Womit hört ihr daheim Musikaufnahmen?

  • Ersteller des Themas raffaello
  • Erstellungsdatum

Womit hört ihr daheim Musikaufnahmen?

  • Handy bzw. MP3-Spieler auch daheim

    Stimmen: 12 36,4%
  • Einzelgerät mit integrierten Lautsprechern

    Stimmen: 3 9,1%
  • Kompaktanlage

    Stimmen: 7 21,2%
  • Stereoanlage

    Stimmen: 16 48,5%
  • Surroundanlage

    Stimmen: 7 21,2%
  • Audiophile High-End-Anlage

    Stimmen: 2 6,1%

  • Umfrageteilnehmer
    33
raffaello

raffaello

Dabei seit
24. Feb. 2012
Beiträge
442
Reaktionen
226
Mich interessiert in der Diskussion zur Umfrage, ob für Euch die Technik zur heimischen Wiedergabe von Musikaufnahmen und die damit verbundene Klangqualität ebenso wichtig ist wie Euer Klavier oder ob Ihr vielleicht eher den Standpunkt vertretet, dass eine Aufnahme sowieso nur eine Konserve und eine aufwändige Musikanlage damit eh vergebene Mühe ist.

Nachtrag: Ich habe den Computer bzw. das Tablett nicht extra erwähnt. Bitte wie ein Handy betrachten.
 
Zuletzt bearbeitet:
dilettant

dilettant

Dabei seit
5. März 2012
Beiträge
8.057
Reaktionen
9.862
Wo ziehst du die Grenze zwischen "normaler" Stereoanlage und auidophiler High-End-Anlage?
 
Gelöschte Mitglieder 10077

Gelöschte Mitglieder 10077

Dabei seit
13. Sep. 2015
Beiträge
3.380
Reaktionen
1.814
Ich habe einen Satz Stereolautsprecher an einem digitalen AV-Receiver und speise den per USB mit Musik. Zählt das schon als audiophil? ;-)
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.472
Reaktionen
21.777
Direkt von der (Onboard-)Soundkarte aus oder über einen externen A/D-Wandler?
Extern (bzw. bei den kleinen Monitoren, die am Rechner hängen, ist der Wandler in den Monitoren mit drin, also extern/intern :blöd:).
Hätte ja theoretisch auch mit einem Cochlea-Implantat sein können, vielleicht sollte ich diesbezüglich eine neue Umfrage starten... :zunge:
nicht nur theoretisch. Wenigstens eine Claviotin hat so was.
 
Opus10

Opus10

Dabei seit
31. Okt. 2015
Beiträge
320
Reaktionen
302
Ich würde sogar soweit gehen, dass man auch das Medium an sich betrachten muss.
Ich bin z.B. der felsenfesten Überzeugung, dass MP3 keine so gute Klangqualität bietet wie ein Stück auf gutem, alten Vinyl oder meinetwegen auch CD.
Alles. Nur. Subjektiv. Versteht. Sich. :heilig:

Ich benutze übrigens eine zusammengewürfelte Stereo-Anlage aus den 90ern mit rieeesengroßen Kaufhausboxen von Heco.
Klingt spitze!:-D
 
A

ag2410

Guest
Hallo @raffaello - leider hört man mit sehr guten Anlagen, wie schlecht so manche (aktuellen) CDs bzw. Konzert-DVDs abgemischt sind, die auf einer Kompaktanlage eigentlich gut klingen würden. Bis zum Anschlag die Höhen und Tiefen "aufgepimpt", dazwischen gibt es nichts...
Wir haben eine sehr gute Stereo-Anlage im Wohnzimmer, da macht das Zuhören genauso viel Spaß wie das nebenbei Hören.
Ich "sauge" die Musik vom PC oder Stick, manchmal Fernseher (Konzert-DVDs), selten Spotify.
LG Antje
 
thinman

thinman

Dabei seit
28. Feb. 2015
Beiträge
3.163
Reaktionen
5.137
ich hab mir eine old-school-Anlage zusammengestellt. Will heißen: möglichst Röhren an den richtigen Stellen (Verstärker, CD-Player). Ist im Winter zusätzlich als Heizung sehr gut brauchbar und sieht noch dazu gut aus.
 
J

Josef

ehemals jbs
Dabei seit
23. Juni 2009
Beiträge
1.340
Reaktionen
995
Ich hab einen Onkyo A-5VL mit Nuline32 Boxen. Manche Sachen klingen damit gut.
 
sail67

sail67

Dabei seit
21. Juli 2015
Beiträge
341
Reaktionen
371
Ich höre Musik über einen Yamaha AV Receiver, den ich nur als Vorverstärker nutze. Die Nubert Lautsprecher werden über eine separate Endstufe befeuert. Musik kommt als FLAC file vom eigenen Server,CD oder von Streamingdiensten.

Loudness War, schlechte Musikproduktionen werden so klar hörbar, aber ich erfreue mich immer an den guten Aufnahmen und guter Musik.
 
Zuletzt bearbeitet:
Barratt

Barratt

Lernend
Dabei seit
14. Juli 2013
Beiträge
11.443
Reaktionen
16.787
Am liebsten live aus meinen Instrumenten. :lol: (OK, sind keine Aufnahmen)


Früher war ich audiophil unterwegs, hatte mich anstecken lassen von Freaks aus der Wagner-Gesellschaft.
Nach und nach gaben die Geräte ihren Geist auf (der Verstärker hauchte 1999 sein Funktionsleben aus). Ich habe sie bislang nicht ersetzt. Heute reicht mir mein Laptop.
 
Nora

Nora

Dabei seit
15. Feb. 2009
Beiträge
3.493
Reaktionen
2.281
Ich hab' sogar noch einen Plattenspieler. :coolguy:

Im Wohnzimmer habe ich zwar eine Stereoanlage. Die Boxen hat ein damaliger Freund selbst gebaut. In den 80er Jahren. Die halten bis heute! Sind allerdings auch riesig.

Im Moment laufe ich in der Wohnung allerdings überwiegend mit dem MP3-Player rum. Knopf im Ohr.
 
Holger

Holger

Dabei seit
28. Nov. 2013
Beiträge
676
Reaktionen
622
Ich habe in der Wohnung verteilt mehrere Sonos Lautsprecher. Musik wird vom NAS gestreamt oder kommt von Internet Radiostationen. Damit können wir flexibel in der ganzen Wohnung überall die selbe Musik hören oder auch unterschiedliche Musik in einzelnen Räumen.
Abgestimmt habe ich nicht, weil das in keine Kategorie passt, oder?
 
P

PianoAmateur

ehemals Ludwig69
Dabei seit
19. Aug. 2015
Beiträge
513
Reaktionen
482
Gruß an alle Leser!

Früher habe ich viel und gerne über meine Stereoanlage Musik gehört, hauptsächlich Klassik. Seitdem es deswegen immer wieder Streit mit den Hausbewohnern gab, höre ich nur noch, wenn überhaupt, vom Smartphone über Kopfhörer. Aber eigentlich habe ich die Freude am Musikhören aus den o.g. Gründen verloren.

Andreas
 
Holger

Holger

Dabei seit
28. Nov. 2013
Beiträge
676
Reaktionen
622
Das war auch der Grund, warum ich meine Anlage mit meinen geliebten Elac Standboxen verkauft habe. Bei mir waren es aber nicht in erster Linie die Nachbarn, sondern meine Frau, die Ärger mit den Nachbarn immer schon vorbeugen wollte :-(
 
 

Top Bottom