Mit MIDI aufnehmen?

G

Graefe

Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
30
Reaktionen
0
Das Aufnehmen von Klaviermusik mit Mikrofonen ist ja ein schwieriges/teures Unterfangen.
Mein Yamaha-Flügel ist mit der Silent-Technik ausgestattet. Da mir der Klang der eingebauten Samples nicht so zusagt, benutze ich Synthogy Ivory auf meinem Rechner, womit ich sehr zufrieden bin.

Nun würde es sich ja anbieten, diese MIDI-Signale aufzunehmen und später als AIFF oder MP3 zu speichern.

Meine Frage: Hat jemand Erfahrung mit der Qualität von MIDI-Daten? Wie genau lässt sich damit das Klavierspiel mit all seinen Nuancen aufnehmen? Und wie ist die Qualität im Vergleich zu bezahlbarer Mikrofon-Technik?

Graefe
 
thinman

thinman

Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
3.159
Reaktionen
5.086
über die Qualität von MIDI-Daten kann ich nichts sagen. Und bezahlbare Mikrofon-Technik ist ein dehnbarer Begriff. Ich nehme z.B. mit einem Zoom H1 auf (kostet unter 100,- €) und bin mit der Qualität durchaus zufrieden. Es kommt halt auf Deinen Anspruch an.
 
J

jtsn

Guest
Meine Frage: Hat jemand Erfahrung mit der Qualität von MIDI-Daten? Wie genau lässt sich damit das Klavierspiel mit all seinen Nuancen aufnehmen? Und wie ist die Qualität im Vergleich zu bezahlbarer Mikrofon-Technik?
Es läßt sich so genau aufnehmen, wie es dein MIDI-Controller (dein Elektronikflügel) erlaubt: Liefert die Sensorik präzise Daten oder ist sie eher rustikal ausgelegt (wie die eingebauten Samples)? Wieviele Stufen liefert das Pedal? Ob du Synthogy live spielst oder später mit einer MIDI-Aufzeichnung fütterst, ergibt da keinen Unterschied. Bei virtuellen Instrumenten aus dem High-End-Bereich setzt selten die Software das Limit, sondern vielmehr der zum Ansteuern verwendete Controller (sprich die MIDI-Tastatur).

Und zur Frage: AIFF/RIFF/WAV aus der Pianosoftware vs. vom Amateur mikrofonierter Flügel: Es ist viel einfacher mit Pianosoftware Studioqualität zu erreichen, weswegen die VSTis bei Profis ja auch außerordentlich beliebt sind. Aber dazu mußt du als Pianist aus deinem virtuellen Instrument erstmal rausbekommen, was du dir klanglich vorstellst.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.598
Reaktionen
20.525
Wie genau lässt sich damit das Klavierspiel mit all seinen Nuancen aufnehmen?
Genau so:
benutze ich Synthogy Ivory auf meinem Rechner, womit ich sehr zufrieden bin.
Zum Verständnis:
Midisignale haben erstmal überhaupt keine Qualität sondern sind eben nur Signale, die von einem entprechenden Empfänger (z.B. Synthogy Ivory) umgewandelt werden. Erzeugt werden sie in Deinem Fall von der eingebauten Silent-Technik.
Die Beschränkung dieser Technik (Dynamik, Saitenresonanz...) hörst Du ja selbst mit Hilfe von Synthogy Ivory.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Top Bottom