Olga Scheps - gereifter Shootingstar

Dieses Thema im Forum "Werke, Komponisten, Musiker" wurde erstellt von Pianojayjay, 25. Okt. 2017.

  1. ehenkes
    Offline

    ehenkes

    Beiträge:
    759
    Das war jetzt ganz wichtig. :müde:

    Nun schauen wir uns auch noch ein Interview mit ihr an, damit wir wissen, ob ihre Stimme einen schönen Klang hat, ob sie überhaupt wohlgefällig und geistreich formulieren kann, ... :dizzy:


    View: https://www.youtube.com/watch?v=nJSiO5DKIIQ


    :party:

    (unbedingt die Kommentare unter dem Video bei YT lesen)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Feb. 2018
  2. kessel
    Offline

    kessel

    Beiträge:
    67
    Wenn man über Image redet, was ist sonst denn wichtig? Also, ich wollte damit sagen, dass im Fälle, dass ich persönlich Olga Scheps mögen würde oder nicht, wäre nicht gerade wegen ihr Image.

    Wegen ihrer Musik kann ich eh so gut wie nichts sagen, denn ich kenne keine ihrer Kompositionen, bisher könnte ich nur Interpretationen von anderen Künstler sehen, das ist mir aber ehrlich gesagt zu langweilig. Ich hoffe ich darf auch mal meine Meinung sagen, selbst wenn diese gar nicht wichtig ist, aber das weiß ich ja schon...
     
  3. UpRightPiano
    Offline

    UpRightPiano

    Beiträge:
    49
    Gut, dass mal jemand zum Thema zurück kommt... nun, hier sind die Geschmäcker ähnlich verschieden wie bei der musikalischen Interpretation.
    Was das Chopinspiel betrifft, musste ich bei einigen Aufnahmen an den Auspruch meines ehemaligen Dozenten erinnern, nachdem ein Kommilitone das Allegro Barbaro vorgespielt hatte: "Hören Sie das nicht? Der Flügel schreit. Sie tun ihm weh!"

    Ansonsten kann ich von ihrer technischen Perfektion und Sicherheit selbstverständlich nur träumen...
     
    kessel gefällt das.
  4. ehenkes
    Offline

    ehenkes

    Beiträge:
    759
    Das wirklich Schlimme: Sie hat ihrem "Klavier" keinen Namen gegeben. Es heißt einfach nur: "Mein Klavier" (siehe Interview). :-(Jetzt bin ich doch geschockt. :puh:

    @Stilblüte et. al.: Wie heißt euer "Klavier"?
     
  5. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    7.279
    Mein Klavier hat keinen Namen. Wo kommen wir denn da hin? Wenn ich Klavier meine, sage ich Klavier, wenn ich Flügel meine, sage ich Flügel, wenn ich Yamaha oder Steinway meine, sage ich Yamaha oder Steinway.
     
    Frédéric Chopin und Destenay gefällt das.
  6. Destenay
    Offline

    Destenay

    Beiträge:
    7.769
    ; Du hast wohl einen an der Birne!:denken:
     
    prittoss gefällt das.
  7. ehenkes
    Offline

    ehenkes

    Beiträge:
    759
    ... auch noch humorlos. :-D:coolguy:
     
  8. Frédéric Chopin
    Offline

    Frédéric Chopin

    Beiträge:
    655
    Hallo Kessel,
    das ganz bestimmt nicht!!!
    Dass Olga nur wegen ihres Aussehens berühmter sei, als andere Pianisten, ist völliger Unsinn und stimmt nicht!

    Sie ist um einiges besser als manche andere Pianisten!

    Für mich ist sie eine der besten Pianistinnen auf der Welt!

    Viele Grüße, Mario
    Ein ganz großer Fan von Olga Scheps!
     
    Mari und kessel gefällt das.
  9. mick
    Offline

    mick

    Beiträge:
    7.048
    A schiache Wedahex is' fei aa ned.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Feb. 2018
    Klafina gefällt das.
  10. kessel
    Offline

    kessel

    Beiträge:
    67
    Ni papa de lo que me cuentas :P 分かりません
     
  11. Klafina
    Offline

    Klafina

    Beiträge:
    2.325
    Oye, lo que dice Mick no es tan difícil.
     
    kessel und mick gefällt das.
  12. kessel
    Offline

    kessel

    Beiträge:
    67
    Jaja, pues no lo entiendo y lo estoy intentando... pero es que no el alemán es mi lengua materna, ya si me lo pones en platt o lo que sea ni idea :)
     
  13. mick
    Offline

    mick

    Beiträge:
    7.048
    @kessel
    Das war bairisch und bedeutet so viel wie: "Wenn ich nicht so ein kreuzbraver Katholik wäre, würde ich bei sich bietender Gelegenheit diese Dame nicht zwingend von der Bettkante schubsen."
     
    kessel gefällt das.
  14. Frédéric Chopin
    Offline

    Frédéric Chopin

    Beiträge:
    655
    Mick quiso decir con esta frase que ella tampoco es una bruja fea. :-)
     
    kessel gefällt das.
  15. Klafina
    Offline

    Klafina

    Beiträge:
    2.325
    Und trotz meines wohlsortierten Bücherschranks ist es mir nicht gelungen, diese schöne Form der Litotes in ein akzeptables Spanisch zu bringen.
    "Ella está como un tren." ist viel zu platt dafür.
     
    kessel gefällt das.
  16. Klafina
    Offline

    Klafina

    Beiträge:
    2.325
    Das ist halt ne wörtliche Übersetzung.
     
    kessel gefällt das.
  17. kessel
    Offline

    kessel

    Beiträge:
    67
    Haha, cool, was neues gelernt [emoji4]
    Hässlich ist sie überhaupt nicht, nur nicht mein Typ, also wenn ich ihr mal loben soll, dann seid euch sicher, es ist nur wegen ihre Kunst [emoji4]

    Übrigens, ich finde Hexen sexy
     
  18. Pedall
    Offline

    Pedall

    Beiträge:
    986
    ウェダヘクス?

    ブルノツカッハル?!
     
  19. toggenburg
    Offline

    toggenburg

    Beiträge:
    16
    Die außerordentliche Begabung, der ausübende Künstler der tatsächlich eine neue Welt erschließt, wird durch niemanden so sehr mit Neid, Mißgunst, ja Haß verfolgt, wie durch das Mittelmaß. NIcht der brave, selbstgenüsame Hausmusiker versucht das Genie abzuwerten oder mitt läppischen Belanglosigkeiten (knappe Kleidchen..) in eine bestimmte Ecke zu stellen. Im Gegenteil: er mißt sich und seine Fähigkeiten gar nicht am überragenden Können eines Ausnahmekünstlers, eines "Phänomens". Aber auch manch ebenbürtiger bedeutender Künstler kann ganz unbefangen de Leistung eines anderen würdigen. So sagt z.B. I. Levit über Yuja Wang, er spiele anders, könne sie aber sehr gut verstehen. - Von leichtbekleideten Pianistinnen scheint eine unübersehbare Zahl von mehr oder weniger verklemmten Männern aufs äußerste beunruhigt zu werden, wie gerade in diesem Forum bis zur Ermüdung zu beobachten ist. Den einen gerät ihr mühsam zusammengebasteltes Frauenbild durcheinander. Sie versteigen sich dann in mehr oder weniger in Höhen unfreiwilliger Komik - aus denen sie doch unweigerlich abstürzen müssen. Andere nehmen es eher locker und sehen in solchem Auftreten keineswegs ein Sakrileg an der heiligen Kunst. Seit dem 19.Jhdt. wurde gerade das öffentliche Konzert dem arrivierten Bürgertum immer mehr zu einer einer Art religiöser Veranstaltung. Da geht man dann festlich gekleidet hin, um sich erbauen zu lassen. - Bizarr bis entlarvend sind die Beiträge eines "destenay", der anscheindend zu gewissen Zwangshandlugen neigt. - Bei youtube äußert sich ebenfalls so ein Typ, der sich mal "Mario di Sarli", mal "Georges Cancan" u.a. nennt. Man kann eben gerade in "moralischen" Fragen (denn nur darum geht es, nicht um künstlerische) nie urteilen, ohne über sich selbst zu urteilen
     
    Golife gefällt das.
  20. brennbaer
    Offline

    brennbaer

    Beiträge:
    451
    wer schon Probleme mit Olga Scheps Kleidungsstil hat, sollte sich tunlichst davor hüten, Lola Astanova zu sehen.
    Womöglich fiele er/sie nach der Gewahrwerdung solch sündiger Zurschaustellung weiblicher Reize der gefühlten Notwendigkeit anheim, sich hernach die Augen mit Seife auswaschen zu wollen..:-D
     
    Stilblüte gefällt das.