Pedalschule für Anfänger?

P

PianoAmateur

ehemals Ludwig69
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
513
Reaktionen
482
Hallo Clavionisten.

Ich bin eigentlich kein Klavieranfänger. Mit dem Pedal gehe ich aber sehr schluderig um, sodass ich den richtigen Einsatz der Pedale von Grund auf lernen müsste. Kann mir jemand eine entsprechende Lektüre empfehlen? Die Stücke sollten aber nicht so schwer sein, also Schwierigkeitsgrad leicht bis mittel.

Andreas
 
N

Nachtmusikerin

Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
909
Reaktionen
672
Sinnvoller wäre es, statt dessen ein bis zwei Klavierstunden zu nehmen und gezielt Pedalgebrauch zu üben. Das kostet nicht die Welt, hätte aber den Vorteil, dass der Lehrer dir alles vormachen und dich dann auch direkt verbessern kann.
LG,
NaMu
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.688
Reaktionen
6.777
Erste Regel: Pedal nur dann, wenn es für den angestrebten Klang notwendig ist.

Zweite Regel: Pedal loslassen bevor die Töne anfangen zu vermatschen.

Dritte Regel - die "Goldene Regel": Ist die Not am größten, ist das Pedal am nächsten.

Damit kommt man schon ziemlich weit.

CW
 
FünfTon

FünfTon

Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
3.093
Reaktionen
1.699
Amateurhafter Umgang mit dem Pedal:

Barock: kein Pedal
Romantik: Pedal immer unten
alles andere: Pedal zum Binden
Sonstiges: nach Notentext

(Nicht ganz ernst zu nehmen.):-D
 
P

PianoAmateur

ehemals Ludwig69
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
513
Reaktionen
482
Vielen Dank Marlene. Das gefällt mir sehr gut.
 
KrautundRueben

KrautundRueben

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
544
Reaktionen
663
Das Buch ist klasse... endlich was, was den Pedalgebrauch im Detail erörtert und anschaulich erklärt, WARUM man das so machen soll/muss... so gut kann das sicher nicht jeder KL erklären.

Danke @Marlene für den Link!

Viele Grüße
KrautundRueben
 
möchtegern

möchtegern

Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
71
Reaktionen
59
Gibt es das Buch von Karl Betz auch als echtes physikalisches Buch?
 

rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.857
Reaktionen
17.941
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.822
Reaktionen
10.006
Gibt es das Buch von Karl Betz auch als echtes physikalisches Buch?
Habe ich gesucht und nicht gefunden. Da bleibt wohl nur Druck in Eigenregie.
Ich habe daraus eine pdf-Datei erstellt, Dateigröße ca. 87 MB. Darf ich sie verlinken oder verstößt es gegen Urheberrechte?

edit: Link gelöscht. Warum? Siehe unten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.822
Reaktionen
10.006
Gibt es das Buch von Karl Betz auch als echtes physikalisches Buch?
Vorhin habe ich mit Herrn Betz telefoniert. Er arbeitet derzeit am letzten Kapitel (Titel: Technik und Übung) seiner Pedalschule. Herr Betz hofft, dass er damit in zwei bis drei Monaten fertig sein wird. Er möchte dann die Pedalschule wieder aus dem Internet nehmen, weil er ein Buch seiner Pedalschule veröffentlichen will. Bis dahin kann aber fleißig im Internet darin gelesen werden.

Ich habe Herr Betz mitgeteilt, dass sicherlich keine Gefahr besteht, dass irgendwer von Clavio mit seinem Buch zum Plagiator würde. Aber einen Link kann die ganze Welt sehen und in dieser laufen leider genug Schlitzohren herum. Aus diesem Grund, und weil in wenigen Monaten das Buch erscheinen wird (der Verleger wäre vermutlich nicht erfreut über ein im Internet kursierendes Buch), werde ich den Link hier nicht wieder nennen.

Herr Betz hat mir freundlicherweise auch mitgeteilt, dass wir uns mit Pedalfragen an ihn wenden dürfen (per Post, E-Mail, oder auch telefonisch).
 
K

koelnklavier

Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.440
[Herr Betz] arbeitet derzeit am letzten Kapitel (Titel: Technik und Übung) seiner Pedalschule.
Auf dieses Kapitel darf man gespannt sein. Vielleicht fällt da ja auch noch etwas für die Anfänger ab. Denn so verdienstvoll und fundiert Herrn Betz' Ausführungen auch sind, so dürfte der "normalsterbliche Klavierspieler" mit den meisten Notenbeispielen und den damit verbundenen Überlegungen wenig anfangen können, weil er schon mit der manuellen Bewältigung des Notentextes überfordert ist.

PS: Bevor jetzt jemand das große BUHU :cry2: anfängt: Dies ist NICHT als Kritik am Autor und dessen Intention zu verstehen!
 
möchtegern

möchtegern

Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
71
Reaktionen
59
Vielleicht fällt da ja auch noch etwas für die Anfänger ab.
Durchaus ist bereits in der jetztigen Fassung etwas für mich als nur mäßig Begabtem abgefallen. Seine Hinweise sind nicht nur für die zitierten sehr schweren Literaturstellen relevant.
Was er in den ersten Absätzen der Einleitung zur Behandlung des Pedals im Klavierunterricht feststellt (ob das heute noch so ist, weiß ich nicht), ist wie eine Blaupause des "Pedalunterrichts" in meiner Jugendzeit.
Einiges aus dem Buch von Karl Betz ist inhaltlich im Kapitel "Die Pedale" dieser Abhandlung: Walter Georgii: Klavierspielerbüchlein. Winke für den Klavierspieler schon enthalten nebst ein paar guten Übungen und Erklärungen, die nach meiner Ansicht auch für Durchschnittsspieler geeignet sind auch wenns am Ende nicht so gut klingt wie bei Meisterpianisten.
 
 

Top Bottom