Klavier Sounds für Garageband

F

face

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
134
Reaktionen
29
Hi,

ich habe heute das erste mal was von meinem Clavinova aufgenommen und musste feststellen, dass die originalen Piano-Soundfiles von Garageband nicht so der Hit sind. Ich habe schon im Internet gesucht, bisher aber nur ein kostenloses Angebot gefunden und da war nicht wirklich was bei...

Kennt ihr da vielleicht noch was?

Viele Grüße,

Max
 
B

BrownEyes

Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
21
Reaktionen
0
BGuude Max,
sprichst von GarageBand fürs IPad oder für den Mac?
Dieser Link behauptet dass man mit dieser Software midiO 1.3 Adds MIDI Out To GarageBand » Synthtopia
die Aufgenommen Daten als Midi-File exportieren kann.
Ich selber habe es nicht ausprobiert und kann nicht sagen ob es funktioniert.
Interessieren würde mich aber auch die Daten in einem sinnvollen Format, also weiterverarbeitbar zu extrahieren.

Angeblich kann man auch mit einem Standard USB/Midi Interface das iPad mit Garage Band zum Midi exportieren nutzen. Auch das konnte ich nicht testen.

Gruß
Patrick
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

face

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
134
Reaktionen
29
Hi,

ich benutze Garageband auf einem Macbook.

Das Programm schaue ich mir mal an. Also im Grund soll ich die Midifiles exportieren und woanders bearbeiten um einen besseren Sound zu erhalten?
Was mich an Garageband grad am meisten stört ist, dass es quasi kein richtiges Nachklingen der Tasten gibt, wodurch einige Läufe die auf dem Klavier gut ohne Pedal funktionieren dann plötzlich sehr abgehackt klingen. Da hab ich auch noch keine Lösung für gefunden...

Viele Grüße,

Max
 
B

BrownEyes

Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
21
Reaktionen
0
Guude Max,
ja das ist meine Idee. Ein Mac hat aber normalerweise ein Midi Ausgang.
Wenn Dir das Nachklingen fehlt könntest Du im Garage Band ein Gitarrenverstärker als Instrument parallel legen. Die Verstärker haben die Möglchkeit Hall als Effekt hinzuzufügen.
Die E-Gitarren-Verzerrungen musst Du natürlich abschalten.
Das ersetzt das gewünschte Nachklingen eines echten Instrumentes nicht, verbessert aber sicherlich den Klang.
Gruß
Patrick
 
R

Rudl

Guest
Ich finde als ehemaliger Mac User, dass Garage Band nicht so der Hit ist. Versuchs doch mal mit Reaper, da gibt´s auch ´ne MacVersion, wenn auch der Windoofs Version etwas hinterherhinckend.

Rudl
 
F

face

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
134
Reaktionen
29
Mein Macbook Air hat leider keinen Midi-Anschluss, geschweige denn sonst irgendwas außer USB und Kopfhörer^^ Das mit dem Hall habe ich schon ausprobiert, das hört sich bei mir leider wirklich nach Hall an, wie wenn man in einer großen Halle spielen würde.

Danke für den Tipp mit Reaper, das werde ich wohl mal ausprobieren. Einen Windows-PC hätte ich hier auch noch stehen, das wäre sonst nicht das Problem. EDIT: sehe grade, dass das 60$ kosten soll, so viel wollte ich jetzt eigentlich nicht ausgeben... ich will ja eigentlich nur zwei-drei Stücke aufnehmen, mehr nicht.
 
B

BrownEyes

Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
21
Reaktionen
0
Guude,
und wenn Du nicht das Midisignal aufzeichnest, sondern falls vorhanden den chinch oder Stereo-Kopfhörer-Ausgang nutzt?
Gruß
Patrick
 
R

Rudl

Guest
Hallo face,

ich hatte die V3 Installiert, im Prinzip kostet das Programm nichts. Nach einer Probezeit von vier Wochen bekommst nur jedesmal wenn du das Programm startest über einen Frame 5 Sekunden ins Gewissen geredet, dass du doch bitte das Programm kaufen sollst. Das war´s. Danach ist das Programm 100%tig voll funktionsfähig.

Rudl
 
F

face

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
134
Reaktionen
29
Ok dann schau ich mir das mal an.

Ja einfach so aufnehmen, daran hatte ich auch schon gedacht. Dachte aber halt anfangs, dass der Sound ja eigentlich besser sein müsste wenn der Computer mir das erstellt... und hab halt grad erst das Midi-Ding gekauft, um über Audio aufzunehmen bräuchte ich noch einen Adapter, Kabel etc (würde das gerne am Air machen weil ich viel unterwegs bin). Außerdem muss man dann bei einem leichten Betonungsfehler nicht alles nochmal aufnehmen, das ist schon ganz praktisch. Am Klavier selbst fällt das ja irgendwie nicht so auf, aber im Programm hier hört man jeden Spielfehler gnadenlos raus.
Ich hab inzwischen die Einstellung für das Nachklingen der Tasten gefunden. Es gibt auch ein Grand Piano on Stage, aber da fehlen bei mir dummerweise einige Töne lol. Naja alles nicht so ideal, ich schau mir aber dann gleich mal Reaper an.
 
B

BrownEyes

Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
21
Reaktionen
0
Ich würde mich freuen, wenn Du Deine Ergebnisse Deiner Versuche hier kundtust.
Gestern Abend kam mir nämlich die Idee meine aktuellen klanglichen Errungenschaften mal im MP3-Format auf der Platte abzulegen, damit ich in X Monaten meine Forschritte erkennen kann, sodenn ich welche gemacht habe.
Auch wenn die Geräuche, die ich momentan erzeuge nicht wirklich aufhebenswert sind, möchte ich es für mich machen.
 
F

face

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
134
Reaktionen
29
Hier könnt ihr euch mal den Sound anhören, der aus GB rauskommt. Da hab ich aber jetzt schon ziemlich dran drehen müssen... bitte nicht auf Spielfehler achten, ich hab das einfach so reingeklimpert um was zum arbeiten zu haben.

http://dl.dropbox.com/u/49808168/Clair de lune.mp3
 

B

BrownEyes

Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
21
Reaktionen
0
Um die Aufnahme bewerten zu können, wären zwei Vergleichs-MP3's interessant.
A) Wie klang es aus GB ohne die Veränderungen (welche Veränderungen hast Du gemacht)
B) Wie klingt es direkt aus dem Klavier ohne über GB zu gehen (ich weiß, dass geht mom. so nicht)

Ohne den Vergleich von A) und B) kann ich die Aufnahme nicht bewerten.
 
F

face

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
134
Reaktionen
29
Um die Aufnahme bewerten zu können, wären zwei Vergleichs-MP3's interessant.
A) Wie klang es aus GB ohne die Veränderungen (welche Veränderungen hast Du gemacht)
B) Wie klingt es direkt aus dem Klavier ohne über GB zu gehen (ich weiß, dass geht mom. so nicht)

Ohne den Vergleich von A) und B) kann ich die Aufnahme nicht bewerten.
Ok ganz schrecklich ists jetzt nicht, stimmt... Das Soundfile kann ich aber gleich auch mal ohne die leichte Bearbeitung abspeichern.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.295
Ich hab einen uralt-Mac und da lief Garageband gerade so. Ist ein nettes Spielzeug und besser als jedes Garagenklavier wie ich finde :D
Hab damals eine kleine Soloband gemacht, die mir ein wenig leblos erscheint, da es zu sehr "in time" ist - aber das Klavier passt ganz gut dazu... ;)
http://dl.dropbox.com/u/48465943/Garageband.mp3

LG
Michael

Link geändert - hat nicht funktioniert -.-
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

face

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
134
Reaktionen
29
Wie bekomme ich denn jetzt bei Reaper nen Piano-Sound hin? Ich verzweifle langsam... dass man das bei FX irgendwie einstellt weiß ich inzwischen, und so nen synthetischen Sound bekomm ich da sogar geladen. Aber wo finde ich ein Klavier?!
 
R

Rudl

Guest
Es gibt Unmengen von VSt Plugins, da gibs sicher auch Piano Plugins.

Oder du schaffst mit Soundbibliotheken, z.B. Independence. Da gibt´s auch ne free Version: | yellow tools | - Independence Free 2.5

Bei Reaper gibt es ja ein FOrum, und ein deutsches Unterforum, die sind sehr hilfsbereit.

RUdl
 
 

Top Bottom