was kann man üben...

  • Ersteller des Themas violetta
  • Erstellungsdatum
violetta

violetta

Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
261
Reaktionen
136
...wenn nur die rechte hand funktioniert?

guten morgen,

jemand dabei der ideen hat, was man nur mit der rechten hand üben kann? meine linke hand ist jetzt mal min. gür zwei wochen nicht brauchbar :-( und nicht üben möchte ich nicht.
hab mir jetzt gedacht, ich probiers mal mit den ersten satz der monscheinsonate, da hier ja eh überwiegend rechts die noten sind, und zeit hab ich ja nun...
irgendwelche anderen ideen?

danke violetta
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.613
Reaktionen
20.533
Arpeggien, Scales....
Transponieren (einfache Stücke in allen Tonarten spielen).
 
PianoLove

PianoLove

Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
402
Reaktionen
686
Hatte letztes Jahr auch die rechte Hand ca. 8 Wochen nicht funktionsfähig, ein Finger wurde gerichtet.
Habe in der Zeit mich auf die linke Hand meiner Stücken konzentriert. Bei Bach z.B. Inventionen, ganz klasse.
Egal welche Stücke du spielst, üb die gesunde Hand. Als beide Hände wieder gingen habe ich schon gemerkt, wie gut sich die linke Hand verbessert hat.
Oder auch mal den Part, der für die linke vorgesehen ist, mit rechts spielen. Stärkt das Verständnis für das Stück.

Arpeggien und Tonleitern wie Peter schreibt, sind sicher auch klasse.

Je nachdem wieviel Du Dich auch theoretisch mit den Stücken beschäftigst, vielleicht gibt das einmal die Zeit sich die Stücke in Ruhe auf Harmonien, den Aufbau und ähnliches anzuschauen.

Viel Spaß und gute Besserung für die Hand
Cordula
 
violetta

violetta

Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
261
Reaktionen
136
danke euch beiden. hab jetzt mal mit transponieren begonnen, das wollt ich eh schon immer auch probieren. damit verbessert sich ja auch die theorie des quintenzirkels *freu* ;-)
 
nispi

nispi

Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
319
Reaktionen
253
Du könntest auch Liedbegleitung in der Form üben, dass die rechte Hand in der höchsten Note den Melodieton spielt und die restlichen Töne drunter sind die entsprechenden Akkordtöne. Dabei lernt man Akkorde in allen Umkehrungen.

Später kannst du dann die linke Hand dazunehmen mit Basstönen des Akkords.
 
violetta

violetta

Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
261
Reaktionen
136
@nispi das versteh ich jetzt nicht so ganz wie du das meinst. Magst du es mir bei einem ganz einfachen Lied genauer erklären?

Danke
 
nispi

nispi

Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
319
Reaktionen
253
Du nimmst ein Liederbuch mit Noten und Akkorden.
Zum Beispiel
https://s3.amazonaws.com/media.shee...d_132414_bob_dylan_blowin_in_the_wind_web.png
(der erstbeste Treffer, Akkordbilder bitte ignorieren).

Man spielt die Melodie, im ersten Takt besteht die Melodie aus a, darunter der Akkord D-Dur, also D-fis-a.
Nächster Takt erste Note ein h, darunter der Akkord G-Dur in Umkehrung, also D-g-h.

Ob man bei jedem Ton den Akkord spielt muss man ausprobieren.

Du könntest auch nur die Akkorde spielen und dazu singen.

Oder Gehörbildung machen. Schlag einen Ton in deiner Tonlage an und nimm den Ton singend ab. Dann singst du den Ton eines selbstausgesuchten Intervalls und prüfst am Klavier ob du den Ton getroffen hast. Am Anfang kann man sich die Intervalle mit Liedanfängen merken, eine kleine Sekunde abwärts zum Beispiel ist der Anfang von Für Elise, oder die Quarte aufwärts ist das Martinshorn. Dann kannst du die Intervalle (in einer Handy-App oder Computerprogramm wenn du alleine bist) hörend bestimmen.
 
-Steve-

-Steve-

Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
102
Reaktionen
175
...wenn nur die rechte hand funktioniert?
Hi Violetta,
hab mir vor 3 Wochen meine kleinen süssen Fingerchen gezwickt zwischen Schrank u. Zimmertür *rumjammer und hatte das gleiche Problem *auuutsch :cry2:

Da hab ich mal wieder mein "Geheimrezept" hervorgekramt... wenn Du nur eine Hand zum spielen hast. Guck^^
View: https://youtu.be/GG56ZvdK2WI


Hoffe Deine Hand ist bald wieder einsatzbereit und du kannst wieder richtig loslegen!
Gute Besserung :blume:
 
violetta

violetta

Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
261
Reaktionen
136
Ohhh, dankeschön :-)
Mittlerweile hab ich mich damit abgefunden und ich beschäftige mich größtenteils mit Theorie. Ist sowieso viel zu kurz gekommen, da ich ja auch nur aufs Stücke spielen fokusiert war. Nun bin ich mal sämtliche Akkorde + Unkehrungen in allen Dur Tonleiter die ich schon kannte durchgegangen. Also so richt damit ich direkt die erste oder zweite Umkehrung spielen kann ohne nachdenken zu müssen. Wer auch noch neue Tonleiter dazunehmen. Mal schauen wie weit ich komme ;-)
 
violetta

violetta

Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
261
Reaktionen
136
@-Steve- das habt ihr voll toll gemacht. klasse video und toll gespielt :-)
 
 

Top Bottom