Wie wichtig ist Repertoire?


Blatt_Hirn.jpg


In der Betrachtung sind Stücke des Repertoires welche, die man auswendig spielen kann. Sie müssen sowohl erlernt, als auch regelmäßig aufgefrischt werden und sind daher - auch in Abhängigkeit vom Lerntempo - Zeitfresser. Macht es dann vielleicht mehr Sinn seine Zeit in besseres Spielen vom Blatt zu investieren? Sicher auch eine sehr individuelle Betrachtung. Klingt ein Stück direkt vom Blatt schon nach Musik? Oder fehlt vielleicht doch etwas der individuelle Charakter und die über die Zeit mit dem Stück entwickelten Emotionen des Pianisten?
 
 

Top Bottom