Kennt jemand den Komponisten dieses Stücks?


R
raffael
Dabei seit
7. Apr. 2007
Beiträge
3
Reaktionen
0
Fips7
Fips7
Dabei seit
16. Feb. 2009
Beiträge
3.617
Reaktionen
1.376
..."eines dieser Preludes"...? Das klingt fast so, als wüsstest du eh, wer der Komponist ist...

Ich kenne das Stück nicht, kann dir also leider nicht weiterhelfen. Vielleicht hat es der Pianist ja selber geschrieben...

Grüße von
Fips
 
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
10
Er hat 10 oder mehr Präludien hochgeladen. Ich könnte mir auch vorstellen, daß er die selbst geschrieben hat, zumal er bei anderen Stücken die Komponisten erwähnt hat. Frag ihn doch direkt über Youtube.
 
Y
Yannick
Dabei seit
8. Okt. 2009
Beiträge
633
Reaktionen
0
also ih mir gefällt das angegeben stück überhaupt nicht :confused: vielleicht liegt es aberan der interpretation, achja und das dürfte sein eigenes sein:rolleyes:
 
E
Emma
Dabei seit
13. Apr. 2008
Beiträge
563
Reaktionen
3
Nee, hört sich schon etwas gewöhnungsbedürftig an, man wartet auf die Hauptmelodie, die aber nicht kommt, sondern eine Aneinanderreihung von Akkorden, kein Höhepunkt, nichts woran man sich klammern könnte (und die Solisten rechts vom Flügel sehen auch ziemlich verschreckt aus, als ob sie auf das Ende einer Katastrophe warten:), scheint recht modern zu sein, kann mir nicht vorstellen dass es ein "alter Meister" ist, soviel Freistil durfte man früher doch gar nicht ausüben. Oder ist es nur die Begleitung zu der Musik/Gesang, der danach kommt? Eine Einleitung oder sowas.
Aber würde mich auch interessieren, wer der Komponist ist.
 
H
Hacon
Dabei seit
28. Juli 2007
Beiträge
2.443
Reaktionen
0
Ich weiß gar nicht, was ihr habt. Mir gefällts :rolleyes:

Vielleicht müsst ihrs euch nur öfter anhören :confused:
 
R
raffael
Dabei seit
7. Apr. 2007
Beiträge
3
Reaktionen
0
Juhu, wenigstens Einer, dem es gefällt :-)
@Emma: Du solltest Dir mal noch die anderen Preludes anhören ;-) Da hört man keine aneinandergereihten Akkorde und man denkt schließlich bei Nummer 3 schon nicht mehr daran, dass es bloß ne Einleitung zu irgendwas ist :-)
 
Kleines Cis
Kleines Cis
Dabei seit
23. Feb. 2009
Beiträge
689
Reaktionen
0
Préludes sind schon lange keine Einleitungen mehr zu irgendwas...
 
E
Emma
Dabei seit
13. Apr. 2008
Beiträge
563
Reaktionen
3
Sergio Militello, geboren im Jahr 1968, ist einer eklektischer Musiker, hat er OrgelKonzerte in verschiedenen Nationen in Europa gegeben. Er ist auf nationalen und internationalen Festivals und musikalischen Konzertselektionen aufgetreten, und hat immer lebhafte Zustimmung bei Publikum und Kritikern für seine künstlerische Qualität, Auswahl der Repertoirs und Gewandtheit in der Kunst der extemporären Improvisation, mit der er gewöhnlich seine Konzerte beendet, erhalten; eine Technik, die ihn Seite an Seite mit der großen internationalen Tradition stellt. Als Interpret und Komponist hat er mit italienischen Plattenfirmen und Verlagen zusammengearbeitet, er hat CDs aufgenommen und seine Werke veröffentlicht. Er ist Gründer des “CENTRO DIFFUSIONE MUSICA SACRA”(Zentrum für Verbreitung sakraler Musik), das dazu bestimmt ist, in der Welt das unschätzbare kulturelle Vermögen der Sakralen Musik in den Jahrhunderten wert zusteigern, vorzustellen und zu verbreiten. Er ist Direktor des "Diözeseinstituts für Sakrale Musik" der Erzdiözese von Florenz und Mitglied der Beratung des nationalen Liturgischen Büros der italienischen Bischofskonferenz (Roma). Er ist Organist des Dom von Florenz und Kapellemeister.

Also für mich ist es mehr ein "künstlerischer Pianist", Jemand der eine spezielle Art des Ausdrucks verwendet, nämlich mit dem Klavier, so gesehen hat das Ganze einen ganz anderen Gesichtspunkt. Mir gefällt es zwar "musikalisch" immer noch nicht so sehr, aber künstlerisch: einfach super. Bin für alles in der Richtung offen!
 
 

Top Bottom