Wie findet ihr mp3 Player?

Wie findet ihr MP3 Player?

  • Ich hasse diese Dinger, da sie die Kommunikationsmöglichkeiten stark beeinträchtigen

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    45
S

Sabri

Dabei seit
7. Feb. 2007
Beiträge
829
Reaktionen
1
Hallo!
Mich würde interessieren, was ihr von MP3 Playern halten und ob ihr welche benutzt.
Ich kann sie nicht ausstehen, da hier inzwischen 95% der Jugendlichen permanent mit Stöpseln in den Ohren durch die Gegend laufen und nicht mehr ansprechbar sind.

Und wenn ihr welche benutzt, was hört ihr dann meistens und in welcher Lautstärke?
Im Bus sind nämlich oft Personen, die die Dinger so laut aufdrehen, dass man es in normaler Lautstärke mithören kann, wenn man neben ihnen sitzt/ steht.
Ich frage mich dann immer, was sie wohl sagen würden, wenn ich so laut Beethoven anstellen würde :rolleyes:

Geht es euch auch so, dass euer Gehör bei sowas (direkt am Ohr) ziemlich sensibel ist und glaubt ihr, dass es durch MP3 Player "abstumpft"?
Meine Schwester z.B. hört dauernd mit diesen Dingern und bekommt jetzt nicht mal mit, wenn sie sich verspielt...

lg
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Kathi

Kathi

Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
192
Reaktionen
0
Eigentlich hätt ich ja nichts gegen MP3-Player, nur stören sie mich wenn man sie so benutzt wie von dir beschrieben. Ich hab wirklich keine Lust mir die Geschmacksverirrungen anderer Leute auch noch Mitanzuhören.
 
Kathi

Kathi

Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
192
Reaktionen
0
Jetzt hab ich vergessen deine andere Frage zu beantworten.
Also ich glaube schon, dass die Stöpsel im Ohr schlecht für die Ohren sind, und man davon sicher schnell Schwerhörig wird. Wenn ich mir mal was anhör, dann dreh ich immer auf die leisteste Stufe.
 
L

Livia

Dabei seit
5. Aug. 2006
Beiträge
330
Reaktionen
89
Ich hätte gerne eine funktionierenden. So'n ipod-mäßigen ...
Ich würde dann aber nie so laut hören wie meine Klassenkameraden! Der eine z.B. hört auf dem Ohr, auf dem er den Stöpsel immer hat, schon schlechter.
Nerven tut mich im Bus aber eher, wenn jemand seine Musik vom Handy ohne Kopfhörer hört.
 
M

matt bellamy

Dabei seit
19. Juni 2007
Beiträge
141
Reaktionen
0
Ich benutz meinen nur beim Fahrradfahren(nur auf einem Ohr und seeeehr leise)
 
bechode

bechode

Dabei seit
14. Okt. 2006
Beiträge
986
Reaktionen
101
Hallo!
Ich hab sie vor allem früher benutzt als ich noch mit dem Bus gefahren bin, allerdings nicht sehr laut, da ich niemanden stören will und ich nicht will das andere wissen was ich gerade höre, waren nämlich auch viel Klassisches dabei.
Das war für mich eine ideale Ablenkung von den kleinen schreienden Biestern im Bus, außerdem find ich kann man sich im Bus sowieso schlecht unterhalten, weil es da meistens ziemlich laut ist.
Ich finde das aber auch extrem nervend, wenn man 5 Plätze weiter noch hört welche Musik da grad gespielt wird, was meist meinen Musikgeschmack gar nicht trifft und ich auch etwas respektlos finde, was ich bei vielen Kindern gegenüber Älteren beobachte!
Heute benutze ich nur noch ganz selten einen MP3 Player (vllt 1mal pro Monat) meistens beim Radfahren, da muss ich sogar leise hören damit ich noch mitbekomme was um mir so passiert (Verkehr).

Zitat von sabri:
Geht es euch auch so, dass euer Gehör bei sowas (direkt am Ohr) ziemlich sensibel ist und glaubt ihr, dass es durch MP3 Player "abstumpft"?
Da ich meist eher leise höre.....nein.

lg bechode
 
R

rappy

Dabei seit
7. Juli 2007
Beiträge
881
Reaktionen
136
Ich hab einen iPod und benutze ihn sehr oft. Ich höre auch immer ziemlich laut Musik, nicht nur über Ohrstöpsel, auch sonst, ich kann einfach nicht anders... ich rede mir nur immer ein, dass das bei Klassik nicht so schlimm ist, denn die sollte ja noch ein gutes Stück ohrschonender sein ohne diese lauten Bässe, Gitarren, Snares, Becken etc.
 
M

matt bellamy

Dabei seit
19. Juni 2007
Beiträge
141
Reaktionen
0
@rappy

aber in der KLassik gibts auch Becken, Bässe(Pauken,Kontrabass) Keine Gitarre dafür aber meist ein Klavier.

Klassik wird aber normalerweise leiser aufgenommen (bzw. abgespielt)
 
M

MissMaryAnn

Dabei seit
10. Juni 2007
Beiträge
86
Reaktionen
0
Hmm, ich weiß nicht, was ich von den Dingern halten soll... Ich habe einen, aber der will meistens sowieso nicht so wie ich will und außerdem habe ich sowieso kaum Gelegenheit ihn zu benutzen. Wenn ich im Winter Bus fahre kann ich mich meist eh nicht darauf konzentrieren, und beim Radfahren stört er mich total, weil ich dann vom Verkehr abgelenkt bin. Außerdem bin ich ein "Beobachtungsmensch", mir macht es Spaß andere Menschen zu beobachten und Schlüsse daraus zu ziehen. Manchmal denke ich mir sogar eine Lebensgeschichte für sie aus oder höre zu, was sie sagen. Das macht mir meistens viel mehr Spaß, als mir irgendwelche Musik anzuhören, die ich sowieso schon auswendig kann... Stören tun mich mp3-Player an anderen Menschen nur, wenn ich mit ihnen reden möchte. Ich finde es EXTREM unhöflich (!) mit jemandem zu sprechen und gleichzeitig noch einen Stöpsel im Ohr zu haben! ich bin dann immer ziemlich schnell beleidigt, wenn meinen Freunden ihr Lied, das sie hundertmal hören können, wichtiger ist, als das, was ich erzähle! Oder wenn sie mir vielleicht schon zuhören, aber mich stöpselbedingt nicht verstehen können. Wie gesagt, ich kann mit den Dingern nicht allzu viel anfangen, jedem das seine, aber nicht wenn er mit mir redet!

Gruß Gina

PS: Zu der Frage, ob erhöhte Lautstärke schädlich ist:JA! Es ist sogar wissenschaftlich nachgewiesen, dass man nach längerer Zeit zu erst kurzfristige Hörvermögensverschlechterung (geht wieder weg) und später auch ewige Hörschäden bis hin zur Schwerhörigkeit bekommt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
W

Wu Wei

Dabei seit
5. Mai 2006
Beiträge
2.429
Reaktionen
1
Ich benutze einen mit zusätzlichem FM-Transmitter über die Anlage, um beim Sax-Üben das aktuelle Play-Along-Programm bequem handhaben zu können. Sehr praktisch und ein Hoch auf die Entwickler der Formates. Allerdings: Der allgemeine Anspruch an die Klangqualität wird wohl dadurch nicht gewonnen haben. Zum Thema Wirklichkeitsteilnahme unter akustischer Selbstberieselung möchte ich lieber nicht ausführlicher werden ... :cool:
 
thepianist73

thepianist73

Dabei seit
19. Juli 2007
Beiträge
1.183
Reaktionen
700
Ich hab einen iPod 40GB und benutze ihn sehr oft, v.a. auch zum Arbeiten.
Habe momentan rund 580 CDs drauf gespeichert, somit habe ich immer u.a. die gängige klass. Literatur dabei (wenns zB drum geht, mit Schülern was anzuhören -> Boxen dranhängen und ab gehts).

Ich habe natürlich auch alles drauf, was ich in irgendeiner Weise selber zum Üben, Spielen etc brauche. So zB auch mehrere Aufnahmen derselben Stücke etc. Ich höre sehr genau hin und für mich ist der iPod eigentlich eine Hilfe, um nicht immer alle CDs mitnehmen zu müssen oder zu Hause nicht dauernd Dutzende CDs wechseln zu müssen.
Der iPod bietet da ja auch super Sortieroptionen (wenn mans im iTunes richtig sortiert).

Ich höre nicht so laut, dass ich nicht noch jemanden hören würde, der normal im Raum spricht. Verhältnis des Gebrauchs zwischen Kopfhörern und Boxen 50:50.
 
A

Amfortas

Guest
ich hab einen und nutz ihn selten.
Manchmal Nachts, wenn ich die andern mit Musik net stören will. Aber ansonsten find ichs net so toll, wenn irgendwelche Leute immer die Dinger im Ohr haben und nur halb ansprechbar sind.

Also, nichts gegen MP3-Player, solang sie nur genutzt werden wenn man alleine ist, wobei ich ihn selber auch dann net nutze. Kann mich auch anders beschäftigen (durch die Gegend schaun, "Musik im Kopf hören", Leute anschaun, denken, usw.....)


oli
 
T

Tamerlana

Dabei seit
25. Mai 2006
Beiträge
377
Reaktionen
4
Ich finde MP3-Player genial, weil ich so ganze Hörbücher dabeihaben kann, ohne mit diversen CDs und dem grossen CD-Walkman "jonglieren" zu müssen ;-). Gerade auf längeren Bahnfahrten schätze ich das sehr. Musik höre ich darauf aber nie. Ich kann auch nicht verstehen, dass die einen Teenies jeweils die Lautstärke so eingestellt haben, dass man noch was mitbekommt, wenn man 2 Abteile weiter weg von ihnen sitzt ...
 
C

carO

Dabei seit
19. Nov. 2006
Beiträge
103
Reaktionen
0
ich hab einen ipod mit 4GB und er ist schon komplett voll, ich hätt aber mind. nochmal soviel Musik, die ich gern immer zum Anhören bereit hätt.
ich hab einen langen schulweg und höre da eigentlich immer, aber nicht laut, und wenn wer da ist, der ab und zu tratschen will, hör ich nur auf einem Ohr. is zwar auch nicht grad höflich, aber die machens ja genauso.
Leute, die für den ganzen Waggon/Bus hören find ich irrsinnig lästig. und dann ist das auch noch so ein teufelskreis: laut hören -> schlechte ohren-> noch lauter aufdrehen -->mich nerven :(

lg
 
C

Christoph

Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
Ich bin auch so ein chronischer Stöppselträger, aber selbstverstädlich leg ich sie zur Verstänigung ab;)
Könnte mir aber wirklich keine Leben mehr ohne meinen Sony vorstellen - die Zeit die ich ansonst mit sinnlosem Warten und Gehen verbringen würde. Hab praktisch nur Klassik drauf und aufdrehn muss auch manchmal sein, wie sollte man auch Francis Poulencs Orgelkonzert sich im Flüsterton antun können?
 
S

Sabri

Dabei seit
7. Feb. 2007
Beiträge
829
Reaktionen
1
hm... bis jetzt habe ich immer über einen ganz normalen CD-Player die Musik angehört.
Im Bus, beim Fahrradfahren oder Spazierengehen, wird mir nie langweilig... es gibt doch so viel zu beobachten und entdecken! :p
Oder wenn man stundenlang beim Arzt warten muss, kann man immernoch denken ;-)
Beim Reiten läuft allerdings oft das Radio, wenn es die anderen angelassen haben. Das blende ich dann aber erfolgreich aus :D

Naja, vielleicht kaufe ich mir doch noch soein Ding, aber nur für Chopin, Beethovn und Co.

Diese Handymusik hatte ich ganz vergessen. Die ist natürlich supernervig und wenn man etwas sagt, reagieren diese "obercoolen Typen" natürlich absolut nicht.
Das werde ich dann demnächst mal mit einem schönen Klavierkonzert (Rachmaninov ist doch gut) machen... mal schauen, was dabei rauskommt.

lg
 
A

Amfortas

Guest
Sabri, deine Meinung, Einstellung und Haltung gegenüber MP3-Playern gefällt mir



oli
 
M

matt bellamy

Dabei seit
19. Juni 2007
Beiträge
141
Reaktionen
0
Mir auch.

Das mit Rachmaninov ist ne gute Idee (Rachmaninov ist immer gut;) )
 
C

Christoph

Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
Naja, vielleicht kaufe ich mir doch noch soein Ding, aber nur für Chopin, Beethovn und Co.

Drauf zu achten ist aber auch, dass man sich eines mit guter Klangqualität zulegt, was wiedrum leider oft eine tiefen Griff in den Geldbeutel erfordert.
Ansonst: Ich genieße wenig so viel wie im frischen ruhigen Wald mal allein für eine halbe Stunde spazieren zu gehen und mir eine Fuge und einen Cigarillo (ich weiß vielleicht nicht so gut) reinzuzeihen.
 
A

Amfortas

Guest
Aber durch die Fuge ist der Wald nicht mehr ruhig und durch genannte Cigarillo nicht mehr frisch (falls damit frische Luft gemeint war)
Im ruhigen Wald kann man sich wunderbar zum Komponieren und Interpretieren von Stücken inspirieren lassen. Oder Gedichte dichten.(oder einfach nur denken) Das muss aber alles im Kopf gehen, ohne Maschienen.


oli
 
 

Top Bottom