Welche Art Beziehung zum Lehrer?

Lehrer wie ein...

  • Kumpel

    Stimmen: 22 46,8%
  • Vater

    Stimmen: 6 12,8%
  • großer Bruder

    Stimmen: 9 19,1%
  • erhabener Zenmeister

    Stimmen: 16 34,0%
  • Sklaventreiber

    Stimmen: 1 2,1%
  • "Wie lerne ich Klavier" Band2 (jetzt mit Kasette)

    Stimmen: 0 0,0%
  • Bekannter

    Stimmen: 18 38,3%

  • Umfrageteilnehmer
    47

C
Christoph
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
Hi,
es wär interessant zu sehen, wie ihr das Verhältnis zu eurem Meister charakterisieren würdet.
Eine Mehrfachstimmung ist möglich, da es wahrscheinlich nicht immer eindeutig sein wird. Wir gehen bei den Auswahlmöglichkeiten von Tendenzen zum jeweiligen Idealzustand aus.

P.S. verzeiht mir die political incorrectness, dass ich aus Bequemlichkeit nur die entsprechenden männlichen Vertreter zu Auswahl stehen hab ;) - transponiert einfach:p
 
Stilblüte
Stilblüte
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.817
Reaktionen
15.086
Meiner Ansicht nach hängt das wesentlich davon ab, in welchem Alter man bei dem jeweiligen Lehrer angefangen hat, wie lange man schon bei ihm ist, welchen "Wissensstand" man hatte, als man Angefangen hat, wie gerne man zum Klavierunterricht geht, und wo, bzw. "bei wem" man unterricht hat.
 
pille
pille
Dabei seit
19. Feb. 2007
Beiträge
1.305
Reaktionen
15
Ich kann an dieser Umfrag nicht teilnehmen, sie ist so politisch nicht korrekt. Demzufolge gibt es nur Sklaventreiber, Lehrer u.ä. aber keine Sklaventreiberinnen, Lehrerinnen u.ä. :floet:


.....ansonsten sehe ich das wie Stilblüte.
 
Klavirus
Klavirus
Dabei seit
18. Okt. 2006
Beiträge
12.453
Reaktionen
6.486
Hast recht, es ist schon recht merkwürdig, seine Klavierlehrerin als Vater oder großen Bruder zu bezeichnen! :)

Aber Christoph hat ja drauf hingewiesen:
P.S. verzeiht mir die political incorrectness, dass ich aus Bequemlichkeit nur die entsprechenden männlichen Vertreter zu Auswahl stehen hab - transponiert einfach

...der Lehrer, deine Freundin und Helferin... ;)

Klavirus
 
C
Christoph
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
Genau, sehen wir das Thema als erledigt an (hätte wohl doch eine Schrägstrichorgie anfangen sollen:rolleyes: - zumahl ich ja selbst eine Klavierlehrerin und keinen Lehrer hab)

Meiner Ansicht nach hängt das wesentlich davon ab, in welchem Alter man bei dem jeweiligen Lehrer angefangen hat, wie lange man schon bei ihm ist, welchen "Wissensstand" man hatte, als man Angefangen hat, wie gerne man zum Klavierunterricht geht, und wo, bzw. "bei wem" man unterricht hat.
Amen. Da gibt es wohl nichts zu rütteln - was aber einen nicht vom Abstimmen abhält
 
Stilblüte
Stilblüte
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.817
Reaktionen
15.086
Mir fehlt da irgendwas in der Richtung "freundliche, lehrende, "autoritäre" Person, zu der man gerne geht".
 
C
Christoph
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
Mir fehlt da irgendwas in der Richtung "freundliche, lehrende, "autoritäre" Person, zu der man gerne geht".
Ja dann nimm doch vater-, kumpel-, oder großer bruderartig, wobei es da ja auch kleine Unterschiede gibt. "Vater" ist wohl am autoritärsten, dann "großer Bruder" und "Kumpel" sozusagen auf praktisch gleicher Augenhöhe. Wenn dir der Vater zu autöritär ist, dann kannst du "Vater und großer Bruder", oder "Vater und Kumpel", je nachdem wählen - und wenn zu wenig Autorität, dann halt noch den "Sklaventreiber;)"
Hat das ganze etwas von zum Klavierunterricht "pilgern", dann wär eventuell die Autorität eines "erhabenen Zenmeisters;)" mitanzukeuzen.

Ich hab bewusst keine Adjektive zur Wahl gestellt, weil es sonst zu konkret geworden wäre und man in den seltensten Fällen, eine Beziehung so genau charakterisieren kann.

Helfen tun doch alle. Nur jeder halt auf seine bestimmte Art und Weise, um die es hier ja auch geht.
 
S
Sulan
Dabei seit
15. Dez. 2007
Beiträge
450
Reaktionen
1
Analog zu Hiobs "ich habe keine Arme"-Umfrage hätte ich mir hier ein "ich habe leider keinen Klavierlehrer gewünscht ;)

Wenn, dann hätte ich eine Mischung aus großem Bruder und erhabenem Zenmeister.
 
Hiob
Hiob
Gesperrt
Dabei seit
5. Dez. 2007
Beiträge
254
Reaktionen
4
Also, von meinen Schülern erwarte ich, dass sie mich mit
"Erhabener Meister aller Tasten" oder zumindest "Sensei" anreden.

Bevor sie in meine Wohnung kommen, müssen die Mädels einen
Knicks und die Junge eine Verbeugung machen.
 
P
Pflaume
Guest
Ich will ja nicht wissen, was Du noch so alles mit Deinen Schülern anstellst ... :D
 

P
Piano Music
Dabei seit
10. März 2008
Beiträge
6
Reaktionen
0
He Hiob! Das wäre jetzt echt der Horror für mich! (war keineswegs als Beleidigung gemeint, falls Sie's auch wirklich so meinen)
Mit meiner Klavierlehrerin kann ich über alles reden (nach der Stunde). Sie ist meine einzige erwachsene Freundein. Zudem lädt sie mich und ihre anderen Schüler immer gratis zu ihren Konzerten ein oder schenkt und die CD (wenn sie wieder mal ganz weit weg ein vorspiel hatte) =) =) =)
 
S
schlaumeier70
Dabei seit
15. März 2008
Beiträge
10
Reaktionen
0
es gibt auch andere...

Als ich angefangen hatte, in den 70ern da hatte ich mehrere Jahre eine Klavierlehrerin die Richtung Sklaventreiberin tendierte. Wann die Fingerhaltung nicht OK war, dann wurd mal grob draufgeklopft...:twisted:
Warum haben das meine Elter so lange mitgemacht???:confused:
Dann wurden immer wieder christlich-demokratische Werte hochgelobt und zwischendurch der Hund mit Bällen beworfen oder gefüttert. Ich war immer froh, solang der mich nicht abgeschleckt hat...:kuss:
 
 

Top Bottom