Klavier mit Silent System oder E-Piano wenn man hauptsächlich mit Kopfhörern spielt?


S
solea
Dabei seit
15. Jan. 2022
Beiträge
10
Reaktionen
10
Hallo zusammen!

Ich habe schon einige Tage im Forum mitgelesen und habe nun selbst eine Frage.

Kurz zu mir: ich bin Anfang 40 und hatte diese Woche meine erste Klavierstunde. Ich wollte schon sehr lange mit dem Klavierspielen anfangen, endlich klappt es und ich bin so happy und begeistert, dass ich mir jetzt gerne ein Klavier für zuhause zulegen möchte.

Ich schwanke zwischen Klavier mit Silent System als Mietkauf und E-Piano und war heute auch im ortsansässigen Klavierhaus, um das mal persönlich auszutesten. Ich kann ja jetzt noch wirklich nichts außer Bruder Jakob :004:, aber selbst ich habe natürlich den Unterschied gemerkt. Mein Problem ist allerdings, dass ich in einem super-hellhörigen Mietshaus wohne. Wenn bei meinen Nachbarn das Handy auf lautlos und Vibration gestellt ist denke ich, es ist meines (sonst erkenne ich es am Klingelton). Wenn meine Nachbarn Radio in normaler Lautstärke hören, kann ich mitsingen. Dieses Level von hellhörig. Von daher würde ich sowohl Klavier also auch E-Piano zu 90% mit Kopfhörern spielen.

Daher stellt sich mir die Frage: macht es unter diesen Umständen überhaupt Sinn, in ein Klavier mit Silent System zu investieren? Der Ton den ich da über Kopfhörer höre ist ja auch digital - dann kann ich ja auch gleich ein E-Piano kaufen. Und das Thema Klavier dann in Angriff nehmen, wenn ich in einer Wohnung wohne die etwas besser schallisoliert ist. Oder macht das vom Spielgefühl, Tastenanschlag etc so einen großen Unterschied, dass selbst Klavier mit Silent System immer dem E-Piano vorzuziehen ist? Vor allem als Anfänger? Bin gerade etwas ratlos...

Ich bedanke mich bereits im voraus ganz herzlich für Eure Einschätzung!

viele Grüße
Soleá
 
agraffentoni
agraffentoni
Dabei seit
13. Jan. 2011
Beiträge
9.955
Reaktionen
5.641
Bei einem Klavier mit Silent wird die Mechanik (Hämmer) im Silentmodus abgestoppt.
Das könnte zu Geräuschentwicklung führen, die in der Nachbarwohnung störend wahrgenommen wird.
Ein Digitalpiano hat auch bewegte Mechanikteile, die Geräusche verursachen, vielleicht etwas weniger als das Klavier mit Silent.
Da hilft nur ausprobieren und eventuell sich mit den Nachbarn zu arrangieren.
 
susa
susa
Dabei seit
28. Sep. 2021
Beiträge
317
Reaktionen
276
Würde dir Klavier mit Silent empfehlen, auch wenn du nur ab und zu akkustisch spielen kannst. Kenne atx2 und atx3 von Kawai und fand beides gut. Mein 1000€ yamaha Digi damit zu vergleichen ist wahrscheinlich unfair… ein Digi in einer ähnlichen Preisklasse wie die Kawais hatte ich nie.
Und zur Hellhörigkeit: wenn ihr eh alles hört, sind die Nachbarn vielleicht etwas toleranter?
 
susa
susa
Dabei seit
28. Sep. 2021
Beiträge
317
Reaktionen
276
@agraffentoni Also beim Kawai hatte ich das Problem nicht. Wenn man mit Kopfhörer übt, kann man am Nebentisch arbeiten. Testet mein Mann täglich.
Tastenklappern habe ich bei Digi und Silent, aber da ist Husten lauter
 
S
solea
Dabei seit
15. Jan. 2022
Beiträge
10
Reaktionen
10
Bei einem Klavier mit Silent wird die Mechanik (Hämmer) im Silentmodus abgestoppt.
Das könnte zu Geräuschentwicklung führen, die in der Nachbarwohnung störend wahrgenommen wird.
Ein Digitalpiano hat auch bewegte Mechanikteile, die Geräusche verursachen, vielleicht etwas weniger als das Klavier mit Silent.
Da hilft nur ausprobieren und eventuell sich mit den Nachbarn zu arrangieren.
Hm, guter Punkt mit der Geräuschentwicklung durch die Mechanik. Spricht ja dann eher für ein Digi.

Würde dir Klavier mit Silent empfehlen, auch wenn du nur ab und zu akkustisch spielen kannst. Kenne atx2 und atx3 von Kawai und fand beides gut. Mein 1000€ yamaha Digi damit zu vergleichen ist wahrscheinlich unfair… ein Digi in einer ähnlichen Preisklasse wie die Kawais hatte ich nie.
Und zur Hellhörigkeit: wenn ihr eh alles hört, sind die Nachbarn vielleicht etwas toleranter?
Ne im Gegenteil, dadurch dass wir so gut wie alles hören sind hier alle im Haus extrem rücksichtsvoll. Daher würde ich akustisch tatsächlich nur sehr sehr selten spielen...
 
DonMias
DonMias
Dabei seit
10. Aug. 2015
Beiträge
3.098
Reaktionen
3.807
Oder macht das vom Spielgefühl, Tastenanschlag etc so einen großen Unterschied, dass selbst Klavier mit Silent System immer dem E-Piano vorzuziehen ist? Vor allem als Anfänger?
Ich denke schon. Insbesondere vom Klang und von der Verbindung von Spiel und Klang. Gerade für einen Anfänger.
Wenn man mit Kopfhörer übt, kann man am Nebentisch arbeiten. Testet mein Mann täglich.
Dann ist entweder das Kawai im Silent Modus extrem leise oder Dein mein relativ unempfindlich. Bei meinem Yamaha P116 könnte ich im Silent-Modus nicht daneben arbeiten.

@solea: Ich denke, Du musst die Instrumente ausprobieren. Nur so kannst Du entscheiden, ob das Silent-Klavier leise genug ist. Wenn Du es eh nie im Akustikmodus spielst, dann bist Du mit einem Digi wahrscheinlich besser bedient.
 
susa
susa
Dabei seit
28. Sep. 2021
Beiträge
317
Reaktionen
276
@DonMias man hört nur den Tastenanschlag, den hast beim Digi aber auch.
 
susa
susa
Dabei seit
28. Sep. 2021
Beiträge
317
Reaktionen
276
Was vielleicht interessant wäre: wieviel kostet ein gutes Digi? Wieviel kostet ein gutes Klavier mit Silentmodus?
Wieviel bekomm ich noch fürs Digi wenn nach dem (geplanten?) Umzug es ein akustisches Klavier werden darf? Wie sieht es am neuen Wohnort aus, wäre da Silent nicht auch als Option gut?
 
susa
susa
Dabei seit
28. Sep. 2021
Beiträge
317
Reaktionen
276
@DonMias Kann ich nicht bestätigen. Lautstärke hängt eher vom Stück und der Fingernagellänge ab.
 
S
solea
Dabei seit
15. Jan. 2022
Beiträge
10
Reaktionen
10
@solea: Ich denke, Du musst die Instrumente ausprobieren. Nur so kannst Du entscheiden, ob das Silent-Klavier leise genug ist. Wenn Du es eh nie im Akustikmodus spielst, dann bist Du mit einem Digi wahrscheinlich besser bedient.
Du meinst ich soll die beide mal zuhause bei mir ausprobieren? Im Klaviergeschäft habe ich beide getestet, da kamen sie mir sehr leise vor. Aber das ist natürlich nochmal was anderes als wenn man es dann im eigenen Wohnzimmer stehen hat. Plus das war ja nur der Tastenanschlag. Wenn da noch Geräusche durch die Mechanik dazu kommen hab ich die mit hoher Wahrscheinlichkeit im Laden überhaupt nicht wahr genommen.

Was vielleicht interessant wäre: wieviel kostet ein gutes Digi? Wieviel kostet ein gutes Klavier mit Silentmodus?
Wieviel bekomm ich noch fürs Digi wenn nach dem (geplanten?) Umzug es ein akustisches Klavier werden darf? Wie sieht es am neuen Wohnort aus, wäre da Silent nicht auch als Option gut?
Ich würde für ein Digi so zwischen 1.000 und 1.200 Euro ausgeben. Das was ich konkret getestet hab war ein Roland RP 701. Das Klavier mit Silent war ein Yamaha B1 für 5.500 Euro. Umzug ist vorerst nicht geplant. Ich bin in die Wohnung erst vor 6 Monaten eingezogen (da wusste ich nicht um die Hellhörigkeit, sonst wäre ich hier nie eingezogen. Aber das ist ein anderes Thema) und ich wohne in München, da ist es auch leider nicht so einfach, eine gute und bezahlbare Wohnung zu finden.
 

DonMias
DonMias
Dabei seit
10. Aug. 2015
Beiträge
3.098
Reaktionen
3.807
Du meinst ich soll die beide mal zuhause bei mir ausprobieren?
Nee, ich meinte tatsächlich im Laden testen. Aber das hast Du ja schon gemacht. Evtl. noch mal in den Laden gehen und genauer hinhören.

Ansonsten kann ich da dann leider auch nicht mehr zur Entscheidungsfindung beitragen, als ich bisher getan habe, außer noch mal zu wiederholen: Wenn ein akustisches Instument in Frage kommt, sollte diesem der Vorzug gegeben werden. Wenn ein akustisches Instrument nicht in Frage kommt, ist ein Digi besser als nix. Ob das von dir getestete Roland was taugt, kann ich nicht beurteilen. Ich habe nur Erfahrungen mit einem Yamaha CLP 575 (das hatte ich 2 Jahre ) und meinem aktuellen Yamaha P116 SH.
 
samea
samea
Dabei seit
4. Jan. 2018
Beiträge
998
Reaktionen
1.012
Du solltest auch an ein Hybridpiano denken - Yamaha NU1X, Kawai Novus NV5, Kawai CA 99 und CA 79. Die Mechanik ähnelt einem Klavier, du spielst auf einer wirklichen Klaviatur; die Tonerzeugung ist jedoch digital. Ich war in einer ähnlichen Situation wie du und habe mich für das NV5 entschieden.
 
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
801
Reaktionen
372
Wenn schon Hybrid, dann würde ich gleich eines mit Flügelmechanik nehmen.

Was vielleicht interessant wäre: wieviel kostet ein gutes Digi? Wieviel kostet ein gutes Klavier mit Silentmodus?
Wieviel bekomm ich noch fürs Digi wenn nach dem (geplanten?) Umzug es ein akustisches Klavier werden darf? Wie sieht es am neuen Wohnort aus, wäre da Silent nicht auch als Option gut?
In dem Fall würde ich wohl ein Digi kaufen und im Fall eines Umzugs das Digi behalten und ein akustisches Instrument ohne Silentfunktion kaufen. Das ist insgesamt wohl billiger als ein akustisches mit silent, und außerdem hat man noch ein mobiles Instrument zur Verfügung.
 
M
Marlén
Gesperrt
Dabei seit
7. Dez. 2021
Beiträge
212
Reaktionen
74
In der beschriebenen Situation auf jeden Fall ein gutes Digi oder Hybrid. Ein akustisches Klavier hat nur Vorteile, wenn man akustisch spielt. Beim Akustischen musst du vielleicht 100,- € jährlich für Stimmung noch hinzurechnen. In München mehr. Diese gesparten laufenden Kosten kann man ruhig bei der Anschaffung des Digis drauflegen.

Auch Überlegungen "für später" sind hinfällig. Wenn du irgendwann mal umziehst, würde der Klaviertransport auch wieder einige Hunderter kosten. Die kannst du wiederum sparen und dann in den Kauf eines Klaviers stecken.
 
Zuletzt bearbeitet:
S
solea
Dabei seit
15. Jan. 2022
Beiträge
10
Reaktionen
10
Vielen herzlichen Dank für Eure Ratschläge! Dann wird es das Digi :001:
 
Robinson
Robinson
Dabei seit
18. Jan. 2016
Beiträge
822
Reaktionen
473
Vielen herzlichen Dank für Eure Ratschläge! Dann wird es das Digi :001:
Kann ich nur dazu raten .
Aber gleich was ganz gutes wie ein CA 99 oder NV5s oder noch besser das NV10s das hat gleich Flügeltastatur.
Du wirst nach einigen Monaten wenn du etwas mehr spielen kannst den Unterschied zu einem billig Digitalpiano merken.
Die Vibration in den Tasten ist ähnlich spürbar wie bei einem akkustischen Klavier oder Flügel.
Ein billig Digi ist immer leblos.
 
 

Top Bottom