Umstieg auf ein Silent-System, Nachrüsten (U3) oder Kawai K300 ATX (Neu)

  • Ersteller des Themas fifty4
  • Erstellungsdatum
  • Schlagworte
    silent transacoustic kawai atx
fifty4

fifty4

Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
35
Reaktionen
18
Hallo Zusammen,
ich würde gerne von der bisherigen Doppellösung Yamaha U3 (20 Jahre, mit Sostenuto, guter Zustand) und Digi CP33 umsteigen auf ein Silent-Piano. Jetzt überlege ich ernsthaft, ob ich für 2500 € in ein Silentsystem zum Nachrüsten investiere (neues Pro-System von Pianodisc ?) oder in ein Silentklavier investiere.
Bezogen auf das Budget (7T€) würde ein Kawai K300 ATX (Neu) oder ein gebrauchtes Yamaha U1/U3 SG noch zur Auswahl stehen.
Ich kann praktisch nur abends spielen, bezogen auf die letzten 3 Jahre bedeutete das: 95% spielte ich auf dem CP33 und nur 5% auf dem U3. Der Spaß und die Freude am Spielen sind aber auf dem richtigen Klavier wesentlich höher und möchte deshalb umsteigen. Die neue Transacoustic Technik bei Yamaha wäre ideal aber lohnt sich der Mehraufwand das Budget zu verdoppeln?
Vielen Dank schon einmal für die Antworten und BG
54
 
DonMias

DonMias

Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.192
Reaktionen
2.603
Hast Du in Erwägung gezogen, nur das Digi zu ersetzen?
 
fifty4

fifty4

Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
35
Reaktionen
18
Ich würde das U3 verkaufen, falls ich ein ein Silentklavier kaufe. Das CP33 ist vermutlich nicht mehr viel wert :-)
 
DonMias

DonMias

Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.192
Reaktionen
2.603
Bist Du denn mit dem U3 unzufrieden?

Wenn ich den Platz dafür hätte, würde ich mir ein akustisches und ein sehr gutes digitales Instrument in die Wohnung stellen, das kostet auch nicht unbedingt mehr als ein Silentpiano. Hast Du Dir die aktuellen Digis mal angesehen? Die können schon was. Und wenn in 10 Jahren bessere Technik möglich ist, holst Du Dir wieder ein neues. Das wird bei einem Silentpiano schwieriger.
 
fifty4

fifty4

Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
35
Reaktionen
18
Danke Dir für Deinen Tipp, aber es kommt nach der langen Erfahrung mit 2 Instrumenten jetzt der Wunsch nach nur noch einem Piano auf. Was nüzte mir das schöne U3 wenn ich doch nicht darauf spielte. Nachteil einer Stadtwohnung.
Ein Silent soll es sein, nur Welches? Das wäre meine Frage.
Ich habe hier zu den aktuellen Modellen nicht viel gefunden?
54
 
DonMias

DonMias

Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.192
Reaktionen
2.603
Warum dann überhaupt ein Silent und nicht ausschließlich ein Digi?
 
xentis

xentis

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.075
Reaktionen
250
Gegen den überwiegenden Tenor gegen Silent kommt hier kaum jemand an.
Ich hab meinem Sohn gerade ein YUS3 SH gekauft. Er spielt mittlerweile sehr gut, will in seinem Zimmer spielen, auch in der Nacht und braucht den Anschluss an Logic Pro etc.
Es ist akustisch ein tolles Klavier, macht hundertmal mehr Spass als ein Digi auch im Silent Modus. Zusätzliche Digis brauchen zudem Platz und sehen Sch.. aus.
Aber es kommt immer derselbe Shitstorm gegen Silent-Instrumente. Und die Irrsinnsweiterentwicklung der Digis. Ich hab auch 10-15 Jahre alte Yamaha Silent probiert. So schlecht sind die auch nicht mal.

Die Wahnsinnsweiterentwicklung bei Digis ist wie bei Kameras. Auf dem Papier irgendwelche Megapixelorgien. Bessere Fotos kommen dabei nicht zwangsläufig raus...
 
W

wonz

Guest
Um die Sache noch komplizierter zu machen: So vollständig "silent" ist ein Silent nicht. Wenn meine Frau an unserem Silent spielt, kann ich die mechanischen Geräusche durch die Tür im nächsten Stockwerk noch hören. Je nachdem, wie geräuschempfindlich die Menschen sind, wegen derer Du auf dem Digi spielst, könnte ein Silent nicht die Lösung sein.
LG Wonz
 
fifty4

fifty4

Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
35
Reaktionen
18
Guten Abend Xentis,
Danke für Deine Anwort, sprichst mir aus der Seele, ich hatte letzte Woche auch auf einem U1 Silent von 2003 oder 2004 gespielt und hätte es am liebsten gleich getauscht gegen mein U3 nebst Digi. Nun will ich durchaus mir zu Weihnachten mal etwas gönnen, bei den Recherchen bleibe ich oft beim YUS hângen, auch an diesem Neuen mitTA. Habe es aber noch nicht gespielt. 13-16T sind allerdings heftig und wenn neu fällig. Was hälst Du von den Kawais? Das K300 ATX2 kostet die Hälfte.

CS11, 585 und das MP11 spielen sich auch klasse, aber ich vermisse die Option auch einmal richtig die Saiten anzuschlagen. Spiele auch besser auf dem U3 als auf dem Digi, liegt vielleicht auch an dem älteren Digi oder an mir.

Gruss
fifty4
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.962
Reaktionen
711
Bist Du denn mit dem U3 unzufrieden?

Wenn ich den Platz dafür hätte, würde ich mir ein akustisches und ein sehr gutes digitales Instrument in die Wohnung stellen, das kostet auch nicht unbedingt mehr als ein Silentpiano. Hast Du Dir die aktuellen Digis mal angesehen? Die können schon was. Und wenn in 10 Jahren bessere Technik möglich ist, holst Du Dir wieder ein neues. Das wird bei einem Silentpiano schwieriger.
Ich verstehe solche Antworten nicht - der TE hat aktuell ein Klavier + Digi und Du empfiehlst ihm ein Klavier + Digi???
 
Zuletzt bearbeitet:
DonMias

DonMias

Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.192
Reaktionen
2.603
Aber es kommt immer derselbe Shitstorm gegen Silent-Instrumente.
Da ich bis zu Deinem Posting der einzige war, der geantwortet hat, fühle ich mich angesprochen. Ich kann keinen Shitstorm erkennen. Ich wollte lediglich hinterfragen, ob @fifty4 die anderen Optionen bewusst ausgeschlossen hat oder ob er einfach nicht dran gedacht hat.

Ich habe weder was gegen Digis (habe selbst eins) noch gegen Silents (überlege, mir eines anzuschaffen).

Ich verstehe solche Antworten nicht - der TE hat aktuell ein Klavier + Digi und Du empfiehlst ihm ein Klavier + Digi???
Ja, da ich ihn so verstanden habe, dass er nur mit dem Digi unzufrieden ist. Dann wäre es meiner Meinung nach eine Überlegung wert, auch nur das Digi zu ersetzen.
 

fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.113
Reaktionen
9.221
Stimme @DonMias zu!
Der TE jhat nirgends angedeutet, mit seinem Klavier unzufrieden zu sein. Statt also 7 K +++ aus "dem Fenster zu werfen", scheint es auch mir sinnvoll - sofern die o.g. Annahme stimmt - mit 1-3 K auf ein zeitgemäßes Digi ausrüsten.

@fifty4
Dir ist schon klar, dass sich mit Deinen Optionen NICHTS ändert, außer, dass Du Platz gewinnst. Du wirst weiterhin zu 95% digital spielen - allerdings dann auf einer sehr guten Tastatur. Wobei Du auch bei Digis um 3K-Bereich ähnliches erwarten kannst.

Bei einer Nachrüstung (auch bei den meisten Fabrik-Silents) musst Du aber Abstriche im akustischen Spiel hinnehmen - da wird dein ppp-Spiel etwas eingeschränkt. Stört nicht jeden - aber doch manche.

Sofern Du mit Deinem U3 zufrieden bist - und das ist gemeinhin ein sehr gutes Klavier - solange würde ICH an Deiner Stelle mir das geilste Digi können und für den Rest fein Urlaub machen, ein Motorrad kaufen oder ein E-Bike oderoderoder... ;-)
 
xentis

xentis

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.075
Reaktionen
250
Das immer wiederkehrende Argument der schnell veralteten Elektronik bei Silentinstrumenten bekommt bei einem NU1 oder N1 noch eine andere Dimension. Ein U3 mit kaputter Silentelektronik ist immer noch ein Topklavier und spielt weitere 70 Jahre. Was macht man bei o. g. Digis mit Klaviermechanik? ;)
 
xentis

xentis

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.075
Reaktionen
250
Nun will ich durchaus mir zu Weihnachten mal etwas gönnen, bei den Recherchen bleibe ich oft beim YUS hângen, auch an diesem Neuen mitTA. Habe es aber noch nicht gespielt. 13-16T sind allerdings heftig und wenn neu fällig. Was hälst Du von den Kawais? Das K300 ATX2 kostet die Hälfte.
Ein K300 kann man auch nicht direkt mit einem YUS vergleichen. Das ist schon eine andere Klasse.
Ich persönlich finde die Kawai-Mechanik schlechter ansprechend (obwohl Carbon) und der Klang ist ohnehin Geschmacksache.
 
FünfTon

FünfTon

Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
3.178
Reaktionen
1.724
Wenn effektiv eh nicht die Möglichkeit besteht, akustisch zu üben, könnte man ja digital auch aufs Ganze gehen und da gleich was mit richtiger Flügelmechanik anschaffen. Hier im Forum gibt einige, die ihrem AvantGrand N2 sehr zufrieden sind.
 
fifty4

fifty4

Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
35
Reaktionen
18
Vielen Dank für die Antworten, vielleicht noch eine Ergänzung, die meine Entscheidung auf ein Silent System zu wechseln verdeutlicht.

@fisherman:
Ich sehe hier gar keinen finanziellen Nachteil. Das U3 hat einen Restwert von ca. 4T€ (4,5T mit CP33), es ist nicht zu vergleichen mit den preiswerteren China-Reimporten aus den 70ern. Es ist aus den 90ern mit Sostenuto, sehr gut erhalten (lt. Klavierstimmer/-Bauer).
Wenn ich ein gutes Digi kaufen würde für 2,5-3T oder ein Pro-Silent-System (2,5T) zum Nachrüsten kaufe komme ich doch auf die gleiche Investitionssumme, als wenn ich das U3 verkaufe und dann ein Silentklavier nehme für 7T :-)
In der Summe kein Unterschied, vorausgesetzt ich finde einen Käufer, hätte hier aber keinen Zeitdruck.

@xentis: das hätte ich auch vermutet, dass das YUS in einer anderen Liga spielt...der Preisunterschied ist zu groß.

Ich hatte auch schon mit einem N1 geliebäugelt (auch 7T), aber wenn ich einmal ein Stück endlich einstudiert habe, nach tausenden Wiederholungen mit unzähligen Fragmenten, freue ich mich immer auf den Moment es am echten Klavier auszuprobieren. Das ist für mich immer wie die Nordschleife nicht im Simulator sondern real auf der Piste. Macht einfach mehr Spaß und klappt immer auf Anhieb überraschend gut. Ich mag dann auch diesen leicht verstimmten Upright Sound mit allen Obertönen und Resonanzen.

Hinzu kommt, dass ich mich räumlich verkleinert habe, die Kinder sind aus dem Haus, und die Doppellösung (Digi/Klavier) mir auch optisch nicht mehr gefällt.

Ich habe allerdings gebrauchte YUS Silent nicht entdecken können? Spricht ja eher für das Instrument, wenn es keiner verkauft.
Gruß
fifty4
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.113
Reaktionen
9.221
@fisherman:
Ich sehe hier gar keinen finanziellen Nachteil. Das U3 hat einen Restwert von ca. 4T€ (4,5T mit CP33), es ist nicht zu vergleichen mit den preiswerteren China-Reimporten aus den 70ern. Es ist aus den 90ern mit Sostenuto, sehr gut erhalten (lt. Klavierstimmer/-Bauer).
Wenn ich ein gutes Digi kaufen würde für 2,5-3T oder ein Pro-Silent-System (2,5T) zum Nachrüsten kaufe komme ich doch auf die gleiche Investitionssumme, als wenn ich das U3 verkaufe und dann ein Silentklavier nehme für 7T :-)
In der Summe kein Unterschied, vorausgesetzt ich finde einen Käufer, hätte hier aber keinen Zeitdruck.
Du hast im Moment ein Klavier, das zwarr nurnoch 3-4K "bringt" und willst Dir mittels Aufzahlung nun ein Klavier kaufen, das ohne Silent vll. 5K kostet - dann steigst Du aber klanglich und spieltechnisch "ab"! - es sei denn, Dein U3 wäre ne Gurke - dann kriegst Du aber keine 4K dafür...

Mein Rat: Spiel erst mal Klaviere der avisierten Preisklasse (also eben nicht YUS ;-)) MIT Silent an und schau mal, wie die Dir im Vergleich gefallen - dann kann man weitersehen. Wenn Du Silent kaufen willst, macht alles außer neu keinen Sinn - Du würdest Dir doch auch kein 7 oder 10 Jahre altes Digi kaufen. Also reden wir von Neuklavieren um 7K mit Silent. Und DIE musst Du mit Deinem U3 vergleichen ...
 
fifty4

fifty4

Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
35
Reaktionen
18
Genau um diese 3 Fragestellungen ging es mir doch.
1. Ist ein Kawai K300 ATX2 (Neu) schlechter als ein 20 Jahre altes gutes U3?
2. Und ist ein 8 Jahre altes YUS Silent besser als ein neues Kawai K300 ATX2?
3. Ist ein 20 Jahre altes U3 mit neuem Pianodisc Pro besser als ein Kawai K300 ATX2 oder ein altes YUS Silent?

Wenn die Frage so einfach für mich zu beantworten wäre, hätte ich dieses wie mir erscheint sehr kompetente Forum nicht bemüht.

Die Antworten lassen sich doch sehen:
- Akustisch ist mein U3 auch mechanisch dem KAWAI wohl überlegen
- YUS Silent spielt in einer anderen Liga
- gebraucht machen Silent keinen Sinn wegen veralteter Technik
- Nachrüstsysteme verschlechtern die Auslösung, ggf. das ppp-Spiel
- Nachbarn stören sich auch am "Geklacker" der Tastatur im Silentmodus

Das Fazit wäre: Digi + Klavier oder ein neues Silent für 13T

Tendiere zum Letzteren wegen Auschluss des Ersteren.

Danke, werde noch die Urlaubstage nutzen um etwas zu probieren/spielen.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.113
Reaktionen
9.221
Du hast Dir doch Deine Fragen schon selbst beantwortet ;-)
Ja, ja und ja ;-)
 
 

Top Bottom