Klavierkauf hochwertiges Klavier - Probespielen bei Händler

  • Ersteller des Themas Chada27
  • Erstellungsdatum
C

Chada27

Guest
Liebe Forumsteilnehmer,

ich hätte mal eine Frage an die erfahrenen Klavierkäufer hier: sollte man sich ernsthaft auf die Suche nach einem hochwertigen Klavier begeben, wo in Deutschland (bevorzugt eher Süddeutschland) würde man eine große Auswahl an Klavieren finden, wo man die Klaviere dann auch anspielen kann? Vor allem wenn es um die etwas hochwertigeren Klaviere von August Förster, Seiler, Sauter, Grotrian-Steinweg, Schimmel, C.Bechstein usw. (in D gefertigt) geht?
Gerade die Suche nach einem hochwertigen, etwas teureren Klavier ist ja sicherlich manchmal nicht so einfach - man muß erstmal rausfinden, was einem da genau gefällt, wie sich die unterschiedlichen Klaviere spielen.
Wie seid Ihr da vorgegangen? Wieviele Klaviere habt Ihr da probegespielt und wo?

Vielleicht mögt Ihr darüber ja etwas erzählen?
Würde mich freuen!

Interessierte Grüße von Chada
 
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Hallo,
spiele alles an, was dir unter die Finger kommt, eine Präferenz für Klang und Spielgefühl wird sich dann entwickeln oder bereits vorhanden sein. Es gibt da noch weitere Marken wie z. B. Pfeiffer, Steingräber, Steinway.
LG
BP
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Und: Vergiss die Markendenke! Gaerade bei den hochwertigen Klavieren ist jedes ein Unikat, das anders klingt!
 
C

Chada27

Guest
Und: Vergiss die Markendenke! Gaerade bei den hochwertigen Klavieren ist jedes ein Unikat, das anders klingt!
Was für eine Markendenke? Ich hab nur ein paar Marken erwähnt, damit man weiß, um welche Preisklasse es sich in etwa handeln soll.
Mir geht es v.a. auch darum zu erfahren, ob es Klavierhäuser gibt, die viele verschiedene Klaviere div. Marken in ihrer Ausstellung haben oder ob man für jede Marke wieder ein neues Klavierhaus besuchen muß?
Gerade wenn man einen direkten Vergleich haben möchte wäre es schon schön, wenn man auch mal verschiedene Marken direkt nacheinander anspielen könnte.
Wenn man die Seiten der Klavierhäuser so anschaut sehe ich meistens, daß sie auf einige wenige Marken festgelegt sind und darunter halt dann auch die günstigeren Klaviere. Da gibt es dann nicht viel zu vergleichen.
Aber vielleicht gibt es ja auch größere Geschäfte?

Und ich würd mich über Erfahrungsberichte anderer Klaviersuchenden freuen, vielleicht mag ja jemand was zu seiner Suche erzählen und wie er schließlich sein Klavier gefunden hat.
Ich kenn bisher nur einen Thread hier zum Klavierkauf, wo jemand etwas genauer beschrieben hat, wie er gesucht und schließlich gefunden hat.

Danke schon mal für die Rückmeldungen und schönen Abend,
Viele Grüße von Chada
 
P

Pianoholic

Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
76
Reaktionen
43
Hallo Chada,

"süddeutscher Raum" ist natürlich ein dehnbarer Begriff. In München und Stuttgart findest Du z.B.
Piano Fischer, der eine recht große Auswahl hat (bei den Klavieren z.B. Bechstein und Grotrian-Steinweg), in Leonberg bei Stuttgart die Firma Pfeiffer (mit der Eigenmarke Pfeiffer und Vertretung für August Förster), und in Sindelfingen, ebenfalls bei Stuttgart, Piano Hölzle (Sauter, Schimmel, Bösendorfer). In München gibt es an größeren Häusern noch "Klavier Hirsch" und natürlich die Steinway Niederlassung.
Auch ich kann dir nur raten: spiele was Du unter die Finger bekommst und lass dir Zeit. Viel Spaß bei der Suche nach "Deinem" Klavier.
Cornelius
 
M

maurus

Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
345
Reaktionen
273
In Fürth vielleicht noch Piano Kreisel (war noch nie dort, aber er scheint eine große Auswahl zu haben)....
 
Robinson

Robinson

Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
523
Reaktionen
287
Musikhaus Schlaile in Karlsruhe und verschiedenen anderen Zweigstellen !
 
ChillySue

ChillySue

Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
189
Reaktionen
148
Sag Bescheid, wenn der äußerste Südwesten (Saarland) auch in Frage kommt ;-)... ich war hier in drei größeren Klavierhäusern probespielen und die hatten auch ne erstaunliche Menge aus der Oberklasse da, die man in Ruhe anspielen kann (alle von dir genannten und mehr).

Lass dich nicht von Klavierhäusern "abschrecken", die auch günstigere Marken anbieten (die nicht unbedingt schlecht sein müssen!)- die müssen ja auch irgendwie überleben und die Nachfrage bedienen und in der großen Masse ist das nun mal nicht nur Steinway... ;-)
 
C

Chada27

Guest
Sag Bescheid, wenn der äußerste Südwesten (Saarland) auch in Frage kommt ;-)... ich war hier in drei größeren Klavierhäusern probespielen und die hatten auch ne erstaunliche Menge aus der Oberklasse da, die man in Ruhe anspielen kann (alle von dir genannten und mehr).

Lass dich nicht von Klavierhäusern "abschrecken", die auch günstigere Marken anbieten (die nicht unbedingt schlecht sein müssen!)- die müssen ja auch irgendwie überleben und die Nachfrage bedienen und in der großen Masse ist das nun mal nicht nur Steinway... ;-)
Saarland wäre auch ok, das müßte ich halt mit einem Besuch bei Freunden verbinden!
Allerdings mal schnell würd es nicht gehen, würd ich halt dann länger vorausplanen müssen.

Und nein, ich lasse mich nicht von den günstigeren Marken abschrecken, aber viele führen halt 3 günstige Marken und dann leider oft nur eine, höchstens zwei die von mir gesuchten. So steht es oft auf den Homepages. Da ist die Auswahl bei den günstigeren Modellen natürlich deutlich höher. Ist ja auch klar, da viele halt in diesem Preissegment einkaufen wollen.
 
P

Pianokater

Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
16
Reaktionen
13
piano-schweisser in Landshut, dort vielleicht vorher anrufen was gerade da ist. Normalerweise haben sie aber immer eine gute Auswahl. Ansonsten noch Dresden, der Piano-Salon Kirsten.

Gruß
Pianokater
 

 

Top Bottom