Kopfhörer für Silent-Pianos: Empfehlungen?

  • Ersteller des Themas Tastenscherge
  • Erstellungsdatum
Tastenscherge

Tastenscherge

Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.272
Reaktionen
2.317
Ich habe gerade erst gemerkt, das Kunden (bzw. deren Kinder) neulich einen Kopfhörer eines Silent-Pianos bei mir im Laden geschrottet haben (Kabel zerrissen). Nun suche ich eine Alternative. Muss Mini-Klinke Anschluss haben und sollte nicht allzu teuer sein. Ich würde ganz stumpf in den nächsten Saturn gehen und mir irgend einen raussuchen. Aber evtl. hat ja einer hier eine besondere Empfehlung?
 
xentis

xentis

Dabei seit
18. Sep. 2011
Beiträge
1.075
Reaktionen
250
Also ich würde mich lieber nach einem guten deutschen gebrauchten Kopfhörer umsehen statt so einem x-beliebigen Asia-Kopfhörer vom Saturn. Da gibt es eine Riesenauswahl vom generalüberholten Grundig bis zum Braun High End. :)

Oder halt. Du könntest das Geld besser spenden. Nur ein Denkanstoss, aber ein wichtiger... ;)
 
Tastenscherge

Tastenscherge

Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.272
Reaktionen
2.317
Ich denke, ich werde erst mal einen Sennheiser HD201 kaufen. Der schneidet bei Thomann-Kunden sehr gut ab. Ob ein High-End Kopfhörer bei Silentpianos so viel mehr bringt, wage ich zu bezweifeln. Und wenn die Klavierkunden einen viel teureren und besseren haben möchten, können sie das ja machen bei dem guten Preis, den ich mache.

Oder aber, ich kaufe den Kopfhörer und spende den Kunden das Klavier. Danke für den wichtigen Denkanstoss :musik:
 
J

jk82

Guest
Ein Lötkolben und ein Stück Schrumpfschlauch täten es vielleicht auch.

Grüße, Jörg
 
Tastenscherge

Tastenscherge

Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.272
Reaktionen
2.317
Ein Lötkolben und ein Stück Schrumpfschlauch täten es vielleicht auch.

Wie sieht das denn aus? :blöd:

Ich werde mal zu dem lokalen Elektrofritzen fahren und versuche ihn zu überreden, ob er mir 3 verschiedene zum Testen mitgibt. Falls er das nicht macht, fahre ich zum Mediamarkt, kaufe erst mal einen und teste den. Falls der nicht gut genug ist, tausche ich den sofort wieder um und teste den nächsten. Gut, dass der Mediamarkt gleich in der Nähe ist. Aber der lokale Händler um die Ecke ist mir irgendwie lieber. Da hab ich privat schon öfter was gekauft und der war preislich immer mindenstens genau so gut wie die großen Ketten.
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
21.907
Reaktionen
20.974
Ich kann den "Prinz" von Nowsonic empfehlen. Sehr neutraler Klang (für mich das Wichtigste am Digi/Silent).
 
G

guido48

Dabei seit
27. März 2008
Beiträge
257
Reaktionen
39
Hallo allerseits,

ich bin hier oftmals nur ein stiller Mitleser.... zur Kopfhörerfrage kann ich aber den Beyerdynamic DT 990 pro wärmstens empfehlen. Ein neutraler, natürlicher Klang, nicht aufdringlich aber klares und saubereres Klangbild.

Liebe Grüsse und viel Spass und Erfolg bei der Auswahl

Wolfgang
 
M

Monique

Guest
Hallo Wolfgang ! Wo kann ich den von Dir empfohlenen Kopfhörer bekommen und was würde er in etwa kosten ?
LG Monique
 

Tastenscherge

Tastenscherge

Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.272
Reaktionen
2.317
So, ich war heute im Media Markt und war ganz überrascht, dass man dort unglaublich viele Kopfhhörer probehören konnte. Locker 20 bis 30 Exemplare waren dort angeschlossen. Unglaublich, wie unterschiedlich die klingen können und wie wenig das anscheinend mit dem Preis zu tun hat. Als Sennheiser-Fan habe ich mich letztlich für den Sennheiser HD-201 für 25 Euro entschlossen. Der klang besser, als so manch wesentlich hochpreisiger. Allerdings auch wiederum schlechter, als ein Sennheiser für 180 Euro. Es gab dort auch welche für 250 Euro, die wirklich schlecht klangen. Leider lief keine Klaviermusik, sondern Pop zum testen. Aber am Silentpiano klingt der billige Sennheiser gut genug und ist auf jeden Fall ein adäquater Ersatz für das defekte Original. Wer es besser haben möchte, muss wohl sehr viel tiefer in die Tasche greifen, aber das lohnt für ein Silent nicht wirklich, wie ich finde. Es lohnt sich höchstens, wenn man eh einen guten Kopfhörer haben will, den man dann zusätzlich auch für sein Silent verwenden will.
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
21.907
Reaktionen
20.974
Unglaublich, wie unterschiedlich die klingen können und wie wenig das anscheinend mit dem Preis zu tun hat.
Richtig. Jeder Hersteller hat eine ganze Sparte an Kopfhörern, die völlig unterschiedlich ausgelegt sind. Die WENIGSTEN sind wirklich neutral. Auch wenn sie im Mediamarkt gut klingen, kann es sein, dass sie am Digi vesagen, weil die Dynamik zusammenbricht oder auf "falsche" Frequenzen ausgelegt ist (da nutzt auch Probehören mit Pianomusik nichts). Wirklich lineare/neutrale Kopfhörer habe ich kaum gefunden.
Daher habe ich nach 2 Fehlkäufen die Dinger bei Justmusic direkt an verschiedenen Digis ausprobiert.
 
G

guido48

Dabei seit
27. März 2008
Beiträge
257
Reaktionen
39
Hallo zusammen,

und @ 40er, das mit der Ohmzahl kommt auf das jeweilige Digitalpiano an, Ich hatte zum Kaufzeitpunkt des Beyerdynamic ein Roland RP 101 und später nun mein Kawai CS 9. Bei beidem habe ich keine Probleme mit der Verstärkung, muss man halt dann wohl auf dem jeweiligen Digi ausprobieren bzw. man kann auch einen Kopfhhörerverstärker zwischenschalten. Auf jeden Fall empfinde ich die 250er Variante weicher als die 80er, die es aber als Alternive eh nur bei dem DT 880 gibt, welcher aber für mich, das geschlossene Variante, nicht in Frage kam

Schönen Abend Euch Allen

Wolfgang
 
mendelssoehnchen

mendelssoehnchen

Dabei seit
3. Juni 2009
Beiträge
231
Reaktionen
3
Hallo,.
man kann natürlich so einen Kopfhörer nur am Piano testen. Der allgemeine Klang sagt nichts.

Ich hab die Erfahrung mit sehr guten KH von Sennheiser und AKG (K702) gemacht, dass diese am Silent Piano nicht so gut klingen. Am besten klingt hier, aber nur das Original von Yamaha, das beim Klavier dabei war.

Mir scheint, dass es unbedingt ein geschlossener sein sollte. Der o.g. Yamaha wurde leider beschädigt. ruß

Gruß Sebastian
 
Tastenjunkie

Tastenjunkie

Dabei seit
6. Dez. 2011
Beiträge
1.271
Reaktionen
825
Am besten klingt hier, aber nur das Original von Yamaha, das beim Klavier dabei war.
ich kann mir nicht vorstellen, dass der mitgelieferte Yamaha KH extra für das Silent entwickelt wurde. Das ist ein KH der unteren Mittelklasse wie jeder andere, nur dass ebem Yamaha drauf steht. Mein Beyerd DT 880 pro klingt jedenfalls am Silent viel besser als das Yamaha Ding...
 
mendelssoehnchen

mendelssoehnchen

Dabei seit
3. Juni 2009
Beiträge
231
Reaktionen
3
Danke für die Information.

Gruß Sebastian
 
J

Josef

ehemals jbs
Dabei seit
23. Juni 2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
984
Ich kann mit meinen dt770 und dt990pro sehr gut leben. dt770 wenn ich Ruhe haben will, sonst aber wegen des feineren Klanges die 990er. Wichtig: kein Spiralkabel nehmen, das hängt sich an. Ohm je nach Ausgangsleistung. Ich hab 80 beim 770er und 250 beim 990er.
 
 

Top Bottom