Welches Digitalpiano??


N
nicolai05
Dabei seit
20. Jan. 2008
Beiträge
3
Reaktionen
0
hi!

ich würde sehr gerne klavier bzw digitalpiano spielen lernen....
da ich noch schüler bin könnte ich maximal 1000 euro ausgeben - bekomm ich dafür ein gutes digitalpiano?? wichtig ist mir natürlich v.a. der klang und die hammermechanik, denn bisher habe ich nur auf einem keyboard gepielt...

wie wäre das hier zb :

http://cgi.ebay.de/HEMINGWAY-DP-701...ryZ27606QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

ich möchste hauptsächlich pop songs nachspieln (zb sowas wie coldplay) keine klassischen stücke..

ausserdem weiß ich natürlich, dass ein richtiges klavier besser wäre aber ich verfüge nunmal nicht über die finanziellen mittel und möchte auch nicht mehrmlas im jahr 100-350 euro für das stimmen des klaviers ausgeben
zu beginn möchte ich nur ein epiano

danke für eure hilfe

mfg nico
 
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
10
Hemingway ist verschrien als Billigimport bzw. Schrott, leider nie mit verständlichen Argumenten. Ob die Kritik also berechtigt ist, sei dahin gestellt, ich habe noch nie eines gesehen. Wenn man Preise vergleicht, ist natürlich offensichtlich, daß die irgendwo gespart haben müssen.

Ich spiele seit August 2007 auf einem Yamaha YDP-131 und bin recht zufrieden. Klang ist Geschmacksache, über Kopfhörer klingt es definitiv nach einem Yamaha Flügel, lediglich die Bedienung ist etwas heikel, denn es gibt keinerlei Anzeigen. Aber im Prinzip braucht man ja nicht viel zu bedienen, Lautstärke ist per Regler sichtbar und für den Rest gibt es eine Karte mit den wichtigsten Einstellungsmöglichkeiten als Übersicht. Damit kommt man klar.

Die Klaviatur ist ziemlich schwergewichtig, das ist natürlich Geschmacksache. Einen Druckpunkt wie am Flügel sucht man vergeblich, Repetition geht aber trotzdem ganz gut.

Die Klaviatur ist natürlich nicht so wie bei anderen Instrumenten, bislang habe ich aber keinerlei Schwierigkeiten gehabt, auf guten akkustischen Klavieren oder Flügeln zu spielen. Der Anschlag scheint also unter dieser Klaviatur nicht zu leiden.

Cembalo Klang ist ziemlich künstlich.
Der Orgelklang kommt offensichtlich aus einer anderen Kultur, was man in der Kirche hört, ist völlig anders. Zum Üben reicht es aber.
 
N
newbie123
Dabei seit
28. Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
Also ich hatte mich damals auch über Hemingway informiert und herausgefunden, das der Klang schlecht sein soll, also überhaupt nicht brauchbar. Die scheinen eher auf Optik zu setzen. Würde ich auf jeden Fall nicht kaufen. Da gibt es noch eine andere Billigmarke die heißt Cronenwerth, auch nicht kaufen.
In der Preisklasse um 500€-600€ soll das Casio Privia PX-110 zu den besten gehören, das kann man immer wieder lesen. Davon gibt es jetzt auch ein Nachfolgermodell (PX-120 glaube ich). Mit den Preisklassen darüber habe ich mich nie näher beschäftigt. Sehr oft als gut empfohlen wird auch das Yamaha P70 (bin mir mit der Modellbezeichnung nicht ganz sicher) oder Korg SP-250.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
N
nicolai05
Dabei seit
20. Jan. 2008
Beiträge
3
Reaktionen
0
yamaha clp 230

hi!

danke für eure antworten.. ich habe eben jemanden gefragt, der sich auch relativ gut mit e-pianos auskennt. Er meinte auch ich solle auf jeden fall die finger von so billigen modellen lassen und mir das yamaha clp 230 anschaffen.
Naja kostet um die 1400-1500 euro da müsste ich wohl noch etwas sparen :) aber kennt das jemand?? und gibt es für diesen preis vllt noch bessere?? (also für 1500€)

Danke
 
N
nicolai05
Dabei seit
20. Jan. 2008
Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke

Super die Seite ist klasse Danke Newbie!! :)
 
 

Top Bottom