Think!

M
Mephisto
Guest
gelöscht

Beitrag gelöscht
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Paderblues
Paderblues
Dabei seit
26. März 2009
Beiträge
93
Reaktionen
5
Hallo Mephisto,

das ist das typische Problem, wenn man MIDI in Notation umsetzt: es stimmt eigentlich gar nix mehr. Wahrscheinlich wird Dir nicht Anderes übrig bleiben als eine Klavier-gerechte Version zu transkribieren. Aber das übt. :-))

Grüße,

Rainer
 
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
8
Am besten besorgst du dir erstmal Notenpapier, Bleistift und ein gutes Radiergummi, es sei denn, du bist gut im Lernen von Computerprogrammen, dann besorge dir die freie Version von Finale (Notensatzprogramm).

Dann faßt du immer zwei Zeilen zusammen, verpaßt denen Violin- und Baßschlüssel und überträgst Takt für Takt die Noten so, wie du es für richtig hältst. Ich würde versuchen, immer alle Noten aus einem Track im selben Schlüssel zu schreiben, da die eine Stimme bilden. Wenn mehrere Tracks in den selben Schlüssel gehören, kannst du die auseinander halten, indem du die Notenhälse für einen Track nach oben und für den anderen nach unten malst.

Die viertunterste Stimme kannst du auf jeden Fall weglassen, das ist ja "Drums", also Schlagzeug oder ähnliches.
 
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
8
Eigentlich gehören erste und vierte Spur zusammen, während die zweite Spur den Baß spielt - also linke Hand. Die sechste Spur gehört auch noch nach oben - rechte Hand. Der Rest ist glaube ich nicht so wichtig.

Wenn nicht alles spielbar ist, gibt es einen Trick, wie man sich entscheidet, was gespielt werden muß: Man probiert einfach, was man an dieser Stelle singen würde. Die Stimme entscheidet dann sehr zielsicher, was wichtig ist, und was man weglassen kann/muß.
 
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
8
Spur 2 ist der Baß, das muß eindeutig in die linke Hand, und zwar alleine.
Spur 1 ist das Hauptthema, das gehört in die rechte Hand.
Alles, was in Spur 3 und 4 kommt, muß auch der rechten Hand zugeordnet werden, allerdings gibt es da ein paar kleine Probleme, alles gleichzeitig zu spielen. Da kannst du dir behelfen, indem du eine Stimme um eine Oktave versetzt, so daß zwei Stimmen mit rechts spielbar sind. Aber wenn ich das richtig sehe, gibt es nur eine Stelle, die sich mehrmals wiederholt, wo gleichzeitig zum Thema noch fgahfgah etc. gespielt werden muß, und eine Stelle mit einem gewaltigen Sprung, um ein paar extra Noten zu spielen.

Bist du sicher, daß du den Baß richtig aufgeschrieben hast? Das ist zunächst A-D, dann in Achteln D E F G, wobei es fast die ganze Zeit bleibt.
 
 

Top Bottom