Pianist Paul Kuhn ist tot

Clavio

Clavio

Mitarbeiter
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
322
Reaktionen
289
News aus dem Clavio-Blog:

Pianist Paul Kuhn ist tot

Der bekannte Jazz-Pianist, Arrangeur, Bandleader und Sänger Paul Kuhn ist tot. Der klassisch ausgebildete Pianist feierte seit den 50er Jahren als Schlagersänger Erfolge, doch ließ ihn seine Liebe zum Jazz nie los. Als Pianist zählte Kuhn Art Tatum und George Shearing sowie – besonders in stilistischer Hinsicht – Hank Jones zu seinen Vorbildern. 2010 wurde [...]

Weiterlesen...
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.927
Reaktionen
10.120
Die Nachricht ist sehr traurig aber nicht neu. Paul Kuhn ist bereits in der Nacht auf letzten Montag verstorben. clavio-bot hängt immer irgendwie hinterher mit den Neuigkeiten, ebenso war es beim geplanten Verkauf von S&S.

Ich habe Paul Kuhn seit vielen Jahren jeden zweiten Weihnachtstag in der Philharmonie erlebt und es ist sehr schade, dass diese seit über 20 Jahren bestehende Tradition ein Ende finden musste. Aber so ist nun mal leider: Wir leben nicht ewig und ich wollte es nicht einmal. Aber Paul Kuhn wird in den Erinnerungen seiner Fans weiterleben.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Ich durfte sogar mal ein Bierchen mit ihm zischen. Da musste er bereits auf die Bühne "geführt" werden - aber kaum saß er am Flügel, war er schlagartig 20 Jahre jünger... und genoss es auch sichtlich, dass die (weiblichen) Fans am Ende Rosen auf ihn regnen liesen. Tja, das war noch einer der alten Riege: Gentleman durch und durch. Hat sich hintenan gestellt und immer betont, dass er nur ein kleines Licht sei und seine jungen Mitmusiker die wahren Künstler. Verdammt schade, dass ihm nur so wenig Zeit blieb, das zu tun, woran sein Herz wirklich hing.
 
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Gute Reise, Mann am Klavier :!:

Er hat ja auch viele Revues, festliche Sendungen, und vieles weitere dieser Art am Klavier aktiv mitgestaltet. Schon meine Großeltern mochten ihn, und er gehörte irgendwie "dazu".

LG, Olli !
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
er war ein wunderbarer Musiker.

Auf den sollte man ab und an mal das Glas heben.
ad 1. und wie - leider oft verkannt
ad 2. Tu ich oft ;-)

Er hat ja auch viele Revues, festliche Sendungen, und vieles weitere dieser Art am Klavier aktiv mitgestaltet. Schon meine Großeltern mochten ihn, und er gehörte irgendwie "dazu".
Ja, aber das war Paules persönliche "Prostitution" (siehe entspr. Faden ;-)) - sein Herz schlug für Jazz. Und wie gut er war, merkt man erst bei den selteneren Solo- und Trio-Einspielungen.
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.927
Reaktionen
10.120
Paul Kuhn Fans sollten morgen um 10:35 h bei 3sat reinschauen. Programmänderung.
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
9.470
Reaktionen
10.837
Wirklich traurig, dass Paul Kuhn verstorben ist. Dass sein Tod in allen Nachrichtensendungen im Fernsehen nicht nur eine kurze Meldung sondern für Nachrichtensendungen ausführliche Berichterstattungen und auch Programmänderungen zur Folge hat und hatte zeigt, welche Bedeutung er für die sogenannte U-Musik in Deutschland hatte.
Ich habe ihn leider nur einmal live erlebt, das war im letzten Jahr im kleinen Rahmen eines Konzertes des Jazz Circles meiner Heimatstadt. Es war ein wunderschönes Konzert und was Paul Kuhn und seine Begleiter Willy Ketzer am Schlagzeug und Martin Gjakonovski am Bass da über 2 Stunden lang boten war einfach wunderbar. Seine Koketterie mit dem Alter, wenn er z.B. so tat, als würden ihm die Namen seiner Mitspieler entfallen sein oder seine Witze über seine fast nicht mehr vorhandene Sehkraft sorgten für entsprechende Lacher und zeigten, dass er nicht nur ein wunderbarer Musiker sondern auch ein großer Unterhalter war. Besonders erinnere ich mich an seine Interpretation des normalerweise als schneller Stride gespielten Standards Dinah die er als eine Ballade mit wunderbaren Harmonien spielte. Und Scrapple from the Apple, ich hätte Paul Kuhn nie mit einer schnellen Bebop-Nummer in Verbindung gebracht, er konnte auch das. Nach der letzten Zugabe -natürlich As time goes by- und den Standing Ovations verabschiedete er sich mit einem "hoffentlich auf Wiedersehen" und da waren nicht nur bei mir die Augen feucht. Er wollte am 15.11 wieder an gleicher Stätte hier spielen, leider kommt es nun nicht mehr dazu. Durch solche Konzerte und natürlich durch seine Aufnahmen bleibt er sicher nicht nur bei mir als toller Musiker sowie als humorvoller, bescheidener und sehr sympathischer Mensch in Erinnerung.

@Marlene: Danke für den Tipp, zuerst ein langes Porträt und danach ein ganzes Konzert von 2003 aus Mainz, das wird auf jeden Fall aufgenommen.
 
 

Top Bottom