SUCHE DRINGEND NOTEN (one republic, britney spears, avril lavigne...)


S
sevgi15
Dabei seit
24. Jan. 2008
Beiträge
5
Reaktionen
0
ok vergesst das ganze wusste ja nicht das man das nicht darf:confused:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S
Sulan
Dabei seit
15. Dez. 2007
Beiträge
450
Reaktionen
1
Ist Dir bewußt, dass das illegal ist, was Du da anfragst? Noch dazu verstößt es gegen die Forumsregeln ... also byebye
 
S
sevgi15
Dabei seit
24. Jan. 2008
Beiträge
5
Reaktionen
0
^^echt jetzt?? hmm hab gar nicht daran gedacht wieso is das überhaupt ilegal?
 
thepianist73
thepianist73
Dabei seit
19. Juli 2007
Beiträge
1.183
Reaktionen
701
Warum ist es wohl illegal, etwas, wofür andere gearbeitet haben, es patentiert haben und damit ihr Geld verdienen, selber in Anspruch nehmen zu wollen, ohne dafür zahlen zu wollen?
 
S
sevgi15
Dabei seit
24. Jan. 2008
Beiträge
5
Reaktionen
0
ok und wo kann ich das kaufen??? kennt ihr seiten??
 
R
rappy
Dabei seit
7. Juli 2007
Beiträge
882
Reaktionen
138
also bei den stücken...

nein, selbst wenn ich welche kennen würde :p
 
Haydnspaß
Haydnspaß
Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
103
Man kann die Stücke aber nach Gehör nachspielen. Soviel ich weiß ist das bis jetzt noch nicht illegal, jedenfalls so lange man es rein privat macht und alle Fenster ausreichend schalldicht sind. ;)
 
S
sevgi15
Dabei seit
24. Jan. 2008
Beiträge
5
Reaktionen
0
jaa... ich werds versuchen
danke erstmal... :)
 
thepianist73
thepianist73
Dabei seit
19. Juli 2007
Beiträge
1.183
Reaktionen
701
Man kann die Stücke aber nach Gehör nachspielen. Soviel ich weiß ist das bis jetzt noch nicht illegal, jedenfalls so lange man es rein privat macht und alle Fenster ausreichend schalldicht sind. ;)

Es ist meines - zugegebenermassen nicht fachjuristischen - Wissens sogar legal, ein Stück selber rauszuhören, aufzuschreiben und diese Version dann unentgeltlich weiterzugeben.

Kennt da jemand die genaue Sachlage? Juristen hier?

Ich mache dies nämlich auch mit solchen Songs für den Unterricht (für die Schüler). Bekanntes Beispiel: "Unfaithful" von Rihanna.

Wenn das so ist, dann müsste es eigentlich legal sein, wenn jemand die genannten Lieder selber rausgehört und aufgeschrieben hat und diese Versionen hier einstellt resp. weiter gibt, oder?
Oder ist dies wiederum illegal, weil es eine allgemein zugängliche Veröffentlichung wäre (und somit für Millionen Menschen zugänglich)?
Könnte mir vorstellen, dass dies dann so wäre...

Ganz sicher verboten: Solche "Arrangements" für Geld verticken!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
P
pianomobile
Dabei seit
30. Apr. 2006
Beiträge
771
Reaktionen
2
Meines Wissens nach ist hierbei ein Veröffentlichungsrecht notwendig.
 

Latur
Latur
Dabei seit
19. Mai 2006
Beiträge
211
Reaktionen
1
Auch das Verbreiten von selbsterstellten Arrangements, welche in Ihrem Charakter dem Urheberrecht unterliegen, ist rechtswidrig. Es spielt keine Rolle, auf welchem Wege man ein Stück kopiert. Ob nun durch Heraushören oder Abschreiben, die Handlung als solche bleibt gleich. Genau genommen könnten sogar Straßenmusiker, die meistens bekannte Melodien vortragen, welche gelegentlich dem Urheberrecht unterliegen, auf Schadensersatz verklagt werden. Vor Gericht wird es ihnen nichts nützen, wenn sie behaupteten, sie hätten nur etwas nachgespielt, was sie irgendwo gehört haben.
 
David
David
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
948
Reaktionen
8
Es ist meines - zugegebenermassen nicht fachjuristischen - Wissens sogar legal, ein Stück selber rauszuhören, aufzuschreiben und diese Version dann unentgeltlich weiterzugeben.

Kennt da jemand die genaue Sachlage? Juristen hier?

Ich mache dies nämlich auch mit solchen Songs für den Unterricht (für die Schüler). Bekanntes Beispiel: "Unfaithful" von Rihanna.

Wenn das so ist, dann müsste es eigentlich legal sein, wenn jemand die genannten Lieder selber rausgehört und aufgeschrieben hat und diese Versionen hier einstellt resp. weiter gibt, oder?
Oder ist dies wiederum illegal, weil es eine allgemein zugängliche Veröffentlichung wäre (und somit für Millionen Menschen zugänglich)?
Könnte mir vorstellen, dass dies dann so wäre...

Ganz sicher verboten: Solche "Arrangements" für Geld verticken!
Ist es nicht auch illegal, klassische Melodien zu "rauben"??
 
Caterina
Caterina
Dabei seit
27. Dez. 2007
Beiträge
78
Reaktionen
0
Für professionelle Noten jedes Schwierigkeitsgrades gibt es doch aber immer noch den Musikladen oder auch das Internet. Da findet man doch sehr viel. Man kann sich ja Songbücher kaufen, die gleich viele Melodien zum Nachspielen enthalten.
Einmal gekauft und man hat es dann auch für ewig. Wo liegt denn da das Problem? ;)
 
 

Top Bottom