Klavierkauf brauche Rat.

P

PlyfexHD

Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo, ich besitze seit ein paar Jahren ein Digitalpiano bzw Keyboard mit dynamischen Tastendruck usw... Ich beginne bald mit meiner Ausbildung und wollte mir dann auch ein Klavier kaufen also ein richtiges. Also mein Zimmer ist nicht so groß deswegen wollte ich so ein stehklavier kaufen und an der Wand stellen. Ich bin schon weiter als ein Anfänger wollte ich nur mal gesagt haben was das Spielen am Klavier angeht.

Das was ich gern haben würde:
Dynamische Tasten(Sollten jedes Klavier haben glaub ich xD)
Viele Tasten am besten 88 sind glaub ich ja die meisten besitze gerade 61
Das Klavier sollte akkustisch sein also nichts mit Elektronik.
Natürlich ist auch wichtig das das Sustain Pedal auch da ist und nicht immer so krach macht wie bei meinem keyboard xD.

Falls mir später was noch einfällt melde ich mich.

Ihr versteht ja hoffentlich das ich nicht so viel ausgeben kann. Da ich mich nicht so gut mit den Preisen von solche Klaviere auskenne wollte ich mal nachfragen welche ihr so kennt. über 1000€ sollte es aufjedenfall nicht kosten! Geht da irgendwas bis 600€?, von mir aus auch 800€. Das soll aber natürlich ein Preisleistungsverhältnis haben.

Tut mir leid fürs so verwirrende schreiben, ich wusste nicht wie ich mich richtig ausdrücken soll xD.

Danke im Voraus
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.683
Reaktionen
6.772
Bisschen knapp, das Budget. Da musst Du viel Glück haben.

99 Prozent der Klaviere, die für 600 bis 1000 Euro angeboten werden, wollte ich nicht einmal geschenkt haben.

CW
 
P

PlyfexHD

Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ab wie viel bekommt man denn so ein gutes? Dann muss ich wohl ein bisschen länger warten.
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.683
Reaktionen
6.772
Es ist nicht ausgeschlossen, dass irgend jemand ein einigermaßen brauchbares Klavier für ein paar Kröten vertickt. Aber normalerweise kriegt man für einige hundert Euro nur altersschwache Scheintote - egal, was die in ihre Anzeigen 'reinschreiben.

Halbwegs vernünftige Klaviere ohne Reparaturstau kosten deutlich mehr.

CW
 
MicAA

MicAA

Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
178
Reaktionen
61
Ich frage mich eher etwas wieso du ein akustisches Klavier kaufen möchtest. Du scheinst ja bisher ein Keyboard genutzt zu haben, vermutlich eben mit 61 Tasten. Das widerspricht dann aber der Aussage, weiter als ein Anfänger im Klavierspiel zu sein.

Was hast du denn bisher so gespielt und was ist deine Motivation ein Klavier zu kaufen?
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
9.857
Reaktionen
6.519
Geht da irgendwas bis 600€?, von mir aus auch 800€. Das soll aber natürlich ein Preisleistungsverhältnis haben.
Oberdämpferklaviere aus der Gründerzeit wären da schon zu bekommen. Allerdings keine überholten, die sind dann in der Regel noch Originalzustand. Antiquitätenhändler haben so etwas oft rumzustehen, aber nehm auf jeden Fall einen Klavierbauer mit welcher schauen kann, ob hier keine schwerwiegenderen Schäden vorliegen. Das ein Oberdämpfer von vielen Kollegen nicht gerne gestimmt wird, damit müßtest Du auch leben.
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.613
Reaktionen
20.533
Ab wie viel bekommt man denn so ein gutes? Dann muss ich wohl ein bisschen länger warten.
So ist es. Mit kleinem Budget braucht man Geduld. Auch regional gibt es Unterschiede (in Berlin z.B. ist der Markt an gebrauchten überflutet, da kann man scheller fündig werden).
Da Du null Ahnung von Klavieren hast, ist es wichtig, dass Du Dir von einem Klavierbauer grünes Licht für den Kauf geben lässt, damit Du das wenige Geld nicht auch noch verbrennst (ist meiner Nichte passiert). Das kostet auch wieder bissel was und macht die Sache nicht einfacher. Oft ist dieses Forum dabei behilflich (viele Fotos machen und hier nachfragen).
 
P

PlyfexHD

Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ich frage mich eher etwas wieso du ein akustisches Klavier kaufen möchtest. Du scheinst ja bisher ein Keyboard genutzt zu haben, vermutlich eben mit 61 Tasten. Das widerspricht dann aber der Aussage, weiter als ein Anfänger im Klavierspiel zu sein.

Was hast du denn bisher so gespielt und was ist deine Motivation ein Klavier zu kaufen?


Tut mir leid das ich so lange weg war ich wusste net wirklich weiter. Eigentlich bin ich mir selber auch nicht so sicher was ich mir kaufen soll. Ich bin ein "Hobby Pianist" oder wie manns auch nennen mag. Wenn ich freizeit hab spiele ne halbe stunde, manchmal auch 1.

Ich glaub bei diesem großen Geld sollte ich lieber ein Digitalpiano in Erwägung ziehen. Es nervt mich halt immer das nach einer Zeit bei Keyboards diese Plastiktasten anfangen zu klackern und dann sich so abnutzen und dann schweren drücken lassen usw. Genau deswegen halt ein akkustisches, weil es auch echte Töne gibt was ich persönlich schöner finde und auch mal richtige Tasten( Also ich hab keine Ahnung aus welchen Material die Tasten gemacht werden aber es ist bestimmt nicht so schlimm wie beim Keyboard). Vielleicht gibt es ja auch Keyboards mit anderen Tasten oder so...
 

Rachmaninow91

Rachmaninow91

Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
36
Reaktionen
22
Ich glaub bei diesem großen Geld sollte ich lieber ein Digitalpiano in Erwägung ziehen
Ja, das denke ich auch. Es gibt zum Beispiel von Yamaha tolle Digi Pianos. Ich hatte mal das CLP635. Das reicht eigentlich. Das hat eine Tastatur die sehr gut an die eines akkustischen Klaviers herankommt. Damit kannst du wirklich ganz normal Klavier spielen. Und der Sound solcher hochwertigen Digi Pianos ist auch vollkommend OK. Also ich würde das wirklich in Erwägung ziehen.
Die kosten neu aber auch 1700 EUR. Dann würde ich mal bei ebay die Augen offen halten. Es gibt auch viele gebrauchte gute davon. Oder zur Not aus der Serie davor.
Die kannst auch einfach transportieren und auch Treppe rauf und so ist kein Problem.
Da gibt es auch interessante Videos zu bei YouTube. Guck dich da mal bisschen um.
Ich denke solange du nicht sämtliche Etüden von Chopin oder die Waldstein Sonate von Beethoven raus haust, sollte das deinen Anforderungen erstmal genügen. Aber wenn, dann kauf bitte keinen billigen Noname Pianos für neu 500 EUR oder so. Wenn schon Digi dann wirklich Yamaha oder Kawai oder Roland. Bei anderen wäre ich vorsichtig, die klingen dann meistens auch scheiße und machen keinen Spaß.

LG
 
G

GDU

Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
14
Reaktionen
8
Ausbildung, kleines Zimmer in einer WG in einem Mehrfamilienhaus... ich würde mir ein Digitalpiano kaufen mit geschlossenem Kopfhörern
 
P

PlyfexHD

Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
5
Reaktionen
0
Oke gut ich hab mich dazu entschieden ein Digital Piano zu kaufen, also in der Zukunft. Kennt ihr gute außer die Empfehlung von dem Yamaha CLP 635, weil der auch schon gut teuer ist, ich hab wie gesagt ne Ausbildung und bin nicht reich, vorallem wie soll ich dann meinen Eltern erklären das ich mir ein Piano über 1000 tacken holen soll... xD Gibt es da was günstigeres also natürlich bei guten Marken wie bei Yamaha, Roland und Kawai und andere die ich evtl nicht kenne.
 
 

Top Bottom