Michael Korstick ein grosser deutscher Pianist

Destenay

Destenay

Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.212
Reaktionen
6.494
Ich stelle hier Michael Korstick vor, er zählt im Ausland zu den grossen deutschen Pianisten und kaum jemand kennt ihn hier in Deutschland, eigenartig !!!!!!
schaut mal auf seine Website und seine Kontaktseite, fällt da was auf ????????
Ich und meine Pianisten/innen sind faszieniert von ihm und dies heisst was !

Michael Korstick

Michael Korstick - Kontakt

Darius Milhaud Concert per pianoforte e orchestro (n.1) op.127 (1933)
Darius Milhaud: Concerto per pianoforte e orchestra (n.1) op.127 (1933) - YouTube

Rachmaninoff Conzerto 3
Michael Korstick: Rachmaninoff Concerto #3 - YouTube
diese Aufnahme gefällt mir nicht ganz, der Flügel ??? (Stimmung) ich meine zutief ! :shock:

es gibt noch einige Aufnahmen von ihm geht mal schnüffeln !

Cordialement
Destenay
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.002
Reaktionen
2.316
So ganz unbekannt ist er wohl nicht, denn auch in fachfremder Presse, z.B. "Die Zeit" wurde er sehr gelobt. Ich habe CDs von ihm, z.B. Schuberts B-Dur Sonate, leider nicht die Hammerklaviersonate. Wenn ich es richtig erinnere, soll er die in Beethovens Metronomtempo spielen.

Gruss
Manfred
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
9.463
Reaktionen
10.831
Das Repertoire ist laut seiner Kontaktseite ja wirklich mehr als beeindruckend, da sind ja nahezu alle bekannten Werke für Klavier und Orchester und viele eher unbekannte Werke aufgeführt. Muss gestehen, dass ich noch nicht von ihm gehört habe:-(, da ist wohl eine Wissenslücke bei mir zu schliessen.
 
Destenay

Destenay

Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.212
Reaktionen
6.494
Das Repertoire ist laut seiner Kontaktseite ja wirklich mehr als beeindruckend, da sind ja nahezu alle bekannten Werke für Klavier und Orchester und viele eher unbekannte Werke aufgeführt. Muss gestehen, dass ich noch nicht von ihm gehört habe:-(, da ist wohl eine Wissenslücke bei mir zu schliessen.
Ich werde noch mehr deutsche Pianisten bringen:D#
Cordialement
Destenay
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
9.463
Reaktionen
10.831
Ich werde noch mehr deutsche Pianisten bringen:D#
Cordialement
Destenay
Immer diese Drohungen:-). Mir ist die Nationalität eines Pianisten wurscht weil ich einfach Amateur und Musikliebhaber bin und da keine vaterländischen Verteidigungsgefühle als Deutscher entwickle. Wenn man beruflich damit zu tun hat ist die Vielzahl der ausländischen Pianisten insbesondere aus dem asiatischen und ehemaligen russischen Raum für einheimische Künstler natürlich ein Problem, das wurde ja hier insbesondere in diversen LL (wage gar nicht mehr den Namen auszuschreiben) umfassend erläutert. Werde mir auf jeden Fall eine Korstick CD besorgen, wer weiss, vielleicht wird er ja einer meiner Lieblingspianisten. Welche wäre als Einstieg zu empfehlen?
 
Destenay

Destenay

Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.212
Reaktionen
6.494
=pianochris66;249986]Immer diese Drohungen:-. Mir ist die Nationalität eines Pianisten wurscht weil ich einfach Amateur und Musikliebhaber bin und da keine vaterländischen Verteidigungsgefühle als Deutscher entwickle. Wenn man beruflich damit zu tun hat ist die Vielzahl der ausländischen Pianisten insbesondere aus dem asiatischen und ehemaligen russischen Raum für einheimische Künstler natürlich ein Problem, das wurde ja hier insbesondere in diversen LL (wage gar nicht mehr den Namen auszuschreiben) umfassend erläutert. Werde mir auf jeden Fall eine Korstick CD besorgen, wer weiss, vielleicht wird er ja einer meiner Lieblingspianisten. Welche wäre als Einstieg zu empfehlen?



Oh Gott ! bin ich schon wieder ins Fettnapf getreten. Weisste vor längerer Zeit habe ich hier französische Pianisten vorgestellt, dies wurde sehr geschätzt sogar Sakozy war fasziniert darüber, wie ich mich bemühte die Grossen französischen Künstler wieder bekannt zu machen, Frankreich war stolz. Zum Dank wurde ich in die Ehrelegion aufgenommen. Die Queen äugelt schon auf mich da sie erfahren hatte , dass ich mich schon intensiv mit den englischen Künstler befasse, dies werde ich tun! der Hosenbandorden scheint schon sicher, dann werde ich endlich zum Ritter geschlagen, Sir!donnerwetter:). Und was bekomme ich in Deutschland ? einen auf den Kop geschlagen.:p
Dabei handle ich nur nach einem Vorsatz : Warum in die Ferne schweifen, Sieh das Gute liegt so nah ( GOETHE ) :D:D:

Cordialement
Destenay
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.397
Reaktionen
8.404
Entdecken lohnt sich...

Mit dreiundvierzig Jahren die ersten CDs am üppig bestückten Markt platziert - Michael Korstick liefert nichts Unausgegorenes, sondern Gereiftes, das nachhaltig zu beeindrucken weiß. Da wird nicht einfach das Standardrepertoire abgearbeitet, sondern Ausschau nach höchstwertiger künstlerischer Substanz gehalten, die oftmals nicht da zu finden ist, wo alles und jeder hindrängt. Dass jenseits von Debussy und Ravel das französische Klavierrepertoire impressionistischer und postimpressionistischer Prägung einiges zu bieten hat, vermag mancher sicherlich zu erahnen. Was aber Korstick an Klavier- und Kammermusikwerken des stark unterschätzten Charles Koechlin ausgegraben hat und musikalisch exzellent der Nachwelt darbietet, lohnt das Vorbeischauen bei Youtube in jedem Fall.
Darius Milhaud: Concerto per pianoforte e orchestra (n.1) op.127 (1933) - YouTube (...) es gibt noch einige Aufnahmen von ihm geht mal schnüffeln !
Lieber Destenay, wo Du recht hast, hast Du recht - sehr gut gefallen mir auch:
Darius Milhaud: Concerto per pianoforte e orchestra n.3 op. 270 (1946) - YouTube
Darius Milhaud: Concerto per pianoforte e orchestra n.5 op.346 (1955) - YouTube
Neben den fünf Klavierkonzerten gibt es weitere Werke von Darius Milhaud für Klavier mit Orchester, die mitunter wenig öffentliche Beachtung finden. Persönlichkeiten wie Korstick sind auf dem besten Wege, daran endlich mal etwas zu ändern - und das ist gut so. Dass deutsche Pianisten hier Maßstäbe setzen statt den Weg des geringsten Widerstands zu gehen, um dafür (vermeintlich oder tatsächlich) schneller am internationalen Markt zu reüssieren, empfinde ich das als etwas sehr Erfreuliches - und bin mit dieser Sichtweise hoffentlich nicht allein. Destenay, vielen Dank - und auf weiteres Name-dropping, um es mal wieder ;)neudeutsch auszudrücken, bleibe ich weiterhin sehr gespannt.

Herzliche Grüße sagt
Rheinkultur
 
 

Top Bottom