Stipendium

Dieses Thema im Forum "Professionell Klavierspielen" wurde erstellt von annerose, 29. Aug. 2019.

  1. annerose
    Offline

    annerose

    Beiträge:
    171
    Hallo meine lieben Clavios,
    ich habe das hier gerade gefunden - vielleicht fühlt sich ja jemand angesprochen.
    Falls es (hier oder grundsätzlich) nicht reinpasst, bitte verschieben oder löschen.
    Ich wünsch euch einen schönen Tag!
    Alles Liebe,
    annerose

    Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
    Stipendien für Frauen zur wissenschaftlichen oder künstlerischen Qualifizierung - Ausschreibung 2020

    Um die Zahl der weiblichen Habilitierenden und Professorinnen an den Hochschulen zu erhöhen, hat der Freistaat Thüringen das zunächst bis Dezember 2020 befristete Thüringer Programm zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchskünstlerinnen aufgelegt.
    Die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar schreibt im Rahmen dieses Programms Stipendien aus, die Frauen bei ihrer wissenschaftlichen oder künstlerischen Qualifizierung in der Postdoc–Phase bzw. nach Abschluss eines im 3. Zyklus verankerten künstlerischen Abschlusses (wie Konzertexamen) unterstützen und ihnen eine Weiterqualifizierung und Erlangung von Einstellungsvoraussetzungen für eine wissenschaftliche oder künstlerische Professur ermöglichen sollen.

    Ausschreibung:
    - bis zu 2 Förderstipendien für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchskünstlerinnen
    - Förderhöhe 2.000 € pro Monat (Vollzeitstipendium)
    - Laufzeit 8 bis12 Monate (abhängig vom beantragten Fördervorhaben)
    - Beginn der Förderung 01. Januar 2020
    - Die Stipendiatinnen werden während ihrer wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Arbeit von einer Mentorin oder einem Mentor der Hochschule begleitet.

    Bewerbungsschluss: 15.September 2019. Ausschreibung im Anhang.
     
  2. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte Super-Moderator Mod

    Beiträge:
    9.236
    Wo ist der Anhang? :002:
     
  3. maxe
    Offline

    maxe Temporär gesperrt

    Beiträge:
    4.911
    da hamse in Worten z w e i!!! großherzige Stipendien ausgeschrieben zur Förderung des habilitierten künstl. akadem. Nachwuchses, der dann jedenfalls in den schöngeistigen Fächern als Privatdozent*in an thüringer Unis z.T. mit weniger als diesen 2 Düsen vorliebnehmen muss, da ja sogar Viertelstellen gebröckelt werden :lol::dizzy::teufel::ballon::bomb::coolguy::puh:;-)

    Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt hat schlimmere Auswüchse verhindert, denn vor einiger Zeit konnten einige artistische Privatdozenten thüringer Hochschulen sogar Hartz4 aufstocken:puh::drink:

    Also ohne festes Standbein würde ich mir solche Sachen gut und reiflich überlegen.
    .
     
  4. Martin49
    Offline

    Martin49

    Beiträge:
    55
    Stilblüte gefällt das.