Suche Aufnahme von CPE Bachs Solfeggietto

A

Anticlock

Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
32
Reaktionen
2
Hi,
ich suche eine professionell eingespielte Aufnahme von CPE Bachs Solfeggietto,
also als Teil einer Pianisten-CD. Was/wen gibt es da?

Gruß
Sven
 
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Vielen Dank für die Antwort.
Ich meinte aber eher eine "normale" CD eines Pianisten, auf der zufällig auch dieses Stück zu finden ist.
Beispiel: Tzvi Erez - Solfeggietto (Solfeggio) in C Minor - Tzvi Erez, piano. C. P. E. Bach - YouTube (kann ich aber nicht bei Amzon o.ä finden)
Hi Anticlock ;)

vieleicht hier gucken ?

C.p.e. Bach: Sonatas, Fantasies, Etc / Spiri | ArkivMusic

Zitat:

C.p.e. Bach: Sonatas, Fantasies, Etc / Spiri

Release Date: 04/24/2007
Label: Orfeo Catalog #: 639061 Spars Code: n/a
Composer: Carl Philipp Emmanuel Bach
Performer: Anthony Spiri
Number of Discs: 1
Recorded in: Stereo
In Stock: Usually ships in 24 hours.

( Inhalt unter anderem ):

Pieces (40) for Keyboard, Wq 117: no 2, Solfeggio in C minor, H 220 by Carl Philipp Emmanuel Bach
Performer: Anthony Spiri (Piano)
Period: Classical
Written: 1766; Berlin, Germany
Anthony Spiri auf tube:

Carl Philipp Emanuel Bach: Solfeggio c minor/c-Moll H220 (Anthony Spiri) - YouTube

LG, Olli


PS.: Die Noten sind auch mit im Band "Favourite Piano Classics I" von Könemann, Budapest, k128 ,c 1995, isbn ( falls erhältlich ): 963 8303 41 7 , enthalten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gartenklavier

Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
69
Reaktionen
9
Das Tempo bei der Aufnahme von Tzvi Erez ist ziemlich langsam, nicht wahr? Wie findet ihr seine Interpretation?
 
A

Anticlock

Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
32
Reaktionen
2
pianochris66: Großartig! ;)

LMG: Dankeschön!

Gartenklavier: Ja, langsam - aber ganz schön, wie ich finde. Besonders, weil ich das ja auch lernen möchte ;)
 
G

Gartenklavier

Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
69
Reaktionen
9
Nein langsam sicher nicht :) Aber vielleicht auch nicht Prestissimo.
 
40er

40er

Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.172
Reaktionen
2.578
:rolleyes: Ich brauch noch mindestens doppelt so lang im Moment. :(
 
mick

mick

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
11.333
Reaktionen
19.245
Ich auch. Ich spiel das ganz langsam, wie ne lahme Fuge oder so.

Man müsste mal versuchen, das Stück zu singen. ;) Bin gespannt, wer das LANGSAM schaffen würde.

Bei "schnell" würde die Anzahl wohl gegen 0 streben...;)
Warum soll man das singen? Es ist eine Klavieretüde, die sich zum Singen absolut nicht eignet, und es ist auch in keinster Weise ein Stück, was von der Vokalmusik inspiriert ist (wie z.B. manche Bach-Fugen). Mal abgesehen von den vier Oktaven Stimmumfang, die selbst bei ausgebildeten Sängern eher selten anzutreffen sind. :D

Und das "Prestissimo" steht nun mal da. Was was wohl bedeuten könnte? Ich schau mal nach ...

Gruß, Mick
 

LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Warum soll man das singen? Es ist eine Klavieretüde, die sich zum Singen absolut nicht eignet, und es ist auch in keinster Weise ein Stück, was von der Vokalmusik inspiriert ist (wie z.B. manche Bach-Fugen). Mal abgesehen von den vier Oktaven Stimmumfang, die selbst bei ausgebildeten Sängern eher selten anzutreffen sind. :D

Und das "Prestissimo" steht nun mal da. Was was wohl bedeuten könnte? Ich schau mal nach ...

Gruß, Mick

Aaach - aus reinem Jux sollte man es singen, natürlich ;) . Ernst kann ich das ja nicht gemeint haben, dass der Begriff" Solfeggio" eigentlich viel mit SINGEN zu tun hat, also so sangesübungen mit Tonsilben.

Wofür man, wie Du erkannt hast mit Deinem scharfen Mick - äh - Blick, man natürlich gut ausgebildete Leute bräuchte.

In einschlägigen Filemn über Opernsängerinnen usw. hört man sie manchmal solfeggio-SIngen üben, damits hernach auch klappt.

Wie ich entnehme, wusstest Du das bereits ( nicht ). Gut, kommen wir mal zum Tempo:

Da mich nur interessiert, was in meinen Noten steht, würd ich ieber sagen: Schau mal nach, was "ALLEGRO" bedeuten könnte.

Womit wir übrigens...bei der Thematik wären: Wie schnell ist "Allegro" damals gewesen ?

Naja - muss ich mich ja nicht drum kümmern. Denn ich mache das ganz genau SO, wie ICH das für richtig halte.

;)

LG, Olli !
 
40er

40er

Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.172
Reaktionen
2.578
.

Womit wir übrigens...bei der Thematik wären: Wie schnell ist "Allegro" damals gewesen ?

Naja - muss ich mich ja nicht drum kümmern. Denn ich mache das ganz genau SO, wie ICH das für richtig halte.
Ich solls nur so schnell machen (spielen) wie ich es ohne Fehler hinbekomme - will meine KL zumindest so. Sollen die auf youtube auch so gemacht haben, bevor sie es reingestellt haben.

Hat auch was mit Geduld zu tun - damit tue ich mich schwer :rolleyes:
 
mick

mick

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
11.333
Reaktionen
19.245
@LMG:

Ich habe hier den entsprechenden Band der Neuen Gesamtaugabe vorliegen. Darin steht Prestissimo, nicht Allegro. Du hast wahrscheinlich eine der zahllosen Ausgaben aus dem 19. Jahrhundert des Stücks, die mit dem Urtext von Bach nur wenig zu tun haben.

Der Begriff Solfeggio wurde im 18. Jahrhundert ganz allgemein für Übungsstücke benutzt. Den Begriff Etüde gab es damals halt noch nicht. Bach hat den Titel im übrigens bei Quantz abgekupfert, der sehr virtuose Flötenetüden damit überschrieben hat. Weder die Stücke von Quantz noch die von Bach haben irgendetwas mit Gesang zu tun. Nachzulesen ist dies alles im Vorwort der erwähnten Gesamtausgabe.

Tatsache bleibt, dass das Solfeggio in c ein schnelles, virtuoses Stück ist. Du kannst es natürlich gerne auch Adagissimo spielen, aber Du solltest Dir schon im Klaren darüber sein, dass dies den Intentionen Bachs nicht gerecht wird. Es ist schlicht und einfach: Willkür.

Gruß, Mick
 
 

Top Bottom