wert eines sehr alten stelzhammer flügels

X

xam147

Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
13
Reaktionen
1
habe vor längerer zeit mal einen Flügel der marke Rudolph Stelzhammer aus Wien gekauft.
ich würde der preis des Flügels mal interessieren da ich denke dass er eher einen historischen wert hat....
ich vermute dass der Flügel ende des 19.jh gebaut wurde bzw. mindestens 100 Jahre alt ist.
im gussrahmen sind zwei wappen eingebaut , einmal das ungarische wappen und einmal das össterreichische wappen des Kaisers:
https://de.wikipedia.org/wiki/K.u.k...:Wappen_Kaisertum_Österreich_1815_(Klein).png
ich habe irgendwo mal gelesen dass der Flügel für den kaiserlichen Hof in Wien gebaut wurde und da auf gestanden war (wegen den eingebauten Wappen). Es sind viele Inschriften mit irgendwelchen Auszeichnungen und K.u.K. Privillegium im gussrahmen enthalten. An der Innenseite der Holzwand steht 13948 geschrieben (ich vermute, dass das die Seriennummer ist.....
zum Flügel:
Er ist eigentlich optisch in einem guten zustand, bis auf ein paar schrammen an den seiten.
Er ist ca. 175cm lang, schwarz glänzend lackiert, hat einen unbeschädigten gussrahmen, Resonanzboden hat keine risse. Er ist mit einer (echt)gold patina und Perlmut an den seiten und auf dem ,, Deckel" verziert, und vorne sind im holz Schnitzereien. Die Tasten sind aus Elfenbein (in seht gutem zustand!), und funktionieren bis auf 3 stück im unteren Bereich die klemmen...
Der Flügel hat ein sehr schön verziertes Notenpult und eine schöne Lyra, 2 Pedale (das linke geht nicht).
Mich würde jetzt der Wert des Flügels interessieren also schonmal danke im Vorraus.
(Bilder kann ich hochladen...)
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.294
Recht hübsch ist er...
Lass ihn begutachten. Man muss herausfinden, ob er sich stimmen lässt, und in welchem Zustand die Belederung und der Klang ist.
Als Möbel wird sich niemand solch einen Flügel hinstellen (leider)
Historisch im Sinne von Klavierbauhistorisch ist er nicht. Dazu ist er zu modern, ;-)

LG
Michael
 
X

xam147

Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
13
Reaktionen
1
Recht hübsch ist er...
Lass ihn begutachten. Man muss herausfinden, ob er sich stimmen lässt, und in welchem Zustand die Belederung und der Klang ist.
Als Möbel wird sich niemand solch einen Flügel hinstellen (leider)
Historisch im Sinne von Klavierbauhistorisch ist er nicht. Dazu ist er zu modern, ;-)

LG
Michael
der klang ist in sehr gut nur das ein paar tasten (ca. 3) klirschen....
Von den hämmern schicke ich noch ein Bild. ob er sich stimmen lässt werden wir bald sehen wenn (zu ersten mal) der Stimmer kommt. wir haben den Flügel seit ca. 2 Monaten und er hat sich in dieser Zeit etwas verstimmt. Ich hoffe es liegt nur an der Luftfeuchtigkeit und nicht am Stimmstock...
Ich frage mich warum der Flügel am Anfang auf 415 herz gestimmt wurde und nicht auf 440 wie es standard ist, vielleicht weil das alte ding eine so hohe Spannung nicht halten kann.
danke schon mal für deine Antwort Michael
 
X

xam147

Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
13
Reaktionen
1
der klang ist in sehr gut nur das ein paar tasten (ca. 3) klirschen....
Von den hämmern schicke ich noch ein Bild. ob er sich stimmen lässt werden wir bald sehen wenn (zu ersten mal) der Stimmer kommt. wir haben den Flügel seit ca. 2 Monaten und er hat sich in dieser Zeit etwas verstimmt. Ich hoffe es liegt nur an der Luftfeuchtigkeit und nicht am Stimmstock...
Ich frage mich warum der Flügel am Anfang auf 415 herz gestimmt wurde und nicht auf 440 wie es standard ist, vielleicht weil das alte ding eine so hohe Spannung nicht halten kann.
danke schon mal für deine Antwort Michael
hier das bild von den hämmern.
sehen eher abgenutzt aus...;-) 9923-6858c6a6df82d8a72e62b5665197703c.jpg
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.294
Das mit dem Preis ist so ne Sache.. Dazu muss man ihn eigentlich anspielen. Du hast den Flügel seit 2 Monaten sagst Du, und er wird erst gestimmt werden. Also frag doch den Stimmer um sein Werturteil. Gehandelt werden solche Flügel seit es Ebay gibt nur noch von ganz wenigen Klavierhändlern. Vor 30 Jahren hätte man dafür ca. 25.000,- ÖS bezahlt. Die Belederung ist übrigens Original.

LG
Michael
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.662
Reaktionen
20.598
Ist das Foto verzerrt oder gehen die Hämmer teilweise völlig am Chor vorbei bzw. schlagen sogar schon den benachbarten an?
 
 

Top Bottom