Klavierbänke

  • Ersteller des Themas kreisleriana
  • Erstellungsdatum
kreisleriana

kreisleriana

Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.005
Reaktionen
565
ich habe vor einigen Tagen (kanns nicht mehr finden in welchen Faden) hier die Frage gestellt, ob sich die Anschaffung einer hochwertigen Klavierbank lohnt, da ich bisher ein billiges Fernost Produkt hatte.

Antwort war ja, dieses möchte ich nun vollauf bestätigen.
( falls jemand auch mal drüber nachgrübeln sollte.)

Mein lieber Klaviertechniker ist nicht gerade gertenschlank und beim letzten Stimmtermin krachte mein Fernostprodukt mit Bolzenbruch der Hebemechanik zusammen(er hat das dann notdürftig repariert).Da in ein paar Wochen wieder mal ein Konzert bei mir stattfinden wird, war ich etwas unter Zugzwang und pilgerte zum Klavierhändler.

Hab jetzt eine Burghardt B10 und muss schon sagen, das ist wirklich erlesener Sitzkomfort.

(Beim Durchprobieren etlicher Klavierbänke probierte ich natürlich auch die Flügel dort durch, ein neuer 212er Fazioli war recht gut, aber ich war hocherfreut, dass kein einziges Instrument dort klanglich auch nur in die Nähe meines eigenen kam :D )
 
xentis

xentis

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.075
Reaktionen
250
Ich habe vor drei Tagen meine bestellte Burghardt 105 (mit Glissando-Mechanik ;) ) abgeholt.
Den exquisiten Sitzkomfort kann ich nur bestätigen, da verrutscht nichts mehr und es knarzt auch nichts.

Es ist total dekadent und man spielt auch nicht besser, aber leider geil.:D
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.002
Reaktionen
2.317
Ich habe seit über 20 Jahren eine einfache nicht höhenverstellbare Bank, leider ziemlich hart, die aber sehr leicht ist. Mittlerweile hätte ich auch gerne ein Bank mit besserer Polsterung. Aber ich muß/möchte die Bank leicht bewegen können, sie sollte also möglichst leicht sein. Ich brauche keine Verstellung, nur ich und der Stimmer nimmt da Platz. Gibt es solche Bänke ohne Verstellung aber mit guter Polsterung mit anpassbaren Beinen, Holz kann man ja absägen? Ich vermute die Verstellung wiegt einiges.
Oder wäre eine glatte Unterlage auf dem Teppich möglich, sodaß ich die Bank einfach unter den Spieltisch schieben kann?

Gruß
Manfred
 
xentis

xentis

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.075
Reaktionen
250
Man Freunde, bei Euch sitzt der Rubel aber ganzschön locker, (neidvoll dreinschau)


wie muss ichn mir das vorstellen? Kommt dann da so ein Teil raus uns flitzt über die Tasten, damit Du Dir dabei keine Fingernägelmehr abbrichst? :D
Ja genau, Sonderanfertigung für Jerry Lee Lewis Imitatoren.... :D

Nachdem die Entwicklung bei Flügeln ja angeblich nur noch wenig Neues bringt und selbst das V-Piano noch nicht mal einen Glissando-Assistenten hat, kommen High-Tech-Bänke jetzt groß raus...;)
 
Shigeru

Shigeru

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.250
Reaktionen
415
Hey Xentis,

da hast du dir wohl ein Auslaufmodell andrehen lassen?

Ich habe heute die brandneue Burghardt CB106 mit Carbonglissando-Mechanik bekommen :-)

Wow! Die geht voll ab

Shigeru

Ja genau, Sonderanfertigung für Jerry Lee Lewis Imitatoren.... :D

Nachdem die Entwicklung bei Flügeln ja angeblich nur noch wenig Neues bringt und selbst das V-Piano noch nicht mal einen Glissando-Assistenten hat, kommen High-Tech-Bänke jetzt groß raus...;)
 
thinman

thinman

Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
3.159
Reaktionen
5.086
ich möchte diesen Faden gerne wiederbeleben.
Mein Problem: Ich hatte mir mal u.a. den Oberschenkel gebrochen. Beim Sitzen während des Übens drückt die Kante der Klavierbank genau auf die Bruchstelle. Ein paar Zentimeter hin oder her rutschen bringen leider nichts. Die Schmerzen werden im Lauf der Zeit immer größer.
Ich bräuchte also eine Bank, die an der Kante sehr dick gepolstert ist.
Das Modell b10 Professionell von Burghardt wurde bereits oben erwähnt, kostet aber ein paar Euronen. :cry:Deshalb meine Frage: Gibt es Alternativen?
Vielen Dank schon im Voraus für Eure Hilfe!
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
11.210
Reaktionen
5.874
Zahnarzt mussn Scheißberuf sein. Alle Leute hassen ihn und nicht mal Geld für ne ordentliche Klavierbank ist da...:denken::schweigen:

Ich hab eine von Andexinger. Fishi hat ja seine dickpolstrige schon oft gepostet. Aber Vorsicht! Man macht wahrscheinlich darauf wenig Fortschritte, weil man dauernd einschläft. :teufel:
 
K

koelnklavier

Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.440
Ich habe eine Klavierbank von Lanzani mit abgeschrägter Sitzfläche (ähnlich einem "Sitzkeil"). Die Polsterung ist sehr fest, was ich als angenehm empfinde. Ich habe das Teil gebraucht erworben und vermute, daß es eine Einzelanfertigung war, da ich Vergleichbares noch nirgends entdeckt habe.
 

Raubmarder

Raubmarder

Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
13
Reaktionen
9
Ich habe eine Klavierbank von Lanzani mit abgeschrägter Sitzfläche (ähnlich einem "Sitzkeil"). Die Polsterung ist sehr fest, was ich als angenehm empfinde. Ich habe das Teil gebraucht erworben und vermute, daß es eine Einzelanfertigung war, da ich Vergleichbares noch nirgends entdeckt habe.
http://images.google.de/imgres?imgu...DOAhWmKMAKHS46C5gQMwggKAEwAQ&bih=617&biw=1280

Leider etwas teuer. Es gibt noch zahlreiche andere Klavierbänke mit schräger Sitzfläche (Suchbegriffe: Klavierbank ergo). Sind aber alle recht teuer. Also bleibe ich wohl bei einem Sitzkeil! :cry:

Gruß
Raubmarder
 
thinman

thinman

Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
3.159
Reaktionen
5.086
Danke an Alle. Mal sehen, wofür ich mich entscheide.

@Klavirus: Die Frage ist nicht, ob Geld da ist, sondern, ob ich gewillt bin, es auszugeben. Und Zahnarzt ist nur für die Patienten ein Schei$$job. Ich liebe ihn. :-D;-)
 
 

Top Bottom