Orgel & Künste

  • Ersteller des Themas MartinH
  • Erstellungsdatum
M

MartinH

Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
327
Reaktionen
94
Vielleicht kann man hier ja Beispiele bringen...
Nebenan kam ich ja auf die kreative Familie Davidsson (beide Söhne Tänzer!),
"Davidsson Organ and Dance Collaborative", die DVD "Four Seasons" habe ich mir jetzt mal bestellt (in Deutschland haben sie sich bisher ja leider rar gemacht).
Irgendwie finde ich ja Barockmusik und Tanz "gewöhnungsbedüftiger" als Neue Musik und Tanz, anderen scheint es wohl anders zu gehen ("at least they left for the strong feeling": https://www.facebook.com/davidssonarts/posts/2247194552225712). Insgesamt ja aber sehr deutlich positiv aufgenommen.
Sicher gibt es auch aus Deutschland ähnliche Beispiele.
Hier beim Hamlet sind es ja schon (mindestens) 3 verbundene Künste...
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lübeck

Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
363
Reaktionen
80
Tanz zu barocken Choralbearbeitungen ist auch sehr interessant.
 
S

St. Francois de Paola

Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
456
Reaktionen
210
Nennt mich intolerant und nicht offen für Neues und Ungewöhnliches, ich finde aber, dass das nicht zusammenpasst, obgleich ja durchaus sogar Bachsche Orgelwerke teils von Tänzen abgeleitet sind.
Ich kann mir Orgel und Tanz allgemein schwer zusammen vorstellen, auch wenn das wahrscheinlich im Mittelalter völlig normal war.
 
M

MartinH

Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
327
Reaktionen
94
Stört Dich vielleicht die Verbindung zwischen starrem Ton und "flexiblen/fließenden Bewegungen"? Mir gefällt es mittlerweile, gerade nachdem ich diesen (gar nicht mal aufwendig produzierten) Film öfter angesehen habe.
Einfacher nachzuvollziehen ist wohl eine Verbindung mit "dynamischem" Orchester o.ä.
Gerne würde ich das mal live erleben. Komisch, dass die es ins abgelegene Siegen geschafft haben, aber sonst noch gar nicht nach Deutschland (außer Hamburg), dafür Singapur etc. Sind wohl immer persönliche Connections.
Bei NeuerMusik kann ich mir sogar vorstellen, dass die dadurch für manche etwas von ihrem "Schrecken" verliert.
 
 

Top Bottom