Seiler Klavier von 1920

  • Ersteller des Themas Notenplausch
  • Erstellungsdatum
N
Notenplausch
Dabei seit
22. Juli 2014
Beiträge
7
Reaktionen
2
Hallo,

bin auf der Suche nach einem Klavier für einen Jugendlichen, der zwar ziemlich gut Klavier spielt, aber nicht weiß, ob das sein Beruf sein sollte, eher nicht.
Durch unsere Klavierlehrerin sind wir auf ein Seiler-Klavier von 1920 gestoßen. Vor ca. 5 Jahre wurde es bei Steinway für 1000 € instand gestetzt. Kurz darauf verstarb derjenigen Amateurpianistin, die das Klavier von ihrer Oma aus dem Osten geerbt hat und die Reparatur veranlasst hat. Ihr Mann kann damit nichts anfangen, meint das Klavier sollte technisch in Ordnung sein. Optisch nicht so besonders, aber er möchte auch nur 300 € dafür.
Könnte dieser Kauf sich lohnen, was meint ihr?
 
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.588
Reaktionen
21.985
Für 300 kann man denke ich nichts verkehrt machen. Wenn Du sicher gehen willst, vorher noch mal einen Klavierbauer drüber schauen lassen.
 
Ambros_Langleb
Ambros_Langleb
Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.467
Reaktionen
12.301
Hallo,

bin auf der Suche nach einem Klavier für einen Jugendlichen, der zwar ziemlich gut Klavier spielt, aber nicht weiß, ob das sein Beruf sein sollte, eher nicht.
Durch unsere Klavierlehrerin sind wir auf ein Seiler-Klavier von 1920 gestoßen. Vor ca. 5 Jahre wurde es bei Steinway für 1000 € instand gestetzt. Kurz darauf verstarb derjenigen Amateurpianistin, die das Klavier von ihrer Oma aus dem Osten geerbt hat und die Reparatur veranlasst hat. Ihr Mann kann damit nichts anfangen, meint das Klavier sollte technisch in Ordnung sein. Optisch nicht so besonders, aber er möchte auch nur 300 € dafür.
Könnte dieser Kauf sich lohnen, was meint ihr?


Bei den Preisen von Steinway kann allerdings für 1000 E. nicht sehr viel gemacht worden sein. In der Substanz dürfte das Klavier somit im Originalzustand sein. Investiere den Hunderter für eine Inspektion durch einen Klavierbauer, das ist sicher gut angelegtes Geld.
 
N
Notenplausch
Dabei seit
22. Juli 2014
Beiträge
7
Reaktionen
2
Aha, danke soweit. :blume:
 
Klimperer
Klimperer
Dabei seit
17. Aug. 2009
Beiträge
2.179
Reaktionen
297
Hallo Notenplausch,

Da das Klavier für einen Jugendlichen sein soll, der ziemlich gut spielt, halte ich es, genau wie sla019, für unerlässlich, das Klavier inspizieren zu lassen, und zusätzlich, wenn irgend möglich, den Jugendlichen selber darauf spielen zu lassen.

Seilerklaviere aus dieser Zeit können sehr schön klingen, aber es kann genauso gut sein, dass die Mechanik heruntergespielt ist, und/oder das Klavier kaum noch die Stimmung hält. Schließlich weiß keiner, was genau "instandgesetzt" wurde.

300€ ist kleines Geld, und man sollte dem Jugendlichen keine Grotte kaufen, sonst frustriert ihn das Instrument nur.

Viel Erfolg!
 
N
Notenplausch
Dabei seit
22. Juli 2014
Beiträge
7
Reaktionen
2
Danke, Klimperer! Es gibt also Hoffnung, dass das Klavier gut sein könnte? Das freut mich. Dann lohnt sich also einen Kenner zu engagieren. :super:
Noch eine Frage - ich habe gehört, dass Rennert o. ä. Mechanik gut sein sollte. Besteht die Hoffnung, dass diese Mechanik in dem Seiler um 1920 verbaut wurde?
 
Ambros_Langleb
Ambros_Langleb
Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.467
Reaktionen
12.301
Danke, Klimperer! Es gibt also Hoffnung, dass das Klavier gut sein könnte? Das freut mich. Dann lohnt sich also einen Kenner zu engagieren. :super:
Noch eine Frage - ich habe gehört, dass Rennert o. ä. Mechanik gut sein sollte. Besteht die Hoffnung, dass diese Mechanik in dem Seiler um 1920 verbaut wurde?

Renner ist heute beinnahe Monopolist bei Marken-Mechaniken. In den 20er Jahren war das anders, da gab es noch mehr Konkurrenz in dem Segment. Ein anderer Name muß also keinen Qualitätsmangel signalisieren.
 
Klimperer
Klimperer
Dabei seit
17. Aug. 2009
Beiträge
2.179
Reaktionen
297
Hallo,

So genau kann ich das nicht beantworten, ob Seiler dazumals schon Rennermechaniken einbaute (bzw. seit wann Renner eigentlich Mechaniken herstellt). Ich vermute eher: nein (siehe auch sla019s Beitrag). Aber was ich wohl sagen kann: Seiler war ein renommierter Hersteller, der gute Produkte lieferte. Minderwertige Mechaniken hätten sie wohl kaum eingebaut. Wenn (wenn!!) also die Mechanik gut erhalten bzw. instandgesetzt ist, wird sie auch gut spielen.

Andersherum: Es gibt auch heruntergespielte Rennermechaniken... Also hänge keine falsche Hoffnungen an irgendeinem Namen auf, sondern lass vielmehr überprüfen, wieviel von der damals (wahrscheinlich) guten Substanz noch vorhanden ist. Darauf kommt es bei einem 100 Jahre alten Instrument in erster Linie an - wie ich meine.

Mit einem 30 Jahre alten aber gut erhaltenen bzw. instandgesetzten Opel fährt es sich besser als mit einem 30 Jahre alten aber komplett heruntergerittenen Benz. (Verzeih mir den banalen, altgewohnten Vergleich...)
 
N
Notenplausch
Dabei seit
22. Juli 2014
Beiträge
7
Reaktionen
2
Danke Klimperer, danke sla019. :blume:
Wenn alles gut geht, dann werde ich Morgen den Seiler besuchen. Mit dem Spezialisten. Hoffntlich wird das ein gutes Instrument für 300 €. Wunder passieren, oder? :heilig:
 
Klimperer
Klimperer
Dabei seit
17. Aug. 2009
Beiträge
2.179
Reaktionen
297
Wenn das Klavier besser ist, als es der Preis verspricht, kannst du froh sein. Ich wäre bei diesem Preis sehr misstrauisch. (Musste nur mal gesagt werden - wünsche natürlich trotzdem das Beste...)
 

N
Notenplausch
Dabei seit
22. Juli 2014
Beiträge
7
Reaktionen
2
Also, ich habe das Klavier gekauft. Es wird noch etwas an der Mechanik gemacht werden müssen - es ist etwas zu viel Spielraum vorhanden, aber das sind alles Kleinigkeiten. Aber der Klang ist sehr schön, und sonst sind auch keine Schäden vorhanden. Steinway hat anscheindt Hammerköpfe geschliffen (ist aber noch genügend Filtz da) und die Tasten reguliert. Das würde in etwa die über 1000 € entsprechen.
Also ich bedanke mich recht herzlich für die Unterstützung und eure Ratschläge. Ich bin mir sicher, dass ich etwas gutes gekauft habe. :-):blume::drink::blume:
P.S. Ach so, die Mechanik ist vom Lange oder so ähnlich. Wäre aber auch sehr gut, sagte der Experte. Also habe ich Glück gehabt, das war auch seine Meinung. Wir haben auch gar nicht gehandelt... :musik:
 
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.588
Reaktionen
21.985
Glückwunsch zum Klavier :-)
 
N
Notenplausch
Dabei seit
22. Juli 2014
Beiträge
7
Reaktionen
2
Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Klavier-Express München? Transport ist jetzt sehr aktuell. :heilig:
 
Klimperer
Klimperer
Dabei seit
17. Aug. 2009
Beiträge
2.179
Reaktionen
297
Bedaure, München ist für mich zu weit im hohen Norden. ;-)
 
N
Notenplausch
Dabei seit
22. Juli 2014
Beiträge
7
Reaktionen
2
Ja, das hoffe ich auch, sla019. :kuscheln:
 
 

Top Bottom