K

Klavierbaumeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.327
Reaktionen
188
Es erzeugt ein Lüftergeräusch.
 

fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Ein Venta bringt dann nichts, wenn die Räume zu groß, zu offen sind. Außerdem rate ich aus eigener Erfahrung dann ab, wenn man sich mit hartem Wasser rumärgern muss. Nicht jeder macht so gerne Gymnastik wie Marlene ;-) und nicht jeder will sich eine Entkalkungsanlage kaufen. Weiterhin bringt der Venta eben in feuchten Sommern (und da haben wir hier gerne mal 70-80%) gar nix. Und bei extrem trockenen Wintern kommt man mit dem Befüllen kaum hinterher. Bei fehlerhafter Bedienung schadet er nicht nur "toter" Materie, sondern kann als Keimschleuder die Gesundheit beeinträchtigen.

Dass der Händler den DC nicht verkaufen mag, ist in meinen Augen Bequemlichkeit. Beim Flügelverkauf bleiben ein paar Tausender hängen, bei der mühsamen DC-Montage ein paar Hunnis, wenns hochkommt... und wenn der Kerl dann noch falsch montiert, gibts Ärger ...

Auf jeden Fall ist die Argumentation des Händlers alles andere als seriös:
1) der DC funktioniert. Das bestätigen unzählige User
2) der DC ist (außer vollautomatischer Klimaregulierung) die komfortabelste Lösung
- das Befüllen geht ohne Bücken oder gar Kriechen
- die Befüllungsintervalle liegen bei mir (extremes Klima!!!) bei 10-14 Tagen in sehr trockenen Wintern und ca. 4-6 Wochen im Sommer.

Gegen den DC kann man einwenden:
- nicht hübsch
- Elektronik am edlen akustischen Instrument
- Stromverbrauch

ICH möchte auf meine DCs nie mehr verzichten!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
K

Klavierbaumeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.327
Reaktionen
188
bei der mühsamen DC-Montage ein paar Hunnis, wenns hochkommt...
Ein DC ist schnell montiert.
Die Demontage nach einigen Jahren ist ekelhaft und das anschließende Säubern des Instrumentes dauert länger.
Wo ist der Unterschied, ob der Kaltverdampfer verkalkt oder der DC?
Nimm einen guten Kaltverdamper MIT Filtermatten (z.B. Brune), dann ist auch die Reinigung kein Problem.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Wo ist der Unterschied, ob der Kaltverdampfer verkalkt oder der DC?
Ich habe mit Venta im Winter locker 10 l pro Tag verbraucht, OHNE die nötige rF zu erreichen. Beim DC sinds maximal 2,5 l für 10-14 Tage. DAS kann (und SOLL) man mit Aqua dest. abdecken.

Nein. Das dauert AM FLÜGEL mindestens eine Stunde und ist üble "Über-Kopf-Arbeit". Ich würd lieber Flügel verkaufen als DCs ;-)

Die Demontage nach einigen Jahren ist ekelhaft und das anschließende Säubern des Instrumentes dauert länger.
Lieber KBM, entweder hast Du keine Ahnung oder aber Du streust aus mir unbekannten Gründen hier lustige Falschinfos. Was bitte, soll da ekelhaft sein? Meine DCs sind nun schon 3, 4 Jahre im Einsatz und die sind "jungfräulich" wie am ersten Tag. Ekelhaft wirds nur, wenn die Leute Kalkwasser einfüllen und die paar Tropfen Frischhaltemittel sparen wollen (Mir reicht so eine kleine 200 ml ??? Flasche rund zwei bis drei Jahre!!!). Aber selbst wenn da so ein Saustall wäre: Alle sensitiven Teile sind mit Kunststofffolien (Verbrauchsartikel) geschützt. Die zieht man ab und wirft sie weg. Fertig. Übrigens: Ich habe auch noch die ersten Folien dran.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C

Curby

Guest
Wie kommt die Siffe (bei mir nur etwas Mineralkruste am Heizstab) vom Damp Chaser denn bitte IN den Flügel? Das kann ich mir grade so gar nicht vorstellen... selbst bei Klavieren
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.985
Reaktionen
2.311
...Nimm einen guten Kaltverdamper MIT Filtermatten (z.B. Brune), dann ist auch die Reinigung kein Problem.
Da habe ich mal nach gegoogelt, weil mich mein Venta häufiger mit Ausfall nervt. Ich vermute da als Grund den schlechten Kontakt zur Füllstandsüberwachung. Die Leistung im leisen Gang ist dürftig. Aber beim Brune soll man alle 2-3 Tage das Restwasser wegschütten. Es würde mich aber auch stören so häufig mit dem teilgefüllten Ding durch die Wohnung zu laufen. Der Grund ist wahrscheinlich ein fehlendes Mittel gegen Bakteriumwachstum. Beim Venta muß man das wesentlich weniger häufig machen. Beim Brune soll man mindestens alle 10 Wochen den Filter komplett wechseln. Das ist auch einfacher beim Venta.

Gruß
Manfred
 
B

Barock

Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
116
Reaktionen
0
@fish

Unsere Räume (eigentlich das ganze Haus) sind recht offen, deswegen bringt/bringen auch ein/zwei Ventas nix. Geb ich Dir schon recht. Deswegen auch der Versuch noch ein paar mehr aufzustellen. Ich denke schon, dass die Dinger dann min 15/20l Wasser pro Tag in die Luft abgeben. Naja, bei 1,20 im Baumarkt für 5l AD immer noch billiger als ne Schachtel Zigaretten. :roll: (und es ist ja nicht nur für den Flügel ;) ).

Aber ehrlich: Jetzt bin ich doch wieder verunsichert doch noch den DC montieren zu lassen. Optisch ist das aber wirklich daneben. :???:
 
Forte

Forte

Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
109
Reaktionen
1
Also wir haben weiches Taunuswasser, was es einfacher macht :p
Wohnzimmer hat ca. 75 qm bei 3m Deckenhöhe, Boden komplett Parkett.
Ein LW45 - natürlich mit den empfohlenen Zusätzen - reicht auf Stufen 1 und 2 völlig aus. Angesteuert mit Hygrostat dem hier läuft das ganze vollautomatisch.

Nachteile:
Vergisst man Wasser anchzufüllen, geht die rL zügig in den Keller
Alle zwei Tage eine Gieskanne Leitungswasser nachfüllen
Laufgeräusch minimal, aber wahrnehmbar (die meisten PC's sind lauter)
Wohnzimmertüren müssen immer geschlossen sein - was mich am meisten stört

Wir denken jetzt darüber nach 2 LW45 zusätzlich anzuschaffen, um das ganze Haus zu befeuchten, da das Raumklima sehr angenehm ist.
 
Thread starter Ähnliche Themen Forum Replies Date
L Klavierlehrer-Forum 9
L Sonstige Musikthemen 10
L Das Klavier: allgemeine Infos, Kauf, Reparatur 13
L Das Klavier: allgemeine Infos, Kauf, Reparatur 51
L Das Klavier: allgemeine Infos, Kauf, Reparatur 6
Ähnliche Themen
XXX
XXX
XXX
XXX
XXX
 

Top Bottom