Was ist der Unterschied zwischen "Vernietet" und "Durchgenietet" in den Arten von Renner Hämmer?

Bach01

Bach01

Dabei seit
März 2017
Beiträge
2
Reaktionen
1
Hallo,
Ich entschuldige mich im Voraus, wenn ich ein paar Fehler zu begehen. Ich bin Italiener und leider wissen wenig Deutsch, und ich helfe mit Google Übersetzer.

Die Frage ist: Ich konsultiert haben den Katalog Renner für Klavierhämmer.

http://imageshack.com/a/img924/5772/JyZRy1.png

Aber ich kann die beiden Begriffe nicht übersetzen. Für beide bringt die Bedeutung mich zurück zu "Chiodato", die mich an diese denken lässt:

http://it.tinypic.com/view.php?pic=f1l185&s=9#.WMqyPI-cFes

Allerdings kann ich nicht verstehen, was die technische Unterschied zwischen den beiden Terminologien ist ...
 
Zuletzt bearbeitet:
altermann

altermann

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.604
Reaktionen
4.292
Peter hat es gut beschrieben, gemalt.
Ich, altermann habe nur Mist auf Lager :dizzy:
 
Pascal91

Pascal91

Dabei seit
März 2017
Beiträge
78
Reaktionen
40
Deine Zeichnung ist wunderschön Peter =) haha
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.733
Reaktionen
20.698
Ja meine malerischen Fähigkeiten halten sich in Grenzen. :-D
 
Bach01

Bach01

Dabei seit
März 2017
Beiträge
2
Reaktionen
1
Zeichnungen sprechen lauter als Worte geschrieben ...... Danke!

Ich bemerkte, dass mehr als 80% des Satzes von Renner Hämmer im Katalog der "Durchgenietet" Typ sind.
Wie würden Sie die Sound-Performance Unterschied im Vergleich zu denen von "Vernietet" Typ beschreiben?
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.397
Reaktionen
8.405
Deine Zeichnung ist wunderschön Peter =) haha
Ja meine malerischen Fähigkeiten halten sich in Grenzen. :-D
Zum Glück habe ich noch rechtzeitig die Überschrift des Fadens gelesen. Zuerst habe ich mich nämlich gefragt, wie ein Moderator dazu kommt, solche unanständigen Sachen zu malen...!

LG von Rheinkultur
 

Barratt

Barratt

Lernend
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
11.443
Reaktionen
16.772
Zuerst habe ich mich nämlich gefragt, wie ein Moderator dazu kommt, solche unanständigen Sachen zu malen...!
Honi soit qui mal y pense. :zunge: Die Zeichnungen von Peter bilden verschiedene Hufeisen ab. Beide für einen bestürzend ausgeprägten Trachtenzwanghuf. Einmal mit Steg (was das Grundproblem eher verschlimmern würde und nur bei gleichzeitiger Ruptur der Beugesehne/n einen Sinn ergäbe) und einmal mit angeschliffenen Schenkelenden, um die künftige Wuchsrichtung positiv zu beeinflussen. :lol:
 
thomas 1966

thomas 1966

Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.084
Reaktionen
2.094
Weil mich das interessiert hat, bin ich beim googeln auf eine interessante Seite gestoßen:

https://www.konstruktionsatlas.de/verbindungstechnik/nieten/blindniet.shtml

Bezöge sich "vernieten" und "durchnieten" also auf den Unterschied zwischen "Blindniet" und "Vollniet"?
Man kann auch mit Blindnieten durchnieten. Bei Blechen z. B. macht man das so.
Bei einer Blindnietung reicht der Zugang von einer Seite. Die andere macht man "blind" mit, was praktisch ist wenn diese nicht zugänglich ist.
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.733
Reaktionen
20.698
Ein Vollniet ist nichts anderes wie ein Schaft, der von beiden Seiten gleich gestaucht ist (sehr gut bei Stahlbrücken oder am Eifelturm zu sehen).
Ein Blindniet ist eigentlich auch immer durchgenietet, wobei die hintere Seite anders gestaucht ist als die vordere (weil man nicht ran kommt).

Das "vernietet" bei den Hammerköpfen ist eigentlich keine Vernietung. Ich würde es als vernagelt oder geklammert bezeichnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
altermann

altermann

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.604
Reaktionen
4.292
Warum sagt man eigentlich: "Du bist eine Niete". Noch nie hat jemand zu mir gesagt: "Du Vollniet, du Blindniet"
Das würde ich dann auch nicht als Beleidigung auffassen.
:coolguy:
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
9.222
Reaktionen
11.827
Vollniet, Blindniet wird hier ständig geschimpft.

... und wenn sie Dich ungespitzt in den Boden schlagen, bist Du eine Stanzniet, wenn ich das recht verstanden habe.

Was ich immer noch nicht verstehe, ist, worin die Werbekraft des Begriffs "durchgenietet" liegen könnte. Ist es, weil da, laienhaft ausgedrückt, der Niet so eine Art Widerlager bildet, wogegen der andere Typ sich sozusagen nur im Holz verkrallt?
 
hyp408

hyp408

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
812
Reaktionen
295
das Schimpfwort "Niete" bezieht sich auf ein Verliererlos in der Lotterie. Die ersten Lotterien kamen im 17 Jh. in Holland auf und die Gewinne waren direkt eingedruckt. Auf dem Verliererlos stand "Nydt" (Altniederl. für Nichts) ... später entwickelte sich dadurch im Deutschen die Niete ... hat also nichts mit dem Stahlstift zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
altermann

altermann

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.604
Reaktionen
4.292
Begriffe usw. werden immer wieder mal dem Zeitgeschmack angepasst.
Aus dem Nagel wurde irgendwann der Stahlstift.

Früher sagte man: "Er hat sie genagelt"
Heute sagt man: "Er hat sie gestahlstiftet"

:-D
 
 

Top Bottom