Welche(s) Stück(e) werdet ihr Weihnachten vorspielen?

A

Astrid

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
354
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

schon letztes Jahr habe ich versucht, zu Weihnachten etwas vorzubereiten. Es war mir aber dann doch zu stressig und zu schwer. Ich hatte da gerade erst ein halbes Jahr Unterricht. Und wenn dann die ganze Familie zuhört...... :?

Womöglich bin ich auch dieses Jahr schon wieder zu spät dran. Je nachdem, wie komplizert das Stück ist.....

Habt ihr ein paar schöne Stücke, die weihnachtlich sind?
Oder spielt ihr so, dass die anderen z.B. "oh du Fröhliche" mitsingen können?
Wie sieht bei euch Weihnachten "klaviermässig" aus???

Neugierige Grüsse von
Astrid
 
Elio

Elio

Dabei seit
März 2006
Beiträge
642
Reaktionen
1
Hi,
also ich spiele evtl ein paar alte Kirchenlieder (hab da so ein schönes Buch) oder kleine Präludien aus einem alten Buch für Orgel.
Direkte Weihnachtslieder eher nicht, höchstens "Es ist ein Ros entsprungen" das gefällt mir ganz gut :)
Elio
 
P

Papillon

Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
29
Reaktionen
0
Hallo

ich spiele meistens den Verwandten das vor, womit ich mich auch sonst im Klavierunterricht beschäftige.
Ansonsten begleite ich den Familienchor bei den üblichen Weihnachtsliedern, da habe ich die Ausrede, dass ich nicht mitzusingen brauche... :)

Gruß Papillon
 
W

Wu Wei

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.429
Reaktionen
1
Zitat von Elio:
... Direkte Weihnachtslieder eher nicht, höchstens "Es ist ein Ros entsprungen" ...
Mit Weihnachten hab ich's nicht so – und mit dem Weihnachtsliedervorspielen schon gar nicht, aber "Es ist ein Ros entsprungen" hat mir auch schon immer gefallen. Ich habe davon 2 Bearbeitungen: Eine leichtere, weiß nicht mehr von wem, und eine komplexere von Bach glaub ich. Und dann evtl. sogar noch eine für 4 Hände, muss mal suchen.
Welche Bearbeitungen habt ihr davon noch? Der Gedanke, mal ein kleines Programm nur mit diesem Choral zu gestalten, gefällt mir eigentlich ganz gut.

Gruß
Wu Wei
 
Don_Tommi

Don_Tommi

Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
91
Reaktionen
0
hey wu wei,

diese bearbeitung des liedes würde mich interessieren! kannst du mir die mal zukommen lassen?? *nett schau* :roll:
 
W

Wu Wei

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.429
Reaktionen
1
Der Fehler war der Erikativ :evil:

Nee, klar, ich schau demnächst mal ganz weit hinten im Schrank. Jetzt, wo ich meine Ros-Revue plane ...
 
Hartwig

Hartwig

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
104
Ich habe spezielle Weihnachtsnoten, aber auch Weihnachtslieder, die ich in der Zeit dann spiele.

Ein besonderes Stück, das zwar Weihnachtslieder beinhaltet, ist jedoch in anspruchsvollerer Form geschrieben und hört sich dann nicht so abgedroschen an, weil vom Notensatz z.B. "Süßer die Glocken nie klingen" dann auch nach Glockenklingen sich anhört und "Stille Nacht, Heilige Nacht" ebenso feierlicher klingt.

Die Noten sind noch von meiner Mutter, die sie immer zu Weihnachten spielte und nun eben von mir.

Gruß Hartwig
 
A

Astrid

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
354
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

na, jetzt schreiben ja doch noch ein paar etwas zu meiner Frage :)

Ich war schon ganz irritiert und dachte, es kann doch nicht sein, dass hier niemand Weihnachten etwas spezielles spielt..... :?

Wäre es denn vielleicht möglich, dass du mir die Noten (die einfache Version bitte) von dem entsprungenen Ros zukommen lassen könntest?

Übrigens dachte ich früher als Kind immer es sei ein Ross, also ein Pferd, entsprungen. Das war für mich ganz logisch, denn seit wann können Rosen denn springen ..... :oops:

Liebe Grüsse
Astrid
 
FlyingBee

FlyingBee

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ich "muss" zu Weihnachten auch ran. Hab seit Ende September Klavierunterricht und hab meine Klavierlehrerin nach Weihnachstliedern gefragt.

Mein "Weihnachtskonzert" beinhaltet dann z.B. Jingle Bells, Merry Christmas, Fröhliche Weihnachten, Stille Nacht, Ihr Kinderlein kommet, Oh Tannenbaum, Schneeflöckchen.

Gruß
Sabine

P.S.: Es gibt nur noch wenige Restkarten für das Weihnachtskonzert. :lol: :wink:
 
T

Tamerlana

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
377
Reaktionen
4
Ich habe mir das "Christmas Kultsongs"-Buch (68 Weihnachtslieder von Klassik bis Rock leicht arrangiert von H.-G. Heumann) besorgt und gerade heute angefangen, das Ave Maria von Schubert zu üben. Irgendwie mag ich noch nicht "Stille Nacht" usw. spielen, sonst kann ich's bis Weihnachten nicht mehr hören :roll: .
Eigentlich hatte ich noch gar keine Lust auf Weihnachtsstücke, doch heute in einem Monat ist es ja schon soweit :shock: - na ja, irgendwie werde ich es schon hinkriegen, dass ich 2 - 3 Stückchen spielen kann ...

Ich wünsche auf jedenfall allerseits fröhliches Üben :wink:
 
W

Wu Wei

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.429
Reaktionen
1
@Don_Tommi, Astrid et al.,

ich habe jetzt 4 Versionen für 'ne Ros-Kur beisammen. Das sind ganz leichte, leichte und mittelschwere Fassungen. Leider doch nichts vom Meister persönlich dabei (eine immerhin "nach" Michael Praetorius) und auch keine vierhändige – so kann man sich irren. Wer die gerne möchte: schickt mir 'ne PM mit E-Mail-Adresse.

Hat vielleicht jemand noch 'ne interessante Entsprungenes-Ros-Fassung?

Tschüss
Wu Wei
 

S

Staccata

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
8
Reaktionen
0
Weihnachten steht bei mir immer einmal Pflichtvorspiel bei Oma und Opa an, da die den Klavierunterricht bezahlen. ich denke dieses Jahr werden es der Knecht Ruprecht von Schumann sein, den ich jetzt auch schon ein paar jahre spiele und demnächst mal wieder auskramen muss, und dann von Mozart Variationen über "Morgen kommt der Weihnachtsmann"
 
Arpeggio

Arpeggio

Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
101
Reaktionen
0
Ich spiele dieses Weihnachten wahrscheinlich gar nicht vor, weil mein Klavier umgezogen ist :-)! Evtl. nehm ich mein Keyboard mit zu meinen Eltern und spiel darauf, wie schon gesagt wurde, ist ne tolle Ausrede, um nicht mitsingen zu müssen ;-)

Die Lieder, die ich spiele, sind die üblichen Weihnachtslieder, schließlich sollen ja alle ihre Freude dran haben. Ich will ja da kein Profilierungs-Konzert hinlegen! Auch wenn mich die meisten Lieder nerven... Das "Pferde"-Lied mag ich auch sehr gern, und Tochter Zion. Weihnachtsnoten habe ich nur noch aus uralten Zeiten als Keyboard-Versionen, meine Klavier-Arrangements sind improvisiert (nicht sehr kompliziert, bin am Klavier kein guter Improvisierer) und meist an Chorsätzen orientiert, wie ich sie früher im Kirchengesangsverein geträllert hab :P

LG,

Bianca
 
Beabarba

Beabarba

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
167
Reaktionen
11
@hartwig

Wochen später fällt mir ein, daß ich doch noch fragen wollte, welche alten Weihnachtsnoten du denn noch von deiner Mutter hast. Ich habe nämlich auch noch ein altes Heft, allerdings von meiner Schwiegermutter. Es stammt aus den 30ger Jahren, sie hat es als Kind nach - wie sie behauptet - ein bis zwei Jahren Klavierunterricht benützt. Ich glaube aber, es waren doch eher drei bis vier, mir ist das meiste noch zu schwer,jedenfalls ohne großen Übungsaufwand. Es heißt "Und Friede auf Erden Weihnachtsalbum", die Sätze stammen von einem Bernh. Schumann. Es sind darin einige Medleys (so würde man heute wohl neudeutsch sagen) bekannter Weihnachtslieder enthalten und es ist sehr hübsch altmodisch illustriert. Leider auch schon sehr vergilbt und brüchig.

Viele Grüße
Beate
 
W

Wu Wei

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.429
Reaktionen
1
Zitat von Beabarba:
... Es sind darin einige Medleys (so würde man heute wohl neudeutsch sagen) bekannter Weihnachtslieder enthalten ...
Würde man vielleicht heute sagen, weil der Unterschied nicht mehr bekannt ist. In Wirklichkeit ist es aber ein Potpourri. Medleys sind genaugenommen Titelmischungen in der Schallplattenbranche gewesen.
 
 

Top Bottom