Was soll ich spielen?


P
Pyrgo
Dabei seit
24. Jan. 2009
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ich spiele schon ein paar Jährchen Klavier und bin noch 17.

Bis jetzt habe ich meistens Werke vom Barock bis zur Romantik gepielt. Da wäre z.B. Sonata Facile, Rondo alla Turca, versch. Sonatinen von Clementi, Menuett von Boccerini, Sonatine für 4 Hände von Weber, Wut über den verlorenen Groschen, Le Coucou von Daquin.

Und sonst noch etliche Sonaten/Sonatinen von Beethoven & Co. (Die letzten beide Stüke hatte ich aber nie im Originaltempo gespielt ;))

Jetzt bin ich gerade bei einem meiner Lieblingsstücke (vom Hören): Liszt - Ungarischer Rapsodie Nr. 6 in Des-Dur. (Ich würde auch gerne mal Alborada del gracioso von Ravel spielen.) Das ist natürlich eine ganze Ecke schwerer als die bisherigen Stücke. Ich frage mich nur, was kann man denn so als "Übergang" spielen, damit ich nicht gleich von den Noten erschlagen werde? :D Es ist zwar kein Problem, aber ich bin jetzt noch im 3. System und das hat über 1 Woche gedauert und meine Finger sind sich immer noch nicht 100 % sicher. ;)

Habt ihr da mal ein paar Tipps? Notgedrungen würde ich auch Etüden zum Spielen nehmen. :p
 
C
classican
Dabei seit
11. Okt. 2008
Beiträge
311
Reaktionen
0
Pygro, was ist denn das 3. System?:confused:

grüßle,
8f2d

Die 3.Reihe der Patitur, oder?

@Pyrgo: Wenn du schon "Etüde" sagst, nimm doch eine von Chopin.
Ich suche übrigens auch grade etwas schwerers
(vertreibe mir grad die Zeit mit der Holberg Suite, ich will aber eine neue Herausforderug :p).
Wenn ihr ein/zwei (Haufen ;)) Vorschläge habt, ich würd´mich freuen.
Schönen Abend,
classican
 
P
Pyrgo
Dabei seit
24. Jan. 2009
Beiträge
9
Reaktionen
0
Die 3.Reihe der Patitur, oder?

@Pyrgo: Wenn du schon "Etüde" sagst, nimm doch eine von Chopin.
Ich suche übrigens auch grade etwas schwerers
(vertreibe mir grad die Zeit mit der Holberg Suite, ich will aber eine neue Herausforderug :p).
Wenn ihr ein/zwei (Haufen ;)) Vorschläge habt, ich würd´mich freuen.
Schönen Abend,
classican

Jep, 3. System = 3. Reihe. Bei 10 Seiten ist das ziemlich wenig. :D

Naja, ich will ja möglichst keine Etüde. Ich hätte gerne ein Stück aus der Zeit vom Barock bis zur Romantik (also nichts Modernes. Impressionismus darfs auch noch sein), wo der Schwierigkeitsgrad zwischen C-Dur Sonate von W.A.M. und Liszt Rapsodien liegt.

Etüden finde ich immer soooooo langweilig und meistens sind sie auch langwierig. ;)
 
Haydnspaß
Haydnspaß
Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
103
Ein paar fetzige Ragtimes?
 
.marcus.
.marcus.
Dabei seit
11. Apr. 2007
Beiträge
3.771
Reaktionen
1.262
Wie wärs mit Chopin Preludes?

Kurz, wenig Notentext, allesamt wunderbare Musik und nicht einfach!. Was will man mehr ? :D

marcus
 
C
classican
Dabei seit
11. Okt. 2008
Beiträge
311
Reaktionen
0
Chopins Etüden eignen sich leider nicht gut für kleine Hände :(
Ich musste vor kurzem eine Abrechen (konnt den Großteil nur mit Überstrecken
greifen, da dachte ich bei schnellem Tempo könnte ich es nicht spielen...
Wenn aber jemand eine kennt, bei der das sicher nicht so ist, es würde mich sehr freuen davon zu hören,
classican
 
P
Pyrgo
Dabei seit
24. Jan. 2009
Beiträge
9
Reaktionen
0
@.marcus.: Ich habe mir mal ein paar bei Youtube angesehen. Entweder waren sie dermaßen schnell, dass ich auch bei meinen aktuellen Stücken bleiben kann (vom Schwierigkeitsgrad) oder sie haben mir nicht gefallen. Wäre schön, wenn du mal ein paar Op-Nr. posten könntest, die du persönlich besonders empfehlen kannst. ;)

@Pianoboy: Die Etüden, die ich eben mal angesehen habe, sind doch deswegen nicht so leicht, weil das Sechzehntelnoten im Algretto u.ä. sind. Ich suche eher etwas, dass von der Komplexität der Akkorde her komplizierter ist (wenn man sich mal Liszt Ungar. Rapsod. #6 ansieht, ist das doch gar nicht sooo schnell, viel eher komplex.)

Mir fehlt bei Etüden meistens der Ansporn, die bis zum Ende durchzuziehen. Wenn ich die mal vorspiele, fällt es doch eh niemandem auf, wenn ich mittendrin aufhöre (es sei denn der Zuhörer hat es selbst schonmal gespielt ;))

So richtig sagt mir gar nichts zu, aber ich habe mir erstmal Chopin Preludien/Etüden aufgeschrieben. ;)
 
.marcus.
.marcus.
Dabei seit
11. Apr. 2007
Beiträge
3.771
Reaktionen
1.262
@.marcus.: Ich habe mir mal ein paar bei Youtube angesehen. Entweder waren sie dermaßen schnell, dass ich auch bei meinen aktuellen Stücken bleiben kann (vom Schwierigkeitsgrad) oder sie haben mir nicht gefallen. Wäre schön, wenn du mal ein paar Op-Nr. posten könntest, die du persönlich besonders empfehlen kannst. ;)

So richtig sagt mir gar nichts zu, aber ich habe mir erstmal Chopin Preludien/Etüden aufgeschrieben. ;)
Von den Preludes sind meine Favoriten die Nummern 2,6,12,16,18,24. Aber ich kenne auch viele kaum, bestimmt sind auch noch andere sehr schön.

Wenn du die Ungarische Rhapsodie spielen willst, sollten Chopin Etüden aber nicht sooo viel zu schwer für dich sein ;)
Vlt schaust du mal, welche besonderen Schwierigkeiten die Rhapsodie hat und wählst dann ein Stück, das diese Schwierigkeiten auch (auf niedrigerem Niveau) bereithält.

lg marcus
 
P
Pyrgo
Dabei seit
24. Jan. 2009
Beiträge
9
Reaktionen
0
Von den Preludes sind meine Favoriten die Nummern 2,6,12,16,18,24. Aber ich kenne auch viele kaum, bestimmt sind auch noch andere sehr schön.

Wenn du die Ungarische Rhapsodie spielen willst, sollten Chopin Etüden aber nicht sooo viel zu schwer für dich sein ;)
Vlt schaust du mal, welche besonderen Schwierigkeiten die Rhapsodie hat und wählst dann ein Stück, das diese Schwierigkeiten auch (auf niedrigerem Niveau) bereithält.

lg marcus

Danke dir. Die 2. hört sich doch prima an und man sitzt nicht wochenlang dran. :D Die 6. ist auch nicht schlecht. Jetzt habe ich wieder jede Menge zu tun. :p
 

P
Pyrgo
Dabei seit
24. Jan. 2009
Beiträge
9
Reaktionen
0
Vorsicht! Vor ein paar Tagen hab ich das jemandem empfohlen, und der hat kurze Zeit später entnervt aufgegeben :D
Das Stück hat es in sich!

lg marcus

Welches? Die 2 oder die 6? (Und bitte sag nicht, dass es beide in sich haben. :D)

Ich kann mir gut vorstellen, dass ich das nicht bis zum Ende durchspiele. Das Stück muss wirklich schön sein, dass ich mich nicht demotivieren lasse. :p
 
Pianoboy
Pianoboy
Dabei seit
4. Nov. 2007
Beiträge
139
Reaktionen
17
@Pianoboy: Die Etüden, die ich eben mal angesehen habe, sind doch deswegen nicht so leicht, weil das Sechzehntelnoten im Algretto u.ä. sind. Ich suche eher etwas, dass von der Komplexität der Akkorde her komplizierter ist (wenn man sich mal Liszt Ungar. Rapsod. #6 ansieht, ist das doch gar nicht sooo schnell, viel eher komplex.)

hmm vll wären bei den klavierstücken von brahms (op.76 bzw 116-119) etwas geeignetes dabei.. so wie das hier: http://www.youtube.com/watch?v=gD-HHR4Ixso&feature=related oder http://www.youtube.com/watch?v=Z6lcWJL3wc8&feature=related
 
P
Pyrgo
Dabei seit
24. Jan. 2009
Beiträge
9
Reaktionen
0
@Pianoboy: Die Brahms-Intermezzi haben mich nicht so direkt überzeugt.

Ich danke euch allen. Ich habe mich jetzt entschieden und mir gestern bei Amazon die Chopin Preludes bestellt. Sollte morgen eintreffen. :D

Mal sehen wie das so wird. :)
 
 

Top Bottom