Musikrichtung gesucht

  • Ersteller des Themas Jonny Greenwood
  • Erstellungsdatum
Jonny Greenwood

Jonny Greenwood

Dabei seit
14. März 2007
Beiträge
278
Reaktionen
0
Hallo.
Ich suche den Namen einer bestimmten Musikrichtung.
Ich meine so neuere Stücke (am besten Klavier) im Stil von Yann Tiersen, Jon Brion oder so. Viel mehr kenn ich leider auch nicht, daher frage ich.

Weiß jmd was ich meine?
Und gibt es für dieses Genre einen bestimmten Namen oder kennt ihr mehr Künstler dieser Richtung?

jan
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
ubik

ubik

Dabei seit
6. Jan. 2007
Beiträge
1.950
Reaktionen
3
Ehm, das auf dem Video, ist das nicht einfach nur Pop-Musik, die einen zu Tode langweilt, weil sie so schnulzig und ohne musikalische Ideen ist sondern nur auf emotionalen Akkordverbindungen aufbaut? (sorry, ist meine Meinung ;))
 
Jonny Greenwood

Jonny Greenwood

Dabei seit
14. März 2007
Beiträge
278
Reaktionen
0
Zugegebenermaßen, es ist nicht grade anspruchsvoll.
Aber ich würde so Stücke gerne zwischendurch mal spielen um das Blatt Spiel zu verbessern und ich finde die hören sich eigentlich ganz nett an. Habe dieses Bsp mal rausgenommen, damit man sich nicht zu sehr daran klammert.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Hiob

Hiob

Gesperrt
Dabei seit
5. Dez. 2007
Beiträge
254
Reaktionen
3
Kitschop.

Eine Mischung aus Kitsch und Pop.
 
K

koelnklavier

Dabei seit
26. März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.443
Hierhin gehören ja wohl auch die Kompositionen von Ludovico Einaudi. Ein wenig klingt es ja immer wie verwässerte Minimalmusic von Philipp Glass (immer schön mit Dur und moll versetzt, damit die Leute es bloß ja kaufen). Satie hat den Begriff "music d'ameublement" geprägt: eine Musik, die einfach vorhanden ist und nicht weiter stört - wie eine Tapete (aber auch Tapeten können sehr störend und aufrdringlich wirken). Meditative Musik, Wohlfühlmusik, Wellnessmusik Chillout, New Age (George Nevada) - unter diesen Stichworten findet man die Stücke in den Katalogen.
 
Jonny Greenwood

Jonny Greenwood

Dabei seit
14. März 2007
Beiträge
278
Reaktionen
0
ok danke ich weiß bescheid.
Ich finde es auch "angenehm, nicht störend" zu hören, finde das aber nicht abwertend. Sicherlich ist dies nicht meine Liebilngsmusik, aber joa man kann sich das gut anhören.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Elio

Elio

Dabei seit
17. März 2006
Beiträge
642
Reaktionen
1
Ich geb zu, dass es mal schön ist, kurz so etwas zu spielen, aber spätestens beim zweiten Mal gibt es mir persönlich nichts mehr. Klingt dann so nach Rosamunde Pilche Filmen und säuselt so vor sich hin.
Wenn Du Stücke dieser Art suchst, dann schau mal im Netz nach Noten von dem Computerspiel Final Fantasy (oder schau bei youtube.com danach).
Ein weiterer Interpret: Richard Clayderman.

Viele Grüße,
Elio
 
Stuemperle

Stuemperle

Dabei seit
5. Dez. 2006
Beiträge
1.083
Reaktionen
21
kennt ihr mehr Künstler dieser Richtung?
Hallo Jonny,
Klaviermusik, die ich sehr gerne beim Tastenspiel höre (beim Programmieren :D, per MP3-Stöpsel), während die Kollegen telefonieren und ähnlichen Radau machen... Einfach mal Reinhören (nicht bei den Kollegen!):
Gonzales (Album: "Solo Piano", Achtung: die beim Bundle beiliegenden Noten enthalten nicht die komplette CD)
Lutz Gerlach (hat 'ne HP mit Hörbeispielen und Noten)
finde beide nicht so schlimm wie den Claydermann :lol: und trotzdem nicht schwer
LG Manfred
 
Ladanum

Ladanum

Dabei seit
31. Aug. 2007
Beiträge
226
Reaktionen
0
Könnten sich Stücke von Daniel Hellbach nicht auch die Richtung bewegen?
Naja, vielleicht irre ich mich da auch...

Grüße und weiterhin gute Suche;),

Ladanum
 
 

Top Bottom