Klavierunterricht über Skype

  • Ersteller des Themas Hekse
  • Erstellungsdatum
  • Schlagworte
    klavierunterricht skype

Ist für euch Klavierunterricht über SKYPE denkbar?

  • Ja, klar. Mach ich schon.

    Stimmen: 4 16,7%
  • Interessant, aber noch nie ausprobiert.

    Stimmen: 3 12,5%
  • Nur als Ergänzung zum regulären KU.

    Stimmen: 5 20,8%
  • Nein, die Technik ist mir zu umständlich.

    Stimmen: 2 8,3%
  • Nein, ich möchte den KL/KS direkt bei mir haben.

    Stimmen: 3 12,5%
  • Ich unterrichte nur Kinder, da geht es nicht.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Wenn, dann nur durch (Corona) Zwang.

    Stimmen: 11 45,8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    24
Hekse

Hekse

Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
419
Reaktionen
507
Hallo liebes Forum,

einfach Mal aus purer Neugierde und weil ich ab nächster Woche im Homeoffice hocke:
Wie steht ihr zu Unterricht über Skype? Es gibt mehrere Schulen/ KL, die dieses Konzept bereits anbieten.
Würdet für euch diese Unterrichtsform auch infrage kommen, oder glaubt ihr, dass zu viel Unterrichtsqualität auf der Strecke bleibt?

Liebe Grüße,
Hekse
 
Kalivoda

Kalivoda

Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
1.225
Reaktionen
1.581
Wir werden es wohl dieser Tage ausprobieren, wie wahrscheinlich viele andere auch. Mal schaun, wie es funktioniert.
 
instrumentenfreak

instrumentenfreak

Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
142
Reaktionen
73
Ich mache das nur, wenn es gar nicht anders geht. Es ist kein guter Ersatz für normalen Unterricht.
 
Barratt

Barratt

Lernend
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
11.442
Reaktionen
16.769
Würdet für euch diese Unterrichtsform auch infrage kommen, oder glaubt ihr, dass zu viel Unterrichtsqualität auf der Strecke bleibt?
Säße ich irgendwo im fernen Middle West oder in der Taiga oder sonstwo, wo weit und breit keine gute musiklehrende Infrastruktur wäre, wäre ich dankbar für diese Möglichkeit.

Ansonsten würde ich die leibhaftig anwesende Lehrkraft definitiv bevorzugen. :001:

Infektionszeit, egal ob Influenza oder jetzt neuerdings Corona: Da fällt der Unterricht leider aus. :020: Würde daraus ein Dauerzustand, könnte ich mir "Unterricht per Skype" vorstellen (ich hätte leider Bedenken wegen des langsamen Internets hier draußen, aber frisch gewagt ist halb gewonnen).
 
méchant village

méchant village

Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.135
Reaktionen
3.452
Wenn ein echter Klavierunterricht (aus welchen Gründen auch immer) nicht stattfinden kann: ja. Kein voller Ersatz, aber immer noch besser als ein Totalausfall über einen zu langen Zeitraum.
Erfahrungswerte gibt es glücklicherweise noch keine.
 
chiarina

chiarina

Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.735
Reaktionen
5.778
Liebe Hekse,

aus Lehrersicht lehne ich Unterricht über Skype ab. Das Hören findet dabei über Boxen o.ä. statt und ich kann nicht so hören wie live. Dort höre ich am Klang jede kleinste Verspannung und über Skype ist das nicht so möglich, wie ich es als nötig und wichtig erachte.

Dann fehlt mir der direkte Kontakt. Er ist für mich wichtig, um im Unterricht Entscheidungen zu treffen. Die Beobachtung des Schüler hilft mir, Wege und Lösungen zu finden und dazu gehört auch die Atmosphäre im Unterricht, die Chemie zwischen Lehrer und Schüler, das Erleben mit allen Sinnen.

Das Miteinander-Reden funktioniert nur über ein digitales Medium, ich sehe nur einen Ausschnitt des Schülers aus einer Perspektive der Kamera. Das ist sehr einschränkend.

Skype würde mir also wesentliche und notwendige Sinneserfahrungen (hören, fühlen, miteinander reden, beobachten...) rauben und ich kann nicht den Unterricht geben, den ich mir vorstelle.

Im Notfall kann man das bei Schülern, die man kennt und sowieso unterrichtet, machen. Neue Schüler würde ich so niemals unterrichten und habe diesbzgl. Anfragen immer abgelehnt.

Liebe Grüße

chiarina
 
C

Clavissima55

Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
205
Reaktionen
35
Skype funktioniert aber nur, wenn man ein tragbares, internetfähiges Gerät hat. Da ich weder ein Mobiltelephon oder Ipad noch einen tragbaren Computer (Laptop) habe, sondern einen fest stehenden IMac, der sich nicht im Klaveirzimmer befindet, sind da leider Grenzen gesetzt. In so fern leben ich mit Totalausfall des tasteninstrumentunterrichts seit Monaten. Leider darf ich mich aufgrudn einer seltenen, nicht ansteckenden Erkrankung, obwohl Treffen ja wieder erlaubt sind, nicht mit haushaltsfremden Personnen treffen, da das Risiko, an Coronavirus zu erkranken mir zu groß ist. Inzwischen stellten Forscher fest, daß das Coronavirus doch massivere Auswirkungen haben kann als ursprünglich gedacht; Bis hin zu Organschäden und-versagen. Man sollte das Virus immer noch sehr ernst nehmen. Aber die Leute halten die Abstandsregeln ja nicht mehr ein und tragen keinen Mundnaseschutz oder ziehen ihn nicht ÜBER die NASE!
 
Zuletzt bearbeitet:
Robinson

Robinson

Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
521
Reaktionen
287
@Clavissima55
Das ist alles sehr bedauerlich !
Probierst du dann mit Tutorials dir Hilfe zu holen ?
 
C

Clavissima55

Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
205
Reaktionen
35
@Clavissima55
Das ist alles sehr bedauerlich !
Probierst du dann mit Tutorials dir Hilfe zu holen ?
Nein, denn Tutorials helfen mir nicht beim Interpretieren. Wie gesagt lebe ich mit Totalausfall des Tasteninstrumentunterrichts seit Monaten. Meine anderen Instrumente passen gut vor meinen Computer, so daß ich Unterricht nehmen kann. Übrigens: Sorry für Tippfehler.
 
chiarina

chiarina

Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.735
Reaktionen
5.778
Liebe Clavissima55,

und wenn du FFP2-Masken aufsetzt im Unterricht? Dann (+ Abstand etc.) wärst du geschützt und vielleicht bekommst du sie sogar verschrieben!

Liebe Grüße

chiarina
 

Musikanna

Musikanna

Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.993
Reaktionen
4.469
Um (fast) ganz sicher zu sein, bräuchte es dann noch eine anliegende Brille.

Wenn es technisch online nicht geht, könntest Du @Clavissima55 Dein Spiel aufnehmen und der KL schicken. Dann telefonieren und Feedback erhalten. Auch das ist mehr als gar nichts.
 
C

Clavissima55

Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
205
Reaktionen
35
Robinson

Robinson

Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
521
Reaktionen
287
Genau genommen wäre das die Möglichkeit wieder an allen Aktivitäten in geschlossenen Räumen teilzunehmen. Schutzbrillen kosten auch kein Vermögen und lassen sich bequem sogar über der eigenen Brille tragen!.
Händewaschen ist ja sowieso Pflicht !
Und wer es ganz penibel will, wechselt daheim sofort die Kleidung.
 
Hekse

Hekse

Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
419
Reaktionen
507
Oh, echt? Das hätte ich nicht gedacht. Danke für die Idee!
Schutzbrillen können auch mit Stärke gefertigt werden und sind im Gegensatz zu "echten" Brillen für kleines Geld zu haben.

Die gibt's auch bei fast jedem Optiker.

LG,

Hekse
 
R

RobertMayer

Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
3
Reaktionen
1
Mein Sohn hat zeitweise wegen Corona den Unterricht per Skype bekommen, es hat funktioniert. Auf Dauer aber, glaube ich, geht es nicht wirklich gut.
 
 

Top Bottom