Wie soll man das Spielen?

  • Ersteller des Themas Michael14
  • Erstellungsdatum
M
Michael14
Dabei seit
28. Aug. 2010
Beiträge
25
Reaktionen
0
Als ich mir paar Lieder angeguckt hab ich mir die Frage gestellt

http://8notes.com/scores/453.asp

Im 9.Takt rechte Hand soll man das C Legato spielen also gedrückt halten bis zum G aber gleich nach dem C kommt noch ein C und wie soll man das dann spielen?Ich mein die Note soll man ja bis zu dem G halten aber wennn gleich noch ein C kommt was muss man dann machen?
 
M
Michaelbyt2tz
Dabei seit
5. Jan. 2010
Beiträge
71
Reaktionen
0
Lieber Michael,

das Stück ist der Hochzeitsmarsch aus dem Sommernachtstraum von Mendelssohn, den Mendelssohn für Orchester komponiert hat. Der Autor dieser Transkription für Klavier und für Anfänger hat daraus ein Notenstück gemacht, das die Melodie wiedergibt, während der Rest der Orchestrierung nicht dabei ist.
Ich glaube, diese Bindungsbögen mußt Du nicht so strikt einhalten, man sollte sie irgendwie hören, und was Du nicht mit den Fingern binden kannst, kannst Du als Betonung hervorheben, ansonsten fände ich Klavieretüden im Niveau für Dein Können sinnvoller. Viel Freude weiterhin.
Leachim
 
M
Michael14
Dabei seit
28. Aug. 2010
Beiträge
25
Reaktionen
0
Danke für die Antwort aber spielen will ich das eh nich
Also soll man bei sowas immmer nur betonen bei der moonlight sonata 1 mvt ist es ja auch so Takt 3 http://8notes.com/scores/1754.asp
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
hasenbein
hasenbein
Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
9.016
Reaktionen
8.232
Das sind keine Bindungs-/Legatobögen!

Sondern es sind Phrasierungsbögen! Die zeigen an, von wo bis wo ein Melodieabschnitt (also sozusagen ein musikalischer "Satz") geht!

Sehen genauso aus wie Legatobögen - man muß also eine gewisse Vorbildung haben, um sie unterscheiden zu können.

Aber Theorie und so magst Du ja nicht so gerne... :cool:

LG,
Hasenbein
 
M
Michael14
Dabei seit
28. Aug. 2010
Beiträge
25
Reaktionen
0
ok und also bei Moonlight sonata ist das auch ein phrasierungsbogen?Danke für die Info;)
 
M
Michael14
Dabei seit
28. Aug. 2010
Beiträge
25
Reaktionen
0
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
N
Nuri
Dabei seit
15. Apr. 2010
Beiträge
621
Reaktionen
2
Hallo Michael,

das d wird zu des, nicht zu dis.

Das gilt ab dem Vorzeichen für den gesamten Takt, (auch für die d’s auf anderen Linien)
Nachträgliche Korrektur:
Quatsch. Nur für diese eine Höhe.
Für die d's auf anderen Linien würde es nur gelten, wenn es ganz vorne stünde.

In diesem Takt (sofern Takt 1 gemeint ist) befinden sich keine d’s auf anderen Linien.

(Es ist vergeblich, wenn ich noch mal „das find ich zu schwer“ und „such dir lieber einen Lehrer“ schreibe, oder? Gut, dann lass ich’s)

Liebe Grüße,
Nuri
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
M
Michael14
Dabei seit
28. Aug. 2010
Beiträge
25
Reaktionen
0
Danke!

Danke dass du mir hilfst, solche fragen wie meine sind Fragen die man nicht im Internet nicht finden kann und an echte Menschen stellen muss und dafür ist das Forum da^^

(Es ist vergeblich, wenn ich noch mal „das find ich zu schwer“ und „such dir lieber einen Lehrer“ schreibe, oder? Gut, dann lass ich’s)

Naja so schwer ist das Stück ja nicht oder? :)
 
N
Nuri
Dabei seit
15. Apr. 2010
Beiträge
621
Reaktionen
2
Gern geschehen.

Hier hat einer genau die Noten gespielt und es hört sich echt super an

http://www.youtube.com/watch?v=ChCUz4A3vIo

Ja, gefällt mir auch sehr gut.

Naja so schwer ist das Stück ja nicht oder? :)

Die richtigen Tasten zu finden, ist nicht sehr schwer, nein. Aber es so klingen zu lassen wie in deinem Link, und dabei so locker fluffig zu spielen, das fiele mir sehr schwer.

Ob es für dich zu schwer ist, kann ich natürlich nicht beurteilen. Ich weiß ja nicht, wie gut du spielst. Es ist der Umstand, dass du sehr viele Fragen zu Grundlagen stellst, der mich denken ließ, vielleicht wäre etwas Einfacheres besser.

Falls die Bemerkung unberechtigt war: Verzeih.
 
M
Michael14
Dabei seit
28. Aug. 2010
Beiträge
25
Reaktionen
0
Falls die Bemerkung unberechtigt war: Verzeih.

Auch wenn es so wär kein Problem;)


Die richtigen Tasten zu finden, ist nicht sehr schwer, nein. Aber es so klingen zu lassen wie in deinem Link, und dabei so locker fluffig zu spielen, das fiele mir sehr schwer.

Ob es für dich zu schwer ist, kann ich natürlich nicht beurteilen. Ich weiß ja nicht, wie gut du spielst. Es ist der Umstand, dass du sehr viele Fragen zu Grundlagen stellst, der mich denken ließ, vielleicht wäre etwas Einfacheres besser.

Hört sich plausibel an :)
 

Klimperline
Klimperline
Dabei seit
28. Mai 2008
Beiträge
3.888
Reaktionen
4.417
http://ichigos.com/res/getfile.php?id=1381&type=pdf

Im erstem Takt muss man das recte Pedal drücken.Muss man das Pedal dann bis zum 4 Takt halten? Beim 5 muss man dann wieder ne aufsetzten aber soll man von Takt 1-4 es das Pedal gedrückt halten


Hallo Michael,

bei mir führt der Link zu folgender Meldung:

"We have detected a direct link to one of our files. Direct linking wastes bandwidth and degrades the community. To find the file you requested, please return to the home page and use the links to navigate to the page you want."

Könntest Du den Link bitte nochmal überprüfen und dabei vielleicht auch Deine Fragestellung so korrigieren, dass sie verständlich ist? Was verstehst Du z.B. unter "aufsetzten"?
 
B
backe
Dabei seit
18. Okt. 2010
Beiträge
182
Reaktionen
1
hast du keinen Klavierlehrer?
 
Faulenzer
Faulenzer
Dabei seit
17. März 2010
Beiträge
903
Reaktionen
120
@backe!

laut seiner Vorstellung hat er noch keinen ...


@Michael14!

ich sehe das gleiche wie Klimperline. Anscheinend wurde da wohl was gelöscht oder sonstiges. Sieh' da nochmal nach.
 
 

Top Bottom