Was haltet ihr von den kleinen 108-110er pianinos?

B

Bela

Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
176
Reaktionen
57
Hallo,

Neue Wohnung, neuer Platz und regeln.

Zu meiner neuen digitalAnschaffung habe ich ein paar proberunden auf miniklavieren mit einer Höhe bis 110cm gespielt.
Ich fand den Klang ulkig und bei einigen Modellen für die Größe echt in Ordnung.

Der Preis lag bei den Modellen, alles Händler bei ca 1500-3000 mit Garantie, 1. Stimmung usw.
Interessiere mich dafür.

Wie findet ihr diese kleinen dinger? Taugen die zum üben oder geht meine Dynamik mit der Zeit flöten wegen der nicht so tiefen klaviatur?
Voraussetzung natürlich gestimmt und im Ordnung gebracht, sprich fachgerecht restauriert.

Spielt das wer zum üben zwischendurch ernsthaft?

Beste Grüße
Bela
 
Shigeru

Shigeru

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.229
Reaktionen
402
Die 108 Grotrians fand ich immer sehr gut. Koste(te)n aber so viel wie ein 116er
 
B

Bela

Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
176
Reaktionen
57
Aktuell gibt es Euterpe und Fazer beim Händler. Ein anderer hat die österr. Marke Hofmann mit einem F.
Restauriert, ca 1980er, waren beide klanglich rexht schön, nicht zu dumpf, eher heller.

Wie findet ihr beide Marken fazer und euterpe? Das euterpe ist etwas älter.

Beste Grüße
Bela
 
B

Bela

Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
176
Reaktionen
57
@joeach: ich bekomme ein neues digitales soundso bald mit umzug und beim herumklimpern im laden war es lustig, nach vielen Jahren wieder akustisch zu spielen. Da dachte Ich, nimmst dir ein kleines hübsches als Deko und zum spielen dazu.

Dazu möchte ich meine Nachbarn achten und ein kleines ist einfach leise. Mir ist bewusst und ich hörte den Unterschied natürlich zum höheren Model, weniger Bass usw...
Im laden habe ich aber viele kleinpianos angespielt und bei 2 hat mir der Klang sofort nach 3 Sekunden gefallen.

Beste Grüße
Bela
 
S

Sechstasten

Guest
Ich weiß nicht, ob kleine wirklich leiser sind. Meines ist ziemlich laut und ich bewundere meine Nachbarn ;-)
 
B

Bela

Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
176
Reaktionen
57
:-)

Also im Vergleich zu größeren finde ich schon eindeutig mehr Power, Druck die großen Dinger.

Beste Grüße
Bela
 
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Aufgrund der Hebelverhältnisse lassen sich kleine Uprights nicht so gut kontrollieren wie größere und aufgrund der Unharmonizität gibt es klangliche Unterschiede, aber kaputt macht man sich mit Kleinklavieren grundsätzlich nichts und die können auch Spaß machen, gute Regulierung und gut gestimmt natürlich vorausgesetzt.
 
U

UpRightPiano

Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
199
Reaktionen
174
Es gibt erstaunlich klangvolle Kleinklaviere. Ich habe noch ein 110er Sauter aus den 80ern. Die Bässe sind erstaunlich klar und müssen sich nicht vor 185er Flügeln verstecken. Mit gut regulierter Mechanik lässt sich sehr dynamisch darauf spielen, aber natürlich ist der Anschlag gerade beim virtuosen Spiel deutlich sperriger als bei einem Flügel. Das Sauter war zeitweise sogar mein Hauptübeinstrument. Allerdings ist es alles andere als leise.
 
B

Bela

Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
176
Reaktionen
57
Danke für eure Antworten.
Ich schreibe nach Test wieder.

Beste Grüße
Bela
 

B

Bela

Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
176
Reaktionen
57
Hallo,

Habe gestern ein wenig angespielt.

Ein sauter 108cm 1980 ca. Tolle klaviatur, im hohen Bereich, letzten 2 oktaven aber extrem hell und klirrend. Mir wurde gesagt, dass man den hammerkopffilz lockern müsse, dann wäre es im diskant dumpfer. 2200 Euro

Ein ed sailer. 110 Guter warmer Klang im Grunde. Auch um die 1980. 2600 euro etwa. Eine Überlegung wert.

Ein hofmann 122. 1960-70. Fand es extrem hallend und unangenehm. Unter 2k

Ein blüthner um die 1980. Super klaviatur, warmer nicht zu heller Klang wie die neuen Piano heutzutage. Leider zu teuer für mein Vorhaben als fun und ÜbungKlavier.

Kawai Model unbekannt. Ca 108cm. Nicht zu alt. Katastrophaler klarer heller Klang.

Yamaha m Reihe von 1980-90. Im Grunde ok. Aber man erkennt einfach die Asiaten heraus. Muss einem gefallen.

Bin gespannt auf das fazer und euterpe, welche eben hergerichtet werden. Die haben mir ja schon umgestimmt gefallen.
Weiter muss ich mir das mit dem ed sailer nochmal überlegen.

Beste Grüße
Bela
 
B

Bela

Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
176
Reaktionen
57
Kennt wer die Marke Stelzhammer?

Beste Grüße
Bela
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
9.834
Reaktionen
6.511
Hallo,

Neue Wohnung, neuer Platz und regeln.

Zu meiner neuen digitalAnschaffung habe ich ein paar proberunden auf miniklavieren mit einer Höhe bis 110cm gespielt.
Ich fand den Klang ulkig und bei einigen Modellen für die Größe echt in Ordnung.

Der Preis lag bei den Modellen, alles Händler bei ca 1500-3000 mit Garantie, 1. Stimmung usw.
Interessiere mich dafür.

Wie findet ihr diese kleinen dinger? Taugen die zum üben oder geht meine Dynamik mit der Zeit flöten wegen der nicht so tiefen klaviatur?
Voraussetzung natürlich gestimmt und im Ordnung gebracht, sprich fachgerecht restauriert.

Spielt das wer zum üben zwischendurch ernsthaft?

Beste Grüße
Bela

Ach naja, es ist ja auch immer eine Frage der Raumakustik - in einem 28 m² großen Raum geht so ein Kleinklavier natürlich unter, in wesentlch kleineren Räumen hingegen kann es seinen Klang entfalten. Problem bei kleinen Klavieren ist meist der Baß, der klingt da ned so schön und wirkt immer irgendwie verstimmt.

LG
Henry
 
B

Bela

Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
176
Reaktionen
57
Hallo,

so, bin nun auf der Zielgeraden - am Samstag entscheide ich mich.

1) Habe heute wieder das Fazer, ca. 1980 angespielt. Es gefällt mir einfach gut für die Größe - ist mein Favorit.

2) Des weiteren war ein Rösler, auch ca. 1980 in einem anderen Laden, welcher einen angenehmen Klang hatte. Dieses wird auch eben hergerichtet.

Allerdings bin ich irritiert. Der zweite Händler meinte, dass Fazer einen extrem harten Klang haben soll oder zumindest nach der Regulierung nach einiger Zeit bekommen soll (Ihr wisst, was ich meine, so ein klirrender harter Klang). Dazu meinte er, dass Fazer zwar extrem robust ist und ewig die Stimmung hällt, aber durch den typisch verleimten Resonanzboden eben klanglich hart sein soll.
Ich habe davon vorhin nichts bemerkt, weil ich den Klang eben nicht hart empfunden habe, im Gegenteil. Für die Höhe von ca 108-110cm war der Klang sehr schön.
Ich werde es sehen und beide im fertigen Zustand Samstag testen und mich entscheiden, das Fazer bleibt mein Favorit und es ist für mich reserviert.

Wie findet ihr die Aussage zu Fazer von dem einen Händler?
Wie findet ihr Rösler?

Besten Dank und Gruß
Bela
 
B

Bela

Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
176
Reaktionen
57
Hallo Henry,

Es ging um die Aussage, dass Fazer Pianinos hart klingen sollen. Btw hat das fazer 85 statt 88 Tasten.
Bzw um die Einschätzung der Marke Rösler.

Schon Klar, dass er seines verkaufen möchte.

Beste Grüße
Bela
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
9.132
Reaktionen
11.630
Zuletzt bearbeitet:
 

Top Bottom