Perzina/Schwerin Bestimmung Alter/Typ

W

werner.m

Dabei seit
27. Nov. 2015
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo Miteinander,

haben heute das Klavier gebracht bekommen - meine Lebensgefährtin freut sich schon riesig. Leider ist der Klang nicht ganz perfekt und 5 Tasten geben nur bei sehr starken Druck einen Ton her.. (wurde seit 5-6 Jahren nicht mehr benutzt) aber es stand bei Ihrern Eltern die es vor ca 15 Jahren gebraucht gekauft haben.
Kann mir jemand helfen : das Baujahr zu bestimmen? wo finde ich eine Seriennummer?
Vielen Dank für Eure Hilfe .....
 

Anhänge

  • K1600_20151127_121541.JPG
    K1600_20151127_121541.JPG
    328,2 KB · Aufrufe: 44
  • K1600_20151127_121842.JPG
    K1600_20151127_121842.JPG
    210,5 KB · Aufrufe: 42
  • K1600_20151127_151436.JPG
    K1600_20151127_151436.JPG
    248,1 KB · Aufrufe: 25
Zuletzt bearbeitet:
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
9.779
Reaktionen
8.998
Kann mir jemand helfen : das Baujahr zu bestimmen? wo finde ich eine Seriennummer?
Vielleicht hilft diese niederländische Seite weiter:
http://web.archive.org/web/20041228163414/home.planet.nl/~medevoort/pianonummers/p/perzina.htm

Im 20. Jahrhundert gab es Verbindungen zum niederländischen Unternehmen Rippen, das ebenfalls nicht mehr in der früheren Form existiert. Nunmehr im 21. Jahrhundert lebt der Firmenname in China weiter.

Das hier vorgestellte Instrument stammt allerdings aus älterer Zeit:
http://www.geschichtsspuren.m-vp.de/thema48.htm

Die zur Altersbestimmung erforderliche Seriennummer befindet sich in den meisten Fällen unter der oberen Abdeckung auf der Gussplatte oder auf der Innenseite des Gehäuses.

LG von Rheinkultur
 
W

werner.m

Dabei seit
27. Nov. 2015
Beiträge
2
Reaktionen
0
Danke Rheinkultur,

habe jetzt eine Nummer gefunden...die könnte es evtl sein...oder?

Grüsse
Werner
 

Anhänge

  • K1600_20151127_151436.JPG
    K1600_20151127_151436.JPG
    248,1 KB · Aufrufe: 34
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.406
Reaktionen
12.141
Zuletzt bearbeitet:
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.118
Reaktionen
9.243
Ich glaube, die erste Nummer ist einer verkitteten Bohrung zum Opfer gefallen ...
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
9.779
Reaktionen
8.998
Dafür spricht der angedeutete Bogen der durchbohrten ersten Ziffer - bei Eingabe in das obere Feld dieser niederländischen Suchmaske bestätigt sich die Vermutung, dass das Instrument aus den 1920ern stammt.

Das Gehäuse Deines Klaviers sieht aber mehr nach Zwischenkriegszeit aus als nach frühem 20. Jh.
Die schnörkellos-funktionale Gestaltung des Gehäuses lässt eher an die Bauhaus-Ära als an den Jugendstil denken. Offensichtlich wurden am Stammsitz des Unternehmens bis etwa 1929 kontinuierlich Instrumente hergestellt, bis vermutlich die große Wirtschaftskrise auch an diesem Unternehmen nicht spurlos vorüberging. Vermutlich trifft also die Annahme zu, dass Dein Instrument etwa neunzig Jahre alt ist.

LG von Rheinkultur
 
Bernhard Hiller

Bernhard Hiller

Dabei seit
28. Aug. 2013
Beiträge
1.469
Reaktionen
1.829
Das könnte auch eine 3 oder 8 sein, damit wäre das Baujahr nach 1994.
 
 

Top Bottom