Linker Daumen - Fascinating Rhythm


S
smar73
Dabei seit
4. Juni 2006
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hat evtl. jemand einen Übungstipp für mich?

Versuche Gershwins Arrangement zu seinem eigenen Stück "Fascinating Rhythm" einzuüben und habe Probleme mit der Geschwindigkeit vom Daumen der linken Hand in den Passagen, wo man fünf chromatische Schritte hoch und runter macht. Kann die Töne dieser Läufe nicht unter den anderen Fingern verteilen, da sie schon anderweitig beschäftigt sind. Also bleibt nichts anderes übrig, als dass der Daumen allein in dem, zumindestens für mich, Höllentempo zu Werke geht.
Wenn ihr mir einen Tipp geben könntet wäre schön, ansonsten übe ich stupide weiter bis irgendwie das richtige Tempo heraus kommt.

Gruss
 
thomasz
thomasz
Dabei seit
16. Mai 2006
Beiträge
264
Reaktionen
56
Hallo smar73,
ich kenne das Gershwin-Stück nicht, aber der Daumen war immer auch (neben dem fünften) mein "Problemfinger"; seit mir aber meine Klavierlehrerin ein paar Übungen für die Beweglichkeit des Daumens gezeigt hat, ist es besser geworden. Nämlich: C-Dur-Tonleiter über zwei oder drei Oktaven rauf und runter mit dem Fingersatz 121212 usw. und das Tempo allmählich steigern.
Andere Übung, für den linken Daumen beschrieben: Mittelfinger der Linken auf das c legen und die Taste gedrückt halten, und dann mit dem Daumen vom a ausgehend Töne schrittweise anschlagen bis runter bis zum d und wieder zurück, dies erst in Tonleiter-Schritten, später dann chromatisch. Auf Gleichmäßigkeit des Anschlags achten und Tempo allmählich steigern.
Gruß, Thomas
 
 

Top Bottom