Klavier verkaufen, aber wie?

  • Ersteller des Themas Jenson
  • Erstellungsdatum
J

Jenson

Guest
Liebe Musikfreunde,

in einem Monat ziehe ich um und kann mein Klavier leider nicht mitnehmen. Daher möchte ich es verkaufen.

Vorab möchte ich sagen, dass ich ein totaler Laie bin und froh bin, ein Klavier von einem Flügel unterscheiden zu können.. :blöd:

Das gute Stück ist ein Fuchs & Möhr Klavier (Eiche hell). Habe es vor einem Jahr erworben und professionell stimmen lassen. Sowohl der Transporteur als auch der Klavierstimmer waren vom Klang begeistert. Sie meinten beide, dass es ungewöhnlich ist, dass die Hammer (?) noch in einem so guten Zustand ist, obwohl das Klavier schon sehr alt ist.

Wie kann ich das Klavier nun am besten verkaufen? Einfach bei eBay-Kleinanzeigen reinsetzen und auf einen Interessenten hoffen oder gibt es ein paar nützliche Infos, die ein erfahrener Pianist gerne liest?

Vielleicht gibt es ja unter Euch sogar jemanden, der sich für das Klavier interesiert.

Vielen Dank schon mal für die Hilfe!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
8.828
Reaktionen
4.936
Vielleicht gibt es ja unter Euch sogar jemanden, der sich für das Klavier interesiert.
Hallo,
hier gibt es immer mal wieder Instrumente, die den Besitzer wechseln.
Stell es in den privaten Anzeigen hier ein, Beschreibung, Bilder, Standort, Etagen, Preisvorstellung etc.
Vielleicht interessiert sich ja jemand dafür.
Toni

P.S. Du kannst es ja auch bei anderen Anzeigenanbietern versuchen.
 
S

Scaramouche

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
911
Reaktionen
275
Liebe Musikfreunde,

in einem Monat ziehe ich um und kann mein Klavier leider nicht mitnehmen. Daher möchte ich es verkaufen.
Stell es in diverse Foren. Kannst es auch in ebay einstellen mit guten Fotos.
Oder ans schwarze Brett von Musikschule und Musikhochschule, am besten mit Foto.

Andererseits ein Klavier oder Flügel gebraucht zu verkaufen, da sollte man sich immer eine längere Zeit einplanen.
Oder Du verkaufst es an Händler, aber da bekommt man meist nur einen Bruchteil des Wertes, denn der rechnet die Arbeit hinein, um das Instrument auf eine gewisses machbares Nieveau zu heben und zieht diesen Preis dann noch ab. Da bleibt meist nicht viel übrig.

Das Üble beim Gebrauchtverkauf von Klavier und Flügel. Wenn man ein Gutachten machen lassen möchte und den Wert eines Flügels schätzen lassen möchte, da wird dann die Atlas-Liste heran gezogen, eine Art Schwacke-Liste bei Gebrauchtautos. Ist eher eine Einkaufsliste der Händler, denn eine Verkaufsliste, denn die ausgemachten Preise nach dieser Liste stimmen meist überhaupt nicht mit dem wahren Wert des Instruments überein.

Viel Glück.
 
S

Styx

Guest
Interessant - nun sind hier einige "Gast" - auch der TE...was soll des denn? Entsprechende Themen kann man doch in die Mülltonne kloppen, oder?

Viele Grüße

Styx
 
 

Top Bottom