Was sind eure Piano-Klassiker aus dem Rock- & Pop-Bereich?!

  • Ersteller des Themas TheTasteOfPiano
  • Erstellungsdatum
TheTasteOfPiano

TheTasteOfPiano

Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
122
Reaktionen
76
Hallo Piano-Freunde, ich arrangiere selbst immer wieder Stücke aus dem Rock- und Pop-Bereich und wollte euch mal fragen, was für euch die größten Piano-Klassiker aus diesen beiden Genre sind bzw. welche Rock- & Pop-Songs ihr euch gern mal als Piano-Version wünscht?! :confused:
 
Tastenjunkie

Tastenjunkie

Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.263
Reaktionen
793
Das hier von Dir zu hören würde mich sehr freuen: Deep Purple - Highway Star - YouTube

In Deinem Video dazu möchte ich Dich an einem brennenden Flügel spielen sehen, der auf einem Sattelschlepper steht und über die Autobahn in den Sonnenuntergang brettert. Das kriegst Du hin, oder? Muss dann auch nicht unbedingt eine "One-Take"-Aufnahme sein:guitar2:
 
S

Styx

Guest
Hioer ist zwar schon recht üppig Klavier enthalten, aber des wär auch mal so eine Sache: [video]http://youtu.be/fJ9rUzIMcZQ[/video]

Viele Grüße

Styx
 
N

nils1

Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.660
Reaktionen
1.491
Because the Night, bruce springsteen bzw. Patti Smith
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.691
Reaktionen
6.784
Das gibt es schon.

Schönen Dank, Styx, für diese Steilvorlage. Da konnte ich beim besten Willen nicht widerstehen:
https://soundcloud.com/cwtones/rhapsody-iii

Ich hatte das vor kurzem 'mal eingestellt und mir einige berechtigte Kritik angehört. Also habe ich es noch einmal eingespielt. Es ist quasi ein Cover vom Cover. Das Original von Vika gibt es professionell gespielt auf ihrer Website.

Ansonsten würde ich gerne mal Baba O'Riley von The Who als Pianocover hören.

CW
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
SingSangSung

SingSangSung

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
459
Reaktionen
193
Eine echte Herausforderung wäre "The Millionaire Waltz" von Queen.

Das Klavier, was Freddie spielt, ist schon nicht ganz ohne, und wenn man dann, im Sinne eines Komplettarrangements, auch noch den Rest dazuspielt, wird´s wirklich heftig.
Die Bassline ist eine der schönsten von Queen, und das Gitarrensolo ist auch nett.

Ich kann das ganz passabel spielen, aber ich spiele den Bass nicht mit und die Melodie auch nicht (weil ich dann schon eher selbst dazu singe).
 
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Hallo Piano-Freunde, ich arrangiere selbst immer wieder Stücke aus dem Rock- und Pop-Bereich und wollte euch mal fragen, was für euch die größten Piano-Klassiker aus diesen beiden Genre sind bzw. welche Rock- & Pop-Songs ihr euch gern mal als Piano-Version wünscht?! :confused:
Hi TasteOfPiano, ;)

@ Schwarzgedrucktes:

Ehrlich gesagt: Eigentlich keine. ALLERHÖCHSTENS ginge mein Interesse in Richtung "Arrangements für Klavier , von alten Computerspielmusiken."

Allerdings ALLERHÖCHSTENS aus meiner eigenen Jugendzeit Klavier-Arrangements von GANZ BETIMMTEN, MICH INTERESSIERENDEN Computerspiel-Musiken. Die kann man aber auch selber versuchen, und wenn mich welche, die von ANDEREN erstellt wurden, interessieren würden, dann müssten sie SEHR SCHWIERIG ZU SPIELEN sein, aber den "Punkt" genau treffen.

( Anm.: Ich rede nicht von Nintendo-Kram, obwohl es bei etwas SUCHE da ziemlich schiwerige Dinger im Web als Klaviernoten zu saugen gibt, wie etwa von Zelda "A Link to the past" ( und NEIN, nicht von ANDEREN Zeldas. NUR die SNES - Version interessiert mich. Die ich allerdings schon habe. Es gibt mehrere Quellen für Einzelstücke als piano-Arr., etwas versteckt. Manche geil, manche weniger. )


Die o.g. C 64 - Games, ( und NUR DIE sind es, die mich allerdings WIRKLICH interessieren, und auch von denen nur die von den BESTEN Musikern und Soundprogrammierern damals, und Hülsbeck gehört NICHT dazu, zumindest nicht mit "Shades" auf C 64 als Solostück. Turrican schon eher, ( AMIGA ). ) - da sind, egal wie es aufm Klavier klingen mag - immer ABSTRICHE zu machen, und daher höre ich sie mir lieber mit dem SIDPLAYER einzeln an, oder spiele Emulator. ( CCS64 z.B. )

Also: Wenns GUTE und SCHWIERIGE Noten für Klavier von den Meisterwerken von Rob Hubbard und Martin Galway gibt, notfalls David Whittaker oder Crowther oder Brennan, bin ich INTERESSIERT, aber nicht auf "Deubel komm raus." und würde sowieso auf JEDEN FALL selbst danach suchen, und nirgendwo FRAGEN. Was ich finden möchte, finde ich gegebenenfalls selber. Es sei denn, es gibt es nicht. :D

Zusammengefasst:

Klavier ist IMMER schlechter, als das, was die damals aus dem SID - chip geblasen haben. Klavier passt da einfach nicht 100 % ig. Bei den BESTEN der BESTEN Muzaxx kanns evt. hier und da mal ne ganz gute Annäherung geben - mehr nicht.

LG, Olli !
 
S

Styx

Guest
Ja LMG, die Melodie von Fable (ein altes DOS Spiel) wäre ganz nett :D

Viele Grüße

Styx
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.653
Reaktionen
20.578
Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen sollte. Gibt einfach zu viel.
 

S

Styx

Guest
So mal ganz nebenher, cwotoons Dein PN Postfach ist voll :D

Viele Grüße

Styx
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.691
Reaktionen
6.784
Danke!

Jetzt nicht mehr...

CW
 
Boogieoma

Boogieoma

Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.075
Reaktionen
2.198
von Jerry Lee Lewis den Lewis-Boogie würde ich gerne hören. Irgendwann möchte ich ihn gerne selbst spielen können!

Viele Grüße von der Boogieoma
 
N

nils1

Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.660
Reaktionen
1.491
Dies würde ich gerne mal interpretiert mit einem Piano, Cello und zwei weinenden Geigen hören.

[video]https://www.youtube.com/watch?v=vjfI3uSN8DQ[/video]
 
N

nils1

Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.660
Reaktionen
1.491
Auf dem Klavier nicht umsetzbar. ABER! Wer´s nicht kennt, komplett anhören!

[video]https://www.youtube.com/watch?v=An4uDegHB8s[/video]
 
N

Neuromancer

Guest
[video]https://www.youtube.com/watch?v=An4uDegHB8s[/video]
Ach Nils,
poste doch bitte nächstes Mal gleich das Original. Nix gegen SRV, aber an Jimi kam er nie ran. Zu berechenbar sind seine Licks, zu durchschaubar das gesamte musikalische Gefüge. Wo Jimi ausgebrochen ist und alles bereits Gehörte hinter sich gelassen hatte, wandelte SRV stets auf sicheren Pfaden. Da gefällt mir das etwas schmalzige Cover von Sting sogar noch besser.

Und außerdem: nicht umsetzbar?
https://www.youtube.com/watch?v=_QVx5hAkpEM

Das klingt doch schon recht gut, oder?
 
N

nils1

Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.660
Reaktionen
1.491
Ach Nils,
poste doch bitte nächstes Mal gleich das Original. Nix gegen SRV, aber an Jimi kam er nie ran. Zu berechenbar sind seine Licks, zu durchschaubar das gesamte musikalische Gefüge. Wo Jimi ausgebrochen ist und alles bereits Gehörte hinter sich gelassen hatte, wandelte SRV stets auf sicheren Pfaden. Da gefällt mir das etwas schmalzige Cover von Sting sogar noch besser.

Und außerdem: nicht umsetzbar?
https://www.youtube.com/watch?v=_QVx5hAkpEM

Das klingt doch schon recht gut, oder?
Hey..., selbstverständlich kommt er im ganzen Leben nicht an Jimi. Da sind wir sowas von einer Meinung. Das Original von Hendrix ist unfassbar. MAn muss die Version von Steve jedoch losgelöst von Hendrix hören. Nicht miteinander vergleichen.

Ich persönlich finde, dass Steve die Nummer unglaublich sanft und Gefühlvoll spielt. Mit wunderbarer Theatralik und perfekten Spannungsbögen. Insbesondere gefällt mir, die Geschichte ohne Text zu erzählen.
 
N

nils1

Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.660
Reaktionen
1.491
Eben! Theatralik vs Authenzität.
Genau deswegen gefällt mir SRV eben gerade nicht.
Aber beides hat doch seine Berechtigung. Wie gesagt, wenn du die Nummer von Steve mit der Authentizität von Jimi vergleichst, geht Steve schmerzvoll unter. Ich denke jedoch, es war jedoch nicht seine Absicht, eine Konkurrenz zu Jimi herzustellen. Es ist seine Interpretation, die verglichen mit anderen Versuchen, sehr gelungen ist. Also so finde zumindest ich.
 
 

Top Bottom