Tipps für 32stel Läufe bei Adeline

R

rainerh

Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo allerseits,

ich bin grade dabei die Adeline-Ballade zu lernen und habe hier ein paar Schwierigkeiten bei dem ersten 32stel-Lauf (ich hoffe ich habe mich jetzt nicht als totaler Versager gebrandmarkt :oops: )
Das Ganze hört sich bei dieser schnellen Geschwindigkeit vollkommen katastrophal an. Probleme machen mir vor allem die Noten mit dem kleinen Finger, da ich aufgrund meiner geringen Spannweite fast dauernd abrutsche. Hilft hier nur üben, üben oder gibts da einen Trick? Fingersatz habe ich 1 2 5 2 1 2 5 2 1 2 5 2 1 2
 
K

keyla

Guest
hab nur nen tipp was man gegen die geringe Spannweite tun kann ansonsten hilft grundsätzlich üben

wichtig ist, dass du das Handgelenk nicht verkrampfst. ich hab mal ne reht eigenartige beschreibung gelesen, wie man es locker lässt, aber ich versuch sie jetzt trotzdem mal wiederzugeben:

die hand senkrecht zu den tasten
den kleinen Finger auf eine Taste
Finger auseinanderspreizen
Hand wie ein waagenrad drehen- dabei mit jedem finger eine taste spielen bis zum daumen
dann das gleiche nit der hand waagerecht zu den tasten (dann natürlich keine tasten drücken)
Ergebnis: Spannweite von fast oder sogar mehr als 2 Oktaven


so natürlich nicht klavierspielen ;) aber vielleicht konnte ich so ganz gut beschreiben was ich mit handgelenk-beweglich-halten meine
 
W

Wu Wei

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.429
Reaktionen
1
@keyla

Wirklich "recht eigenartig", kann mir überhaupt nichts drunter vorstellen. Habe aber schon mit solchen Lagebeschreibungen wie "Hand senkrecht zu den Tasten" meine Probleme. Da gibt es zig Möglichkeiten. Welche Ebenen oder Achsen stehen denn nun senkrecht aufeinander?
 
K

keyla

Guest
es geht ja nur darum, zu verdeutlichen, dass man wunderbar eine große reichweite haben kann, wenn man das handgelenk mitbewegt
senkrecht zu den tasten und parallel zum hochgeklappten deckel
von mir aus auch einfach auf nem tisch die hand wie ein wagenrad drehen
 
Hartwig

Hartwig

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
104
Aus den abgebildeten Noten kann ich nicht erkennen, welche 32tel Noten das sein sollen. Meine Clayderman-Ausgabe enthält diese Noten nicht.

Nur aus dem Notenbild würde ich die linke Hand die nach unten gehalsten Noten spielen und mit rechts dann die anderen ohne Spannungprobleme, aber es fehlt ja das andere System. Fehlt wohl die linke Hand?

Bei meinen Noten kommt man voran, wenn die schnelle Passage zunächst akkordisch und auf schnelles Greifenkönnen geübt wird. Das bringt dann auch die nötige Spannweite und den richtigen Fingersatz angepaßt auf die niedriste Spannung des Akkords, der dann später ja gebrochen gespielt wird.
Ähnlich wie ja auch im 3. Satz der Mondscheinsonate.

Den ersten Ton jedes 32tel-Laufs kann man ja auch zum Durchklingen mit dem Pedal wecken, wenn der Klang anders nicht gefällt oder mit Gewichtsverlagerung der Hand nach links.

Fröhliches Neujahr und gelingendes Üben

Hartwig
 
 

Top Bottom