Petrof 125 versus yamaha b3 (dringend)

J

jllb

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo ihr Klavierfreunde!
Ich möchte meiner Tochter(7 jahre alt) ein Klavier kaufen. Da ich aber nicht mehr als 5000€ ausgeben möchte, habe ich mich für prtrof 125 (5000€) und yamaha b3 (4200€) entschieden.

Könnt ihr mir bitte sagen, welches der beiden besser ist bzw. welche Vor- und Nachteile diese beiden Klaviere haben? Wäre sehr lieb von euch, danke!!!
 
violapiano

violapiano

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
B3 ist ein neues Modell auf Basis U1 made in Indonesien....
ich weiß davon aber nix. Vllt können die Klavierbauer eher etwas sagen?
Das ist neu?

Petrof stellt meines Wissens nach für viele Firmen in tschechien her, man korrigiere mich, wenn das nicht stimmt..
Auch neu?

Klingen beide gut, spielen sich beide gut, was sagt der Kl der Tochter???

LG
VP
 
J

jllb

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Also

Ihrer Meinung nach sind die beiden von Qualität her gleich gut, wenn ich mich nicht irre.
Außerdem Yamaha B3 is made in Indonesia; habe mich eh schon gewundert, dass ein Klavier von Yamaha mit 4000€ kaufen kann...

Welches der beiden hält eigentlich länger??
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Welches der beiden hält eigentlich länger??
Ganz trocken: Keines. Bei Budget 4-5000 Euro würde ich meiner Tochter ein GUTES deutsches oder japanisches Gebrauchtklavier kaufen, statt in der unteren Mittelklasse was Neues zu erwerben.

Vorausgesetzt, das Gebrauchte kommt mit Händlergarantie oder ist von einem Profi geprüft, hast Du nur Vorteile:

1. Das Klavier hat sich "gesetzt" - keine Kinder"verstimmungen"
2. Bessere Hardware- und Tonqualität
3. Deutlich höherer Wiederverkaufswert
 
 

Top Bottom