Suche Klavier, Budget 10-15 Teur für Wiedereinsteiger

Dieses Thema im Forum "Das Klavier: allgemeine Infos, Kauf, Reparatur" wurde erstellt von elton, 10. Jan. 2014.

  1. elton
    Offline

    elton

    Beiträge:
    34
    Hallo liebes Forum,

    Ich bin so zu sagen ein Wiedereinsteiger. Nach etlichen fast klavierfreien Jahren hab ich die letzten Monate wieder ein bisschen auf meinem Digitalpiano und (weniger) auf meinem 20 Jahre altem Seiler 116, den ich übrigens immer noch mag.

    Nun will ich wieder Unterricht nehmen. Der Seiler soll ggf. Innerhalb der Familie weiter gegeben werden und ich suche dann was schönes (schöneres...) als Ersatz. Vom Niveau her würde ich mich als fortgeschrittenen Anfänger bezeichnen (Bach Suiten, leichtere Beethoven Sonaten u.ä.)

    Soviel zur Einleitung. Heut hab ich spontan mit der Suche begonnen. Beuteschema: neu oder zumindest jung, möglichst produziert in Deutschland, Budget 10 - 15 Teur.

    Mann, ist das schwer! Beim lesen hier hab ich immer gedacht: wo ist das Problem, anspielen und das netteste aussuchen. In echt ist das viel schwerer nach einigen Instrumenten noch den Überblick zu halten und wirklich die Unterschiede heraus zu arbeiten. Hab heut folgendes gespielt (alle neu, genaue Bezeichnung weiß ich nicht mehr, Preis in etwa aufsteigend...)
    Sauter 116: naja
    Schimmel 116: mag ich nicht, Anschlag zu weich und schwammig
    Seiler Konsole 116: ist eben vertraut und schön
    Seiler Konsole 118: find ich nicht doller als das 116
    2 kleine billige Flügel: irgendeine Unterfirma von Yamaha und ein Kawai. Fand das Gefühl am Flügel,jetzt nicht so viel toller und finde billige Flügel vom Gefühl her eh quatsch.
    Blüthner 116 Klassik: Bitte einpacken, sehr toll, klang toll, voll, eher "dunkel", sehr präzise, recht schwerer Anschlag, ist gewöhnungsbedürftig, ging aber nach einiger Zeit.
    Blüthner 118 Klassik: klar, auch super, kling toller, vor allem wenn der übrigens sehr nette und zurückhaltende Verkäufer spielt, Anschlag vergleichbar
    Bösendorfer 118: Schade, viel zu teuer

    Eigentlich kann ich jetzt schon einen der Blüthner nehmen, oder? Wie finde ich ein noch tolleres Klavier?

    Außerdem fand ich, hängt der Klang auch so davon ab, wo das Instrument steht. Im Laden standen manche frei, manche auf Teppich, auf Parkett...

    Und wenn ich jetzt woanders hingehe, was sollte ich noch anspielen?

    Aber wie kriege ich dann den Vergleich hin?

    Pöh, bin leicht überfordert.... Hat wer noch Tipps?

    Und noch Infos zu Blüthner? Warum ist Bösi soviel teurer? Welche Marken spielen noch so in der Blüthner-Klasse? Bechstein?

    Wo gibt es noch viel,Auswahl in München?

    Lieben Dank schon mal fürs durchlesen und für alle sachdienlichen Hinweise!

    Viele Grüsse
    Elton
     
  2. Drahtkommode
    Offline

    Drahtkommode

    Beiträge:
    1.676
    Au weia!
    Mal so gefragt, wenn Du dein altes Seiler magst, was vermisst du bei ihm? (Falls du es behalten kannst)
    Was soll beim "schöneren" Klavier andes sein?
    Vom preislichen Rahmen her sollte es kein Problem sein, etwas (sehr) gutes zu finden, aber der Ratschlag aus der Ferne ist etwa so schwierig wie der Blick in die Zukunkft....

    Es grüßt
    Die Drahtkommode
     
  3. elton
    Offline

    elton

    Beiträge:
    34
    So ganz unprofessionell ausgedrückt: ...ich hätte gerne einen volleren Klang, so mehr Volumen, präziseren Anschlag, bessere Modulationsmöglichkeiten ("laut leise").

    Vor vielen Jahren hab ich mal ein sehr hohes Klavier, ich glaube von Bechstein, da habe ich gezittert vor Ehrfurcht vor diesem Klang... Jetzt hätte ich vielleicht die Chance, in diese Richtung zu gehen.

    Meinen Seiler mag ich, nett, unkompliziert, verzeiht vieles. Nur so würde ich den nicht weg geben. Ist jetzt nur so eine Gelegenheit...
     
  4. schmickus
    Offline

    schmickus Guest

    Wie wäre es mit einem jungen Bechstein Concert 8? Oder ein Pfeiffer?
     
  5. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    19.474
    Hi Elton - das 130er Bechstein wirds wohl gewesen sein o.ä. M.E. ein ganz tolles Klavier, ähnlich Steinway V-125. Problem: Beide Klaviere neu oberhalb 30.000,- Es sollte möglich sein, etwas passendes aus den 80/90ern aufzutreiben - dann müsste das ins Budget passen und wäre gerdae mal aus dem Teenie-Alter. Mein Rat: Gib Dich nicht mit weniger zufrieden. Wenn Du diesen Klang und diese Gefühle schon mal erlebt hast, wäre alles andere ein unbefriedigender Kompromiss.
     
  6. Wiedereinaussteiger
    Offline

    Wiedereinaussteiger

    Beiträge:
    1.860
    Betreffs besseren Anschlags -

    ... wie wäre es mal mit einem klassischen guten Flügel 180-200? ...
     
  7. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    19.474
    Mann WEAS - er fährt auf den Sound ab!!!
     
  8. Styx
    Offline

    Styx Guest

    Warst mal beim Hall in Nymphenburg (von Goebel Platz 6) ? ...na, machs lieber ned, sonst gefällt Dir da noch a Instrument und Du host mi als Klavierstimmer auf dem Hals :D :D

    Viele Grüße

    Styx
     
  9. Wiedereinaussteiger
    Offline

    Wiedereinaussteiger

    Beiträge:
    1.860
    …Fishiiiii….

    ..., er ist doch schon nahe dran.

    Soll er sich "verkaufen", in einem suboptimalen Klavier?

    Wenn er doch schon so bauch-technisch irgendwie bereits checkt, dass da Unterschiede beim Anschlag seien? Kannst das als Berater (Ok, kostenfrei) mit deiner Kompetenz und deinem Ethos vereinbaren, hier Leute auf Klaviere loszulassen, die dann doch - U.u. - nach "selber nachdenken" - mit einem ("nicht ganz billigen"..) Flügel besser drauf sein werden?

    Mehr nicht. Sind nur Tips. Zum Wachwerden vielleicht. Manche brauchen ja etwas länger hierzu - keine Details, um nun nicht wieder auf wüste Geschichten zu referenzieren.
     
  10. 3tonus
    Offline

    3tonus

    Beiträge:
    60
  11. Barratt
    Offline

    Barratt Lernend Mod

    Beiträge:
    7.008
    Ich fürchte, Du wirst mit Deinem Budget kein Neuklavier finden, das Dich wirklich überzeugt.

    Vor einigen Monaten war ich in der gleichen Situation wie Du und hatte exakt die gleichen Vorstellungen. Wirklich grandiose (Neu-)Klaviere sind wirklich grandios teuer. Die einzige Ausnahme mag das C. Bechstein Millennium sein, das solltest Du unbedingt mal anspielen. Das ist zwar nicht grandios, aber wirklich sehr toll, und vielleicht gibt es in dieser Preiskategorie nichts Vergleichbares.

    Für Deinen Preisrahmen wirst Du sicher wunderbare, allerdings etwas ältere ;) Schätze finden.

    C. Bechstein Concert 8 und Steinway V wurden ja schon genannt. Beide verlieren nach meiner Beobachtung viel von ihrem preislichen Schrecken, wenn sie ein paar Jährchen auf dem Corpus haben.
     
  12. Pianoservice
    Offline

    Pianoservice

    Beiträge:
    254
    "...Leute auf Klaviere loszulassen..."
    Was ist das für ein Schmarrn?:confused:

    Dun unterstellst, dass alle, wenn sie nur ihr Hirn einschalten würden, die gleichen Entscheidungen treffen würden, die Du.

    Für 10-15t Euro gibt es traumhafte Klaviere, evtl. sind die schon ein paar Jahre bespielt aber noch neuwertig.
     
  13. Rubato
    Offline

    Rubato Guest

    Wenn ich ein Budget von 15T€ hätte und eine deutliche Verbesserung in Klangvolumen und Anschlag suchen würde, würde ich wie Weas eindeutig und klar im Flügelbereich schauen. Ich vermute mal, Du warst bei Hisch am Sendlinger Tor, denn der führt ja genau diese Marken und den netten Verkäufer, der selbst großer Blüthner-Fan ist, kenne ich auch. Du kannst noch zu Fischer hintem Isartor gehen, der hat aber dann Yamaha und Fazioli, wahrscheinlich eher uninteressant für Dich, wenn Du wirklich genau auf den Blüthner-Klang abfährst. Ansonsten würde ich wirklich mal völlig offen an die Flügel-Frage rangehen und auch nicht-deutsche Instrumente zumindest mal probieren. Letztens gabs hier einen, der mit einem fast neuwertigen 218er Wendl & Lung zu einem extremst günstigen Gebrauchtpreis glücklich wurde, alles ist möglich, und zu starke Vorab-Festlegungen erweisen sich oft später als hinderlich.

    Gruß
    Rubato
     
  14. Ambros_Langleb
    Offline

    Ambros_Langleb

    Beiträge:
    7.095
    Da wäre ich nicht so pessimistisch. In dieses Budget paßt der "Straßenpreis" von z.B. A. Förster, Grotrian, Pfeiffer. Außerdem findet man mit einiger Suche auch noch orginale FeuRichs. Bei Steingräber findet man ab und zu ein satt reduziertes Instrument aus Gestellungsdienst, ein Anruf lohnt sich da in jedem Falle, auch wenn der Listenpreis (genauso bei Blüthner und Bösendorfer) weit über dem Limit liegt.
     
  15. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    19.474
    Lieber Friedrich, ich möchte Dir widersprechen. Der TE möchte "in Ehrfurcht erstarren" - und er hatte dieses Erlebnis wohl schon einmal, vermutlich an einem großen Bechstein. Da können nun m.E. nur noch ganz, ganz wenige Klaviere mithalten*** und die liegen NEU eben in der 30K-Region. Ist aber kein Beinbruch, denn als Klavier-Teenager rutschen diese Klaviere preislich in die Region, die der TE zur Verfügung hat. Spieltechnisch würde ich bei einem 15K-Budget allerdings auch zu einem guten, gebrauchten Flügel raten. Man muss ihn halt stellen können.

    *** (FÜR MICH gibt es gerade (bislang) mal zwei Klaviere, bei denen ich überhaupt darüber nachdenken würde, sie EVENTUELL gegen mein V-125 zu tauschen. Und das wären jeweils die 130er von Bechstein und Bösendorfer (letzteres schon mit Vorbehalt)).
     
  16. Ambros_Langleb
    Offline

    Ambros_Langleb

    Beiträge:
    7.095
    Nun gut, wenn er erstarrt, reicht ja eine Pappklaviatur. Zu den zwei eben genannen würde ich noch die großen Steingräber zählen (hinten links im ausstellungsraum). Aber dafür kriegt man ja locker einen kleinen Förster-Flügel.
     
  17. elton
    Offline

    elton

    Beiträge:
    34
    Liebes Forum,

    vielen Dank für eure Antworten!

    Ich hatte befürchtet, dass es nicht so einfach wird (bzw. auch gehofft, ist ja auch ne aufregende Zeit, so eine Klavier-Suche...). Leider habe ich beruflich im Moment so wenig Zeit, mich in Ruhe umzusehen. Daher auch die Idee, es bei neu bis neuwertig zu lassen und dann zu sehen, was das beste ist, was ich ins Budget bekomme. Dass mir hier keiner sagen kann, nimm das oder das und gut ist, ist mir schon klar. Aber die Anregungen von euch helfen mir schon!

    Flügel: hab ich natürlich auch überlegt, dann wäre es vermutlich wirklich etwas älteres, die bisher jungen, billigen (bzw. ins Budget passende) ausprobierten Flügel fand ich eigentlich indiskutabel. Außerdem müsste der vom Platz her in den Keller (gut ausgebauter "Hobby-Raum" mit Laminat und Heizung, aber eben nicht nett im Wohnzimmer). Das möchte ich nicht wirklich.

    Bei den anderen, vorgeschlagenen Händler war ich noch nicht, will auf jeden Fall nächste Woche die nähere Umgebung noch abklappern. Ja, Rubato, ich war bei Hirsch. Hat mir ganz gut gefallen da, aber es gibt sicher noch Alternativen. Gefühlsmäßig tendiere ich tatsächlich zu Blüthner und Bechstein, auch wenn ich nicht wirklich viel Erfahrung habe. und trotz allem will ich auch Yamaha anspielen, kenne ich gar nicht aus eigener Erfahrung.

    Gebrauchte im Teenageralter: ja, genau. Wo finde ich da eine größere Auswahl? Wie alt muss ein Klavier, was neu 30 TEUR kostet sein, um ins Budget zu passen? Ich weiß, dass es richtig ist, Gebrauche mit einzubeziehen, aber dann wird es so unübersichtlich. Vermutlich ist der Unterschied im Klang aber tatsächlich nochmal gewaltig. Muss mir die Zeit wohl nehmen...

    Was mir auch im Weg steht, ist, dass ich weiß, dass ich nur durch Ausprobieren das richtige Instrument finden kann. Ich hasse es aber total im Laden rumzuklimpern. Ich denke dann immer, alle Leute hören zu und denken die ganze Zeit, boa, die soll mal lieber bei Kopfhörern bleiben, das arme Instument...Am liebsten würde ich ganz allein alle Instrumente in einem Laden in Ruhe testen. Ohne das einer zuhört... Ich spiel echt nicht dolle und fast nix auswendig. Trotzdem glaube ich schon, dass ich Unterschiede etc. höre, wenn ich eben nicht nervös bin und Ruhe habe....

    Ach ja, wie ist denn so allgemein die Forumsmeinung zu Blüther? Gefallen hats mir ja wirklich schon..

    Tja, die Suche beginnt ja erst, ich werd mal berichten bzw mich mit Fragen melden...

    Liebe Grüße
    elton
     
  18. elton
    Offline

    elton

    Beiträge:
    34
    ...ja, letzlich träume ich genau von dem Klavier schon lange. Hoffentlich wird das nicht hinderlich, dieser Vorstellung nach zu laufen....
     
  19. elton
    Offline

    elton

    Beiträge:
    34
    ...werd ich dann wohl schon mal hin, sorry...
     
  20. elton
    Offline

    elton

    Beiträge:
    34
    ...bin gespannt, ob ich auf meiner Suche noch checken werde, was am Flügel so viel besser ist... Bin ja offen für alles, hoffe ich...