Spätanfänger (ca. 2. Jahr) & ihre aktuellen Stücke

  • Ersteller des Themas Viva la musica
  • Erstellungsdatum


K
Kaltstoff
Dabei seit
5. Apr. 2021
Beiträge
247
Reaktionen
246
Vielen Dank für die interessanten Vorschläge. Werde mich damit beschäftigen!
Einer von den beiden ist definitiv jemand, der ziemlich gut und lange schon Klavier spielt, wie ich gestern Abend erfuhr. Er schlug mir die ungarischen Tänze von Brahms vor.
Die andere ist vermutlich eher jmd., mit der ich Martha Mier spielen kann.
Auf beide bin ich gespannt, beides hat seinen Reiz.
 
thomasz
thomasz
Dabei seit
16. Mai 2006
Beiträge
290
Reaktionen
85
Vielen Dank für die interessanten Vorschläge. Werde mich damit beschäftigen!
Einer von den beiden ist definitiv jemand, der ziemlich gut und lange schon Klavier spielt, wie ich gestern Abend erfuhr. Er schlug mir die ungarischen Tänze von Brahms vor.

Brahms' ungarische Tänze sind sehr reizvoll, dürften aber für dich noch zu schwer sein (ich nehme das an, weil du hier im Faden "Spätanfänger ca. 2. Jahr postest).
 
K
Kaltstoff
Dabei seit
5. Apr. 2021
Beiträge
247
Reaktionen
246
Oh, das ist sehr schön, atmosphärisch und machbar. Danke @Cecilie für den guten Tipp.

https://www.youtube.com/watch/?v=C832mZzaJqU

@thomasz Habe mir die Brahms-Noten mal angeschaut und denke auch, es wäre fordernd für mich. Wenn man vierhändig spielen möchte, ist es anders als allein etwas für sich zu erarbeiten. Glaube nicht, dass derjenige (der Versierte) die Geduld hätte, mehrere Monate mit einem Stück zuzubringen. Das entspricht auch nicht meiner Intention. Anspielen werd ich mal was daraus so für mich.
 
K
Kaltstoff
Dabei seit
5. Apr. 2021
Beiträge
247
Reaktionen
246
@Klafina: Warum gefällt der Hellbach nicht? Ich kenne ihn nicht.
 
Klafina
Klafina
Dabei seit
15. Mai 2013
Beiträge
4.196
Reaktionen
7.443
@Klafina: Warum gefällt der Hellbach nicht? Ich kenne ihn nicht.
Für manche hier ist das eben "TEY"-Musik.
Mir persönlich gefallen die Stücke vom Klang her gut.
Hellbach hat mehrere Serien an Notenheften herausgebracht für Klavier (2- und 4händig), aber auch für Klavier mit allen möglichen anderen Instrumenten.
Meines Wissens nach ist Hellbach Klavierlehrer in der Schweiz und hat diese Stücke für seine SuS geschrieben.
 
K
Kaltstoff
Dabei seit
5. Apr. 2021
Beiträge
247
Reaktionen
246

Jetzt, wo ich die erste Invention bezüglich Notenwerte und Tempo ganz gut in den Fingern habe, ist meine Frage von damals aktueller denn je. Werde mich an Hewitt orientieren, weil ich beim Anhören ihrer Interpretationen auch gemerkt habe, dass mir manche Phrasen noch gar nicht so klar waren, bei ihr ergibt alles einen Sinn, so wie sich das der Maestro wohl gedacht hatte. In der linken Hand macht spielt sie die Achtel oft fast staccato, auch interessant.
 
 

Top Bottom