wird ( klassische ) Musik von den Buddisten abgelehnt ???

Destenay

Destenay

Dabei seit
10. Dez. 2010
Beiträge
9.212
Reaktionen
6.494
vor kurzem sprach ich mit einer Chinesischen Buddistin über den Buddismus, dabei fielen Äusserungen von ihr, wie " die klassische Musik lenkt von Geistiger Arbeit ab."
Asiaten sowie Europäer sollten sich vom Geistigen Standpunkt her nicht mit anderen Kulturen beschäftigen, dies ist liege nicht in ihrer Aufgabe in diesem Leben.
So ähnlich ausgedrückt hatte sich eine sehr gute Bekannte aus Indien, Cousine von Zubin Meta, eine Familie aus dem Vornehmen Geschlecht der Parsen. Sie arbeitete Jahre in einer Anthroposophischen Klinik für Krebskranke, auch sie ist aus oben genannten Gründen nach Indien zurückgekehrt.

" der historische Buddha, Siddhartha Gautama soll die Musikausübung als eine von 10 Fesseln verworfen haben."

http://de.wikipedia.org/wiki/Buddhistische_Musik
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.741
Reaktionen
7.717
Religionsquatsch bleibt Religionsquatsch, egal ob christlich, islamisch, jüdisch, buddhistisch (bitte das h nach dem dd nicht vergessen!) oder sonstwie. Thema durch.
 
R

Rebecca

Dabei seit
25. Juni 2010
Beiträge
191
Reaktionen
38
Europäische/ amerikanische Buddhisten lehnen klassische Musik nicht ab, soweit ich das mitbekommen habe. Jedenfalls keine Laien (-Buddhisten).
Genauso gibt es "westliche" Hindus, die ebenfalls kein Problem mit klassischer Musik haben und eher argumentieren würden, dass Musikausübung eine gute Methode zum Üben von Hingabe wäre...

Es ist immer schwierig, "den" Buddhisten oder "den" Hindu oder auch "den" Christen zu charakterisieren... sie sind alle so verschieden! Und natürlich darf man davon ausgehen, dass Menschen dazu neigen, ihre eigenen Abneigungen mit irgendwelchen vermeintlich höhergestellten Geboten zu rechtfertigen. Ich kenne zum Beispiel jemanden, der einfach kein Gemüse mag und deswegen eine Vielzahl von "Allergien" entwickelt hat ;) ...
 
thomas 1966

thomas 1966

Dabei seit
11. Aug. 2013
Beiträge
2.146
Reaktionen
2.199
Um zu begründen, dass jemand klassische Musik ablehnt, braucht's keinen Buddhismus und keine sonstige Religion. Es genügt für viele, nichts damit anfangen zu können.
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.802
Reaktionen
6.950
Ich dachte bisher, nur Hardcoremoslems - Talibane und Konsorten - stehen nicht auf Musik.

CW
 
Lisztomanie

Lisztomanie

Dabei seit
20. Aug. 2012
Beiträge
1.422
Reaktionen
346
Religionsquatsch bleibt Religionsquatsch, egal ob christlich, islamisch, jüdisch, buddhistisch (bitte das h nach dem dd nicht vergessen!) oder sonstwie. Thema durch.

Mit dieser Aussage hat Hasenbein völlig recht: "Religionsquatsch" bleibt "Religionsquatsch", diese Erkenntnis ist wichtig, denn nicht alles, was sich "Religion" nennt, unter diesem "Deckmantel" verkauft wird, oder Teil einer Religion ist, ist gut und heilig - aber (und das sagt Hasenbein ja auch nicht): Religion an sich ist kein Quatsch.

Abschließen möchte ich meinen kurzen und einzigen Beitrag zu diesem Thema mit einem prägnanten und richtigen Zitat des großen Wissenschaftlers Max Planck, der hierzu Folgendes sagte - und mehr habe ich auch nicht zu sagen:

Zitat von Max Planck:
  • "Es ist der stetig fortgesetzte, nie erlahmende Kampf gegen Skeptizismus und Dogmatismus, gegen Unglaube und gegen Aberglaube, den Religion und Naturwissenschaft gemeinsam führen, und das richtungsweisende Losungswort in diesem Kampf lautet von jeher und in alle Zukunft: Hin zu Gott!" - Max Planck: "Vorträge und Erinnerungen", 8. Auflage 1965, Seite 333

Herzliche Grüße

Euer Lisztomanie
 
mick

mick

Dabei seit
17. Juni 2013
Beiträge
11.705
Reaktionen
20.020
Zubin Mehta ist kein Buddhist - er ist Parse, und sein Religionsstifter ist Zarathustra (= Sarastro). Er wird deshalb zumindest mal die Zauberflöte und "Also sprach Zarathustra" mögen ...:lol::lol::lol:
 
Destenay

Destenay

Dabei seit
10. Dez. 2010
Beiträge
9.212
Reaktionen
6.494
Zubin Mehta ist kein Buddhist - er ist Parse, und sein Religionsstifter ist Zarathustra (= Sarastro). Er wird deshalb zumindest mal die Zauberflöte und "Also sprach Zarathustra" mögen ...:lol::lol::lol:
ich habe erwähnt, dass Zubin Metha und seine Cousine Parsen sind.
Woher die Einstellung seiner Cousine kommt, da fragst Du mal Zubin Metha diregt,
aber Vorsicht, der kann diesbezüglich sehr angenehm sein :lol::lol::lol:
 
Destenay

Destenay

Dabei seit
10. Dez. 2010
Beiträge
9.212
Reaktionen
6.494
der Zubin scheint keinerlei Berührungsängste bzgl. europäischer Kunstmusik zu haben, und vermutlich hat der Zubin auch keinerlei religiöse Bedenken dabei, wenn er das Zeugs verdammt gut dirigiert :-D:lol:
habe ich das gesagt ? weisste lieber Rolf, dass ist das selbe, wie wenn der Rabbiner auf dem Peters Platz in Rom den Segen " Urbi et Orbi " verteilt :heilig: :lol:
 
rolf

rolf

Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.279
Reaktionen
18.458
habe ich das gesagt ? weisste lieber Rolf, dass ist das selbe, wie wenn der Rabbiner auf dem Peters Platz in Rom den Segen " Urbi et Orbi " verteilt :heilig: :lol:
hast du was gesagt? was meinst du??

...und was die Päpste betrifft: die sind heuer damit beschäftigt, sich heiligsprechend selbst zu bauchpinseln - und das mit großem Kostümaufwand :lol::lol::lol:
 
rolf

rolf

Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.279
Reaktionen
18.458
Du Gottloser Kerl, hast doch dazu gar nichts zu sagen ! warte mal ab, wenn Du in der Hölle auf deinem eigenen Flügel schmoren wirst :teufel::lol:
wenn was dran ist an Himmel-und-Hölle-Blabla, dann wird der Hasenbein im Fegefeuer von den Teufeln gezwungen, Heinolieder mit Swing, Tensions, sus-Akkorden, boah-ey-cool-#11 und Groove zu tirilieren
:-D:-D:-D

...und wir zwei werden damit im Fegefeuer gefoltert, dass wir im Duett die nicht mal drittklassigen religiösen Schmalzsalonstückchen von Gottschalk und Badarszewska zwitschern müssen
:-D:-D:-D
 
 

Top Bottom