Musik Hug Schweiz schliesst Filialen in drei Städten

cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.684
Reaktionen
6.772
Ich kenne da eine Onlinefirma, die nach und nach dem Einzelhandel die Luft abdreht.

Die betreibt auch Musikerforen.

CW
 
Destenay

Destenay

Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.212
Reaktionen
6.494
Ich kenne da eine Onlinefirma, die nach und nach dem Einzelhandel die Luft abdreht.

Die betreibt auch Musikerforen.

CW
das es gerade Musik Hug die Steinway-, Fazioli Vertretung trifft ist unfassbar, ein Geschäft wo Amateurmusiker, Studenten, Omas, Opas und Weltstars sich die Türklinke in die Hand gaben. Ein riesen Angebot an Noten, Bücher, CDs und Instrumente, alles durfte angehört und ausprobiert werden, wo gehen diese Kunden nun hin????? ins kalte unpersönliche?:cry:
 
Zuletzt bearbeitet:
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Ich kenne da eine Onlinefirma, die nach und nach dem Einzelhandel die Luft abdreht.

Die betreibt auch Musikerforen.

CW
Haben dir das Händler berichtet?
Ich bin verwundert, denn ich würde erwarten, dass Klaviere bis auf wenige Ausnahmen nicht online bestellt werden. Auch beim "großen T." spielen Kunden z. B. Kontrabässe oft im Geschäft an, bevor sie sich für ein bestimmtes Instrument entscheiden. Das würde ich bei Pianos, insbesondere bei restaurierten Steinways die dort im Angebot sind, auch annehmen. Und wenn Klaviere tatsächlich Online verkauft werden sollten, würde ich annehmen, dass Stimmung und Wartung durch Klavierbauer vor Ort durchgeführt werden. Das weiß ich aber nicht, ob entsprechende Kooperationen bestehen.

Natürlich kann ich mir vorstellen, dass Zubehör wie Noten, Leuchten, etc. seltener beim Klavierhändler gekauft werden, aber ich kenne auch Klavierhändler, die so etwas eh kaum im Angebot haben, also im Laden nicht ausgestellt, nur auf Anfrage und Bestellung, und die ihren Umsatz wohl originär durch Service und Instrumentverkauf machen.
LG
BP
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.684
Reaktionen
6.772
Es gab in Köln vor dreißig Jahren jede Menge Musikgeschäfte. Die sind fast alle nicht mehr da. Von denen, die noch da sind, kann man auf drei von ihnen wetten, dass es sie in fünf Jahren nicht mehr geben wird.

Also, entweder interessiert sich hier niemand mehr für Musik, heißt, die Käufer sterben aus. Das glaube ich nicht.

Oder man kauft heute online. Vielleicht nicht unbedingt einen Steinway, aber 'ne Fender Strat oder ein Clavinova schon.

CW
 
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
@cwtoons Danke für die Erklärung. Was die musikgeschäfte angeht, musste ich leider die gleichen Erfahrungen machen. Und dass Digis eine Konkurrenz für echte Pianos darstellen, nehmen ich auch an.

Allerdings haben einige Klavierläden auch Digis im Angebot (z. B. Bechstein). Und ich nehme an, dass Klaviere weit überwiegend abseits des onlinehandels gekauft werden. Andernfalls sollten sich Klavierhändler überlegen, diese ebenfalls online anzubieten, was ja inzwischen auch jenseits der ganz großen Online-Musikgeschäfte stattfindet. Insofern kann ich mir das Aussterben von Klaviergeschäften generell tatsächlich nur mit gesunkener Nachfrage nach Klavieren erklären.
 
Struppi77

Struppi77

Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
17
Reaktionen
17
Ich bedaure das auch sehr, dass Musik Hug in Basel schliesst. Ich habe vor einem Jahr mein Klavier dort gekauft und war sehr zufrieden mit der Beratung und allem drum herum. Auch Noten habe ich schon dort gekauft. Es ist wirklich sehr schade, Musik Hug gibt es schon seit Ewigkeiten in Basel und der gehört da einfach hin.
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.952
Reaktionen
702
. Insofern kann ich mir das Aussterben von Klaviergeschäften generell tatsächlich nur mit gesunkener Nachfrage nach Klavieren erklären.
Die Nachfrage nach Klavieren ( Klaviere/Flügel/Digitalpianos - neu + gebraucht) ist so groß wie noch nie, daß sich einige alteingesessene Klavierhändler nicht mehr behaupten können liegt fast ausschließlich an diesen selbst.
Obige Mitteilung über die Schließung von Hug-Filialen hat einen anderen Hintergrund. Noten werden vielfach online bestellt, CDs gibt es nicht mehr lange und die Klaviere und Flügel welche bisher in Basel verkauft wurden werden nun halt an den anderen Standorten verkauft.
 
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Die Nachfrage nach Klavieren ( Klaviere/Flügel/Digitalpianos - neu + gebraucht) ist so groß wie noch nie, daß sich einige alteingesessene Klavierhändler nicht mehr behaupten können liegt fast ausschließlich an diesen selbst.
Obige Mitteilung über die Schließung von Hug-Filialen hat einen anderen Hintergrund. Noten werden vielfach online bestellt, CDs gibt es nicht mehr lange und die Klaviere und Flügel welche bisher in Basel verkauft wurden werden nun halt an den anderen Standorten verkauft.
Ich meinte mit "Klavieren" akustische Instrumente, sorry für das Missverständnis. Waren die Nachfrage nach diesen Klavieren und die Verkaufszahlen in den letzten zwei bis drei Jahren höher als in den 80ern bis 2000er Jahren?
 
 

Top Bottom