LeiGoLo

  • Ersteller des Themas trm
  • Erstellungsdatum
rolf

rolf

Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.539
Reaktionen
18.789
@trm wie schön, dass die Kirche ihrer neu entdeckten Zielgruppe nur 9,99 abzwacken will - ob das die vielen Austritte wett macht? ;-) :heilig: :teufel:
 
Dorforganistin

Dorforganistin

Dabei seit
22. Apr. 2015
Beiträge
2.715
Reaktionen
2.377
Bezieht sich Deine Wertung auf den Clip oder auf das Projekt an sich?
 
M

MartinH

Dabei seit
28. Mai 2008
Beiträge
562
Reaktionen
133
Man sollte das m.E. nicht mit den tatsächlich existierenden "Verflachungstendenzen" verwechseln. Das wird therapeutisch seinen Sinn haben (müssten Fachleute beurteilen). Dass es nicht meinen Geschmack trifft, ist da unerheblich.
 
T

Tastateur

Dabei seit
16. Okt. 2012
Beiträge
64
Reaktionen
14
Der Fred ist aber hier im Orgelforum falsch!
 
Dorforganistin

Dorforganistin

Dabei seit
22. Apr. 2015
Beiträge
2.715
Reaktionen
2.377
Naja, falsch ist relativ, denn Gottesloblieder kann man ja grundsätzlich auf der Orgel spielen, und warum nicht auch die Varianten in Leichter Sprache. Ich kenne das Buch noch nicht, aber ich werde mir das mal anschauen. Rein aus Neugier.
 
Dorforganistin

Dorforganistin

Dabei seit
22. Apr. 2015
Beiträge
2.715
Reaktionen
2.377
Ich habe jetzt eine Ausgabe des LeiGoLo.
Es ist eine umfangreiche Liedersammlung, in der die meisten Lieder wohl unter den Oberbegriff "Gitarrenlieder" fallen und sich gut mit Gitarre oder auch mit dem Klavier begleiten lassen.
Lieder, die sich gut auf der Orgel begleiten lassen (oder die, wie "Großer Gott, wir loben dich" geradezu danach verlangen) gibt es auch; sind aber nicht so viele.

Insgesamt finde ich das Buch gut gemacht und die dahinterstehende Idee finde ich grundsätzlich begrüßenswert. Es erklärt in Leichter Sprache, wie so ein (katholischer) Gottesdienst aufgebaut ist, was die einzelnen Teile bedeuten und was man da macht (Gott loben, Fürbitte halten, Kommunion...).
Die Verarbeitungsqualität ist auch gut. Zum Hinstellen auf den Notenständer wäre eine Variante mit Ringbindung wohl sinnvoller.

Ob das Thema als solches ins Orgelforum passt, darüber kann man sicher diskutieren. Die Welt wird mit diesem Liederbuch jedenfalls nicht untergehen, und nicht jedes leichte, eingängige, neuere (geistliche) Lied ist automatisch niveaulos. Es ist wie mit jeder Liedersammlung, es gibt ein paar Highlights und ein paar Lieder, die nicht so toll sind. Wer mit Lobpreisliedern, neueren christliche Kinderliedern, Sakralpop und ähnlichem nichts oder nur wenig anfangen kann, wird vermutlich auch das LeiGoLo nicht mögen.
 
M

MartinH

Dabei seit
28. Mai 2008
Beiträge
562
Reaktionen
133
Nicht von der Hand zu weisen ist aber auch, dass das Buch auch dann verwendet werden könnte, wenn es nicht wirklich gebraucht wird (abwesende Zielgruppe). Und dann passt es zu gewissen Tendenzen.
Immerhin ist es nicht schlimm oder relevant wenn ich kundtue, dass mich das meiste in dem (vermuteten) Stil mittlerweile einfach nur noch nervt - ich muss es weder hören noch spielen - win-win.
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.911
Reaktionen
7.073
Irgendwie ist der Klang so wie bei den Liedern der SED anno 1970 in der DDR.

CW
 
M

MartinH

Dabei seit
28. Mai 2008
Beiträge
562
Reaktionen
133
Multifunktional - könnte man auch für Rama-Werbung etc. verwenden. Oder vielleicht hat der kultige Herr Müsli-Seitenbacher noch Bedarf.
Mir kann einfach auch keiner erzählen, dass nicht auch "gehandicapte" Menschen oder Kinder fühlen wollen, dass es in der Kirche "anders" als in der "Welt" ist. So klappt das aber nicht.
 
 

Top Bottom